Extreme Magen-Darmgeräusche bei Hund

Krankheiten, Impfungen, welches Futter, usw.

Beitragvon snakchen » So 31. Jul 2011, 20:04

Deswegen schrieb ich schon Blutbild mit Hormonen. :)

lg, Karin
snakchen
 
Beiträge: 3688
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 08:05

RE:

Beitragvon Bummi-Mutti » So 31. Jul 2011, 20:08

[quote][i]Original geschrieben von snakchen[/i]

Deswegen schrieb ich schon Blutbild mit Hormonen. :)

lg, Karin[/quote]

Ja, ist sinnvoll in dem Falle.
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Morenas » Mo 1. Aug 2011, 20:00

Hallo,

ich geb mal meinen Senf auch noch dazu.
Zu Allergien :
https://boxermaus.forumieren.de/t3-allergien-kreuzallergien-beim-hund

Zur Schilddrüse
https://www.polarhunde-nothilfe.com/Wissen/wissen_body.htm?https://www.polarhunde-nothilfe.com/Wissen/gesundheit/wissen_schilddruese.htm

https://edoc.ub.uni-muenchen.de/11903/1/Thun_Kristine_von.pdf
(Neuer, Doktorarbeit von 2010, Uni München)

Bei der Bestimmung der Schilddrüsenhormone sollten 4 Werte untersucht werden die da sind :
T4 = Tetraiodthyronin
fT4 = freies T4
T3 = Triiodthyronin
fT3 = freies T3

Ach so : TSH ist auch noch wichtig.

Druck es Dir aus und nimm es mit :D
Es gibt Arzthelferinnen und TA die finden auf dem Analysebogen des Labors fT3 nicht, weil da nicht fT3 steht, sondern freies Triiodthyronin.
Kaum zu glauben aber wahr :-o :-o

Im übrigen ist da die Ute Blaschke-Berthold eine gute Anlaufstelle.

VG
Bernd
Morenas
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 12:37

Vorherige

Zurück zu Gesundheit / Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste