Distanzarbeit – Seite 2

WAS IST, WENN…
Nun, bis jetzt habe ich nie jemanden getroffen, der mit dieser Übung Probleme hatte. Wenn du ein Problem haben solltest, bitte schreibe mir, damit ich es ergänzen kann!

WIE SAG ICH’S MEINEM HUNDE:
Der leichteste Weg, um ein Signal einzuführen, ist natürlich, wenn du ihm sagst, wie es heißt, wenn er gerade um den Pfosten herumgeht (beispielsweise “Geh rum”). Reduziere so bald wie möglich deine Körpersprache und das Locken.
Der schwierigere Weg ist, das Benehmen in links Herumgehen und rechts Herumgehen aufzuspalten und jede Richtung mit einem eigenen Signal zu belegen. Standard-Hütesignale sind beispielsweise “Away” für das Herumgehen gegen den Uhrzeigersinn, also linksherum, und “Get by” für das Herumgehen im Uhrzeigersinn, also rechtsherum.

Hier steht Banner w200-leftSO GEHT’S WEITER:
Stell’ deinen Pfosten irgendwo hin, wo du und dein Hund ziemlich regelmäßig vorbeigehen. Sag deinem Hund, ob er bei dir bleiben oder um den Pfosten herumgehen soll – aber nicht in einer bestimmten Reihenfolge, sondern ganz zufällig, damit dein Hund es nicht vorhersehen kann. Übe mit Hund und Pfosten auf deiner rechten Seite und auf deiner linken Seite. Übe es in beiden Richtungen. Übe es um verschiedene Gegenstände herum. Nimm größere Objekte, wenn dein Hund sicherer wird. Kann er um einen Stuhl herumgehen? Um ein Sofa? Um ein Auto? Ja, jetzt geht’s ans Eingemachte!
Es gibt hierbei auch noch ein interessantes Detail. Fällt es deinem Hund leichter, um den gleichen Pfosten, aber an einer anderen Stelle zu gehen, oder ist es leichter für ihn, wenn du ein anderes Objekt an die gleiche Stelle stellst?

Anm. d. Ü.:
Wenn du später mit deinem Hund Agility machen willst, dreh die Schultern mit in die Bewegung. Das heißt, du lockst ihn mit der linken Hand im Uhrzeigersinn um den Pfosten und mit der rechten Hand gegen den Uhrzeigersinn. Dadurch drehst du automatisch die Schultern richtig mit. Diese Schulterdrehung ist später einmal eine der wichtigsten Führhilfen für deinen Hund, daher ist es gut, sie von Anfang an korrekt einzusetzen. Baue das Handsignal ab, wenn dein Hund sicher geworden ist und schicke ihn nur mit Körpersprache – Blickrichtung und Schulterdrehung – um den Pfosten.

Veranschaulichung:
Die beiden komischen Figuren sind ein Mensch und ein Hund. Das blaue Dreieck symbolisiert einen Pfosten oder Pylon, um den der Hund läuft.

Hund geht im Uhrzeigersinn um den Pfosten

Hund geht gegen den Uhrzeigersinn um den Pfosten

Weiter geht’s mit dem nächsten Artikel: Geh an deinen Platz

Nach oben zum Inhaltsverzeichnis

Hier steht der Banner W336