Moderation im Forum

Hier kannst Du verbesserungsvorschläge, Anregungen, Kritik und Wünsche zum Forum schreiben.

Moderation im Forum

Beitragvon klaus » Do 15. Okt 2009, 23:47

Hallo zusammen,

wir (also meine Mods und ich) bräuchten mal wieder etwas Input von euch und ein paar Denkanstösse.

Und zwar geht es um die Moderation, was diese leisten können sollte, muss und wie ihr euch eine gute Moderation vorstellt.

Ich stelle mal zwei Positionen zur Diskussion.

- Eine Moderation sollte neue User begrüssen, Useranfragen in jedem Fall beantworten (ob kompetent oder nicht sei mal dahin gestellt, hauptsache es wird reagiert). Eine Moderation sollte auch regelmässig neue Themen einstellen und versuchen laufende Diskussionen im Gange zu halten.

- Eine Moderation sollte sich auf die Einhaltung der Forenregeln beschränken, sich ansonsten wie ein ganz normaler "User" verhalten. Die Moderation sollte keinen Einfluss auf den "natürlichen" Verlauf eines Forums haben und eine möglichst grosse Meinungsvielfalt ermöglichen.

Wir hatten in den vergangenen Wochen immer wieder mal Userfeedbacks, die mich zum Grübeln gebracht haben. Darin wurde auch manchmal von der Moderation eine Stellungnahme zu bestimmten Themen gefordert. Das ist natürlich ein ganz schwieriges Thema, denn im Sinne der Meinungsvielfalt fände ich persönlich so eine Moderatorentätigkeit problematisch. Ich denke unsere tollen Mods hier haben den Spagat zwischen Moderatorentätigkeit und persönlicher Meinung auch immer gut hinbekommen.
Denoch möchte ich fragen, ob diese "Neutralität" auch in Streitfragen noch erwünscht ist und ob wir diese Linie aufrecht erhalten sollen.
Also wie seht ihr das?

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Foxi » Fr 16. Okt 2009, 10:27

Bevor ich mich hier angemeldet habe, habe ich erstmal eine Weile anonym nur mitgelesen. Und als ich merkte das hier ein supernetter Umgangston herrscht und man auch für dusselige Anfängerfragen nicht ausgebuht oder gar beleidigt wird, mich dazu entschlossen mich hier anzumelden.

Das ist jetzt schon über ein Jahr her und in den letzten Wochen und Monaten waren da mal der ein oder andere Thread wo das plötzlich nicht mehr so war. Das fand ich sehr schade. Weil meine Motivation von damals in Frage gestellt wurde und ich mir überlegt habe was wohl die ganzen vielen neuen User wohl von diesem Forum halten würden.

Wenn das zum Zeitpunkt meiner Anmeldung so gewesen wäre, hätte ich mir das, glaub ich, nochmal überlegt. Aber ich kenne ja inzwischen, zumindest virtuell, einige User und mag die Diskussionen mit ihnen oder auch nur deren Diskussionen untereinander. Deswegen bin ich immer noch dabei. Obwohl ich festgestellt habe das einige User seit einiger Zeit nicht mehr schreiben, was sie vorher fast täglich gemacht haben. Auch das finde ich sehr schade.

Ich vermute das hängt mit diversen Threads zusammen. Wo eben meines Erachtens zu spät, seitens der Mods, auf grobe Beleidigungen, auch zwischen den Zeilen, drauf reagiert wurde.

Sicher kann man sagen, das regt das Interesse an und es war noch nie soviel los usw. Aber das finde ich doch ein bißchen "sensationslüstern" seitens der User, wenn das wirklich so sein sollte.
Ich habe einige Threads irgendwann einfach gar nicht mehr verfolgt. Es hat mich gelangweilt, wenn sich da zwei User fiese Sachen an den Kopf geworfen haben.

Mein Fazit:
Es wäre schön wenn schon etwas eher eingegriffen würde. Das das nicht immer einfach ist, ist mir klar. Aber wenigstens versuchen kann man es ja mal.
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

Beitragvon Cece » Fr 16. Okt 2009, 11:07

Was sollte m.E. eine Moderation tun?

- Sie sollte in erster Linie darauf achten, dass ein angenehmes Forenklima bewahrt bleibt.

Damit meine ich nicht, dass jede Diskussion im Keim erstickt wird. Ein Forum ist ja schließlich dazu da.
Aber es sollte darauf geachtet werden, dass keine Beleidigungen im Raum stehen bleiben und Streits ausarten.

Das mit dem "neue Themen erstellen" und "Threads in Gang halten" ist für mich absolut nebensächlich. Das läuft von allein.
Eine Moderation sollte eher darauf achten, dass nicht vollkommen ins Offtopic geglitten wird und eine gewisse Ordnung eingehalten wird.

Es ist vollkommen okay bzw. sollte so sein, dass Moderatoren sich wie ganz normale User verhalten. Die eigene Meinung vertreten und auch in Diskussionen eintreten.

Ansonsten stimme ich vollkommen mit Foxi überein. Auch ich finde es teilweise befremdend, was hier momentan einfach "laufen gelassen" wird.
Wie soll ich sagen? Ich war immer hellauf begeistert davon (klingt jetzt vielleicht dämlich), wie gesittet hier alle miteinander umgehen und fand es faszinierend, dass es soetwas gibt.
Mittlerweile hat sich das geändert.

Klar gibt es viele Leute, die von einem Friede-Freude-Eierkuchen-Forum nichts halten. Ich gehör nicht dazu. ;)
Der Ton macht eben immer noch die Musik.
Und wenn die verzerrt wird, sollte man vielleicht zu etwas besseren Umgangsformen mahnen.

My two cents.
Cece

Edit: Achso, der Vollständigkeit halber: Moderatoren sollten den Usern helfen, sich im Forum zurecht zu finden. Wenn z.B. jemand offensichtlich nicht mit dem Fotohochladen bspw. klarkommt, sollten sie sich nicht zu schade sein, es auch zum hundersten Mal zu erklären. ;)
Cece
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:00

Beitragvon Merle67 » Fr 16. Okt 2009, 12:52

Hi !

Ich bin seit vielen Jahren in allen möglichen Foren unterwegs und muß sagen, dass es hier im Forum sehr gesittet zugeht.

Natürlich sollten Moderatoren eingreifen, wenn andere beleidigt werden.
Aber das ist auch immer eine Gradwanderung.

Ich war in Foren wo User auf übelste beschimpft wurden und niemand hat etwas dagegen getan.

Ich war in Foren wo "unliebsame" Trheads oder Posts einfach gelöscht und User gesperrt wurden.

Ich denke in einem Forum muss man schon ein dickeres "Fell" haben, weil die User anonym sind und die Hemmungen eher fallen.

Man zahlt für Meinungsfreihet auch immer einen Preis.

Gruß, Ralf
Merle67
 
Beiträge: 269
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 11:59

Beitragvon Hermine » Fr 16. Okt 2009, 15:53

[QUOTE]wie ihr euch eine gute Moderation vorstellt. [/QUOTE]

- reagiert bei hitzigen Diskussionen prompt und frühzeitig zunächst durch einen lockeren Hinweis auf einen sich eventuell verschärfenden Ton und entschärft dadurch bereits, bevor es brennt

- behandelt alle User möglichst gleich

- distanziert sich im Namen aller User prompt von sexistischen, rassistischen, gewaltverherrlichenden Inhalten
Hermine
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 21. Mai 2006, 19:49

Beitragvon Maggy » Fr 16. Okt 2009, 16:26

Mods reagieren hier z.B.

klaus lach...

[B]Frau dondidi
war/ist ja so superschlau... [/B]
sie wird´s neu erfinden müssen wies geht...

gruss
heinrich

Don Didi hat ganz normal gefragt - muß doch so nicht sein 8-|

Und nun sagt nicht ich wäre empfindlich, ich find es nur echt blöd wenn man nicht normal antworten kann.

Ich habe mich ebenfalls zum größten Teil zurück gezogen. Schaue nur noch selten hier rein und bin auch schon wieder weg.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

RE:

Beitragvon klaus » Fr 16. Okt 2009, 16:42

[quote]Ich habe mich ebenfalls zum größten Teil zurück gezogen. Schaue nur noch selten hier rein und bin auch schon wieder weg.[/quote] Gerade gestern hab ich einen fehlerhaften Link in deinem Posting korrigiert. Scheint mittlerweile eine selbstverständliche Dienstleistung der Moderation zu sein, für die man sich auch nicht zu bedanken braucht.... Soviel zum Thema "es ist gar nicht mehr nett hier" ;)
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

RE:

Beitragvon klaus » Fr 16. Okt 2009, 18:23

@Foxi
[QUOTE]Obwohl ich festgestellt habe das einige User seit einiger Zeit nicht mehr schreiben, was sie vorher fast täglich gemacht haben. Auch das finde ich sehr schade.
Ich vermute das hängt mit diversen Threads zusammen. Wo eben meines Erachtens zu spät, seitens der Mods, auf grobe Beleidigungen, auch zwischen den Zeilen, drauf reagiert wurde.[/QUOTE]Auf grobe Beleidigungen wurde hier eigentlich immer reagiert. Aber wo ist die Grenze zwischen "Beleidigung" und "beleidigt sein"? Manche sind ja schon beleidigt, wenn jemand anderer Meinung ist. Also da muss ich einfach sagen, solang keine offensichtlich grobe Beleidigung vorliegt, gibt's auch keinen Grund zu reagieren. Wenn jemand schreibt "Du bist eine dumme Gans", dann ist der Fall klar. Schreibt ein anderer aber "Du hast keine Ahnung", ist der Empfänger genauso beleidigt.

Was das Fernbleiben einger User betrifft, von einer Userin die sich hier auch verabschiedet hatte, weiß ich dass persönliche Gründe in der Familie vorliegen. Da wird dann vielleicht ein Zusammenhang gesehen, der gar nicht besteht.
Dafür sind auch viele neue User dazu gekommen und es haben sich interessante Diskussionen entwickelt, so z.B. der Zeitfenster Thread mit Rastelli und Jasmin.

[QUOTE]Sicher kann man sagen, das regt das Interesse an und es war noch nie soviel los usw. Aber das finde ich doch ein bißchen "sensationslüstern" seitens der User, wenn das wirklich so sein sollte.[/QUOTE]Das grosse Interesse gerade an solchen Threads ist zunächst mal einfach eine Tatsache. Wenn Du Dir die Forenübersichten ansiehst, wird klar, dass gerade die "heissen Threads" genau die sind, die überdurchschnittlich oft angeklickt werden. Gerade der Züchterthread z.B. hat dreimal so viele Klicks, wie "normale Threads" in so einem kurzen Zeitraum.
Worin das Interesse besteht, kann ich nicht beurteilen. Vielleicht sehen's die Leute gerne, wenn sich welche fetzen, vielleicht wollen sie sich ärgern oder fiebern mit mit der einen oder anderen Seite. Oder aber sie können dem Thread eben doch eine wertvolle Seite abgewinnen. Diese Diskussion war ja nicht nur ein entgleistes Streitgespräch sondern es kamen ja auch durchaus interessante Beiträge.

[QUOTE]Ich habe einige Threads irgendwann einfach gar nicht mehr verfolgt. Es hat mich gelangweilt, wenn sich da zwei User fiese Sachen an den Kopf geworfen haben[/QUOTE]Anhand der Views scheinen da viele anders zu denken bzw. zu handeln.

[QUOTE]Aber wenigstens versuchen kann man es ja mal.[/QUOTE]Sicher, versuchen kann man es.

@Cece
[QUOTE]Aber es sollte darauf geachtet werden, dass keine Beleidigungen im Raum stehen bleiben und Streits ausarten.[/QUOTE]S.o. bei Beleidigungen wurde hier eigentlich immer reagiert. Das mit dem Streit ist auch so eine Sache. Wenn ich mich an die alten Usenet Zeiten erinnere, da gab's gar keine Moderation. Wer da mitschrieb wusste eben, worauf er sich einlässt.

Ich find dass es immer schwieriger wird, in Foren mal "anderer Meinung" zu sein. Oft hab ich den Eindruck, dass man gar keine Lust mehr hat, einen anderen Standpunkt dann auch mal mit "Schmackes" zu vertreten, damit man nicht aneckt oder unangenehm auffällt.
Da entschuldigt man sich lieber schon im Vorfeld und betont zig mal, dass es nicht persönlich gemeint ist.

[QUOTE]Das mit dem "neue Themen erstellen" und "Threads in Gang halten" ist für mich absolut nebensächlich. Das läuft von allein.[/QUOTE]Das würd mich eigentlich viel mehr interessieren. In anderen Foren ist es teilweise so, dass die Moderatoren bezahlt werden, sie werden angewiesen, neue User zu begrüssen, Fragen zu beantworten, zum Geburtstag zu gratulieren und vieles mehr. Da werden die Google News zum Thema "Hund" durchsucht und dann Postings geschrieben. "Der hässlichste Hund der Welt wurde gewählt, was haltet ihr davon?" So oder ähnlich lauten dann die Themen. Sicher ist so ein Forum dann "lebendig". Aber mir persönlich gefällt sowas nicht.
Die Moderatoren hier machen das umsonst und aus reiner Leidenschaft und Liebe zur Sache. Schon von daher werd ich mich da gar nicht groß einmischen oder "Anweisungen" geben, denn dann sind sie weg und ich steh alleine da. Hin und wieder besprechen wir mal gemeinsam das ein oder andere Vorgehen, aber im Grossen und Ganzen entscheidet jeder für sich, wann und wie er eingreifen möchte. Anders ist das auf Dauer auch gar nicht durchführbar. Sonst müsst ich tatsächlich dafür bezahlen und das hätte viel weitreichendere Folgen für das Forum.

@Ralf
[QUOTE]Ich denke in einem Forum muss man schon ein dickeres "Fell" haben, weil die User anonym sind und die Hemmungen eher fallen.
Man zahlt für Meinungsfreihet auch immer einen Preis.[/QUOTE]So sehe ich das eigentlich auch. Ich hatte in der Vergangenheit manchmal den Eindruck, als würde von der Moderation erwartet, im Sinne einiger User zu schreiben. So nach dem Motto "warum schreibt ihr nicht, was ich denke?". Das kann aber nicht unsere Aufgabe sein.

Sonst müsst ich dann tatsächlich im Sinne eines "netten" Forums restriktiv vorgehen. Aus anderen Foren kenn ich sowas auch, dort wird dann oft mit fadenscheinigen Begründungen jemand raus geekelt. Er hat sich nicht ausreichend vorgestellt, er hat gegen irgendwelche Regeln verstossen, die Signatur ist zu provokativ oder was auch immer. Im Grunde stört er aber einfach nur die heimelige Harmoniesoße.
Ich hab auch nichts gegen einen "netten" Umgangston. Aber wenn ich dran denke, wie hitzig "früher" diskutiert wurde, ist das hier eigentlich alles im Rahmen.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

RE:

Beitragvon Chiyo » Fr 16. Okt 2009, 22:34

[quote][i]Original geschrieben von Hermine[/i]
- distanziert sich im Namen aller User prompt von sexistischen, rassistischen, gewaltverherrlichenden Inhalten[/quote]
Dergleichen müßte gelöscht werden, wenn mod/admin dergleichen entdecken würde. Es nützt nichts, es stehen zu lassen und sich davon zu distanzieren.

Ich habe bislang noch nichts derartiges gelesen.
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon Jana68 » Sa 17. Okt 2009, 07:17

Hallo,

ich frage mich seit gestern, was dieser Thread hier jetzt schon wieder soll. Der Anlass dafür dürfte klar sein, aber das wurde doch bereits lang und breit durchdiskutiert und die jeweiligen Standpunkte sind doch auch deutlich geworden, oder? Es ging hier hoch her, jetzt hatten sich die Wogen gerade wieder geglättet, es wurden Konsequenzen gezogen - oder auch nicht - und der Keks war doch längst gegessen.

Klärt mich Unwissende doch bitte mal auf.

Ich für meinen Teil hab mich, als das so hochkochte, da weitgehend rausgehalten, weil ich die Diskussion nicht noch unnötig anheizen wollte und jeder weitere Mitschreiber einer zu viel gewesen wäre. Das würde ich auch jetzt lieber tun, aber mir drängt sich gerade der Eindruck auf, dass in diesem Thread noch einmal mehr eine bereits bestehende Linie gefestigt werden soll, damit man später sagen kann "Hättest ja was sagen können, Gelegenheiten gab es schliesslich zu genüge". Ok, dann tu ich das. Denn ich finde es nicht okay, sich unterschwellig sagen lassen zu müssen dass man einfach zu empfindlich ist, wenn andere das als Freifahrtschein für ihre eigene Schreibe ansehen. Was ist so schlimm daran, sich selbst auch mal ein bisschen zurück zu nehmen?

Ich finde es auch nicht okay, jemandem anzuraten, unliebsame Inhalte doch einfach zu überlesen/ignorieren bzw. einfach nicht drauf zu reagieren, denn das kommt für mich einem "Halt doch einfach den Mund" gleich. Wer gewisse Dinge lieber im Sand verlaufen lässt soll das gerne so praktizieren, aber wem das nicht so liegt, der sollte seine Meinung auch bekunden dürfen.

Der einzige Grund, warum ich mich noch nicht wieder abgemeldet habe, ist der, dass ich die Hoffnung nicht aufgegeben habe, hier irgendwann doch nochmal das zu finden, weswegen ich mich einst anmeldete, nämlich gute, hilfreiche Tipps von Clickerern für Clickerer und die, die es werden wollen. In einer Umgebung, wo man sich nicht erst ne Schutzweste anziehen muss bevor man in den Ring tritt, sondern wo es einfach nur so gesittet und freundlich zugeht, wie man es von erwachsenen Menschen erwarten kann, auch wenn sie unterschiedliche Meinungen und Ziele vertreten.

@ Chiyo:

Das Beispiel mit dem schwulen Neger in der Nachbarzelle fand ich seinerzeit gleich in mehrfacher Hinsicht schon äusserst grenzwertig.

Jaaaaa, es ist nur ein Beispiel.
In der Aussage dahinter ist aber so viel Gewalt versteckt, dass mich, die ich hier ja schon wegen 2 Leinenrucklern ermahnt wurde, sowas doch bitte besser nicht öffentlich zu schreiben weil das könnten ja auch andere lesen und dann nachmachen, mich schon sehr wundern musste, warum DA dann kaum etwas Bremsendes zu gesagt wurde.
Jana68
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:17

Nächste

Zurück zu Vorschläge und Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast