Schau – Seite 2

Hier steht Banner w200-left

WAS IST, WENN…
… ER VORHER 18 SEKUNDEN GESCHAFFT HAT, UND JETZT NICHT MAL MEHR 8 SEKUNDEN HINKRIEGT?

Wenn du die Dauer eines Verhaltens aufbauen willst, kommt es manchmal vor, dass dein Hund eine Art Rückfall bekommt. Ihr wart beispielsweise schon bei 18 Sekunden, als er weggeschaut hat. Du hast wieder bei 5 Sekunden angefangen, dann auf 6 Sekunden erhöht, dann auf 7 Sekunden – und bei 8 Sekunden schaut er wieder weg. Was soll das denn bedeuten? Er hat vorher 10 Sekunden lang einen wunderbaren Blickkontakt gehalten, dann habt ihr problemlos die 15 Sekunden überschritten und jetzt auf einmal schafft dein Hund nicht einmal mehr 10 Sekunden?! Nun, wer weiß schon, was sich im Kopf eines Hundes abspielt? So was passiert halt. Ein Aussetzer. Ein Kurzschluss im System. Leb damit. Halte durch. Wenn ihr euch da durchgekämpft habt, wird das Verhalten stärker als vorher sein und dein Hund wird es dir mit viel mehr Zuversicht anbieten.

WIE SAG ICH’S MEINEM HUNDE:
Du hast ein “Schau”-Zeichen bei 10 Sekunden eingesetzt, als du aber angefangen hast, die Dauer auf 30 Sekunden auszudehnen, hast du das Signal selbstverständlich nicht mehr verwendet. Wenn ihr 30 Sekunden geschafft habt, führst du es wieder ein.

SO GEHT’S WEITER:
Arbeitet euch auf 30 Sekunden festen Blickkontakt hoch: in jedem Zimmer, im Auto, auf der Straße, in der Auffahrt, im Hinterhof, einfach überall, wo es dir einfällt. Wenn dein Hund ein besonderes Lieblingsspielzeug hat, lege es auf den Boden und übe Lieblingsspielzeug-Zen mit 30 Sekunden Blickkontakt, und dann erlöse ihn: Belohne ihn mit einem tollen Spiel – dich 30 Sekunden lang anzusehen, anstatt sich sein Spielzeug zu schnappen, verdient ein sehr feines Spiel!

Weiter geht’s mit dem nächsten Artikel: Sitz *

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Hier steht der Banner W336