Tausche Stachelhalsband gegen Training

Alles rund um die Erziehung deines Hundes

Beitragvon Morenas » Di 21. Feb 2012, 14:26

Hallo,

[quote] diese ganzen aversiven--- braucht ein guter hundemann gar nicht...
wenn er so gut ist... dass er wieder rudimentär arbeiten kann;)....[/quote]

Oder wenn er weiß, welche Räume er besser nicht betritt.

@HST
Danke für die Erklärung.

VG
Bernd
Morenas
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 12:37

Beitragvon Heavensmama » Di 21. Feb 2012, 17:43

Ich dachte hier gehts ums Clickern... irgendwie hat das nicht wirklich was damit zu tun. Und ganz ehrlich....
in ein Forum zu gehen um mich dann beleidigen zu lassen...das ist nicht wirklich meine Welt.

Jedem das Recht auf seine Meinung aber alle pauschal über einen Kamm scheren als Schwachmaten und Dummschwätzer, das, ganz ehrlich brauche ich nicht wirklich. Darum verabschiede ich mich hier.
Heavensmama
 
Beiträge: 49
Registriert: Do 2. Feb 2012, 17:47

Beitragvon HST » Di 21. Feb 2012, 19:18

Ne es geht hier nicht ums clickern... richtig erkannt...

Es geht hier um eine pedition die eingereicht wurde
um aversivs-ausbildungshilfsmittel...
weiter
vom gesetzgeber
zu stoppen und vom markt zu nehmen...

die hausfrauen habe eben das sage .. !

Kurz noch eine geschichte die ich immer wieder schreibe..

hat sich in den 80ziger jahre zugetragen..

ich kam auf den hundeplatz...
schaute..
dort trainierte ein polizeistaffelführe bei seinem heimischen verein die anfängergruppen...

sagte ich als ich das sah..
HE Fritz was ist das denn für ein gewürge...
was haben die denn an... Nylonhalsbänder..
leuts das wird doch nie was..

was für ein gezerre und geschubse und soweiter...

sag ich .. jetzt zieh denen doch einfach alle mal eine saubere koralle an..

einmal richtig zurückgenommen das wars dann... danach kann man zu plan xy-lon wieder übergehen...

sagt er ... auf diesem platz ist das verboten...
sag ich ::
wer hat den diesen schwachmatenkack verbrochen... ?

sagt er... diejenigen die nie hier unten stehen
und dort auf der veranda sitzen.... die haben die hand für diesen scheiss
gehoben....

Macht weiter... ihr lieben...
und lass euch von eueren hund so richtig verkackeiern....
ihr braucht das alle...

mfg
HST
HST
 
Beiträge: 1002
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:08

Beitragvon summsebrumm83 » Di 21. Feb 2012, 19:55

Hihi...nur gut das mich bis jetzt keiner meiner Hunde verarscht hat.

Und wenn mein Hund manchmal erst bei der 2. Aufforderung kommt....mir scheißegal.

Wenn mein Hund sich gern in Drecklöcher wirft....mir auch scheißegal.

Wenn er mal nicht nur bei Fuß geht....mir auch scheißegal.

Wir haben Spass!

Mein Hund soll kein Hochschulabsolvent sein oder einen Wettkampf gewinnen.....das unterscheidet uns!

Mein Hund ist Hund und das ist gut so...

Weiß ja nicht was du mit verkackeiern meinst? (was übrigends wieder ein herablassender Kommentar ist)

Versuch doch mal am Schluß deiner Beiträge einen nicht anzugreifen oder eine...naja...miese Ausdrucksweise an den Tag zu legen....

Du lebst in deiner und wir in unserer Welt.....so ist es eben.

Ich brauch so einen Umgangston nämlich auch nicht.....sonst ziehe ich mich hier auch zurück und lebe lieber in meiner "Plüschi-Welt" in der mein Hund und ich zufrieden durchs Leben gehen anstatt mich als blöd hinstellen zu lassen.....was ich immernoch ziemlich überheblich und affig finde.
summsebrumm83
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 6. Aug 2007, 13:10

RE:

Beitragvon rastelli » Di 21. Feb 2012, 20:49

Grüß Dich Heavensmama,

[quote][i]Original geschrieben von Heavensmama[/i]

Ich dachte hier gehts ums Clickern... irgendwie hat das nicht wirklich was damit zu tun. Und ganz ehrlich....
in ein Forum zu gehen um mich dann beleidigen zu lassen...das ist nicht wirklich meine Welt.

Jedem das Recht auf seine Meinung aber alle pauschal über einen Kamm scheren als Schwachmaten und Dummschwätzer, das, ganz ehrlich brauche ich nicht wirklich. Darum verabschiede ich mich hier.[/quote]Das ist das ewige Missverständnis. Dieses Forum, so wie ich es kenne, ist offen für vieles, vor allem für viele Meinungen. Es gibt genügend Bereiche die allein dem Clickern gewidmet sind. Geht es um diesbezügliche Fragen, kann man sie dort stellen.
Das Thema hier ist deutlich kontrovers. So wurde es ja schon von den InitiatorInnen der Aktion angelegt. Und Heinrich, der als einer der ganz wenigen unter seinem richtigen (!) Namen postet, hat da halt eine andere Meinung als die meisten hier.
An seinen Stil muss man sich gewöhnen und seine Wortwahl nicht zu wörtlich nehmen. Man kann von jedem lernen und sei es, eine Sache auch einmal aus einem anderen Blickwinkel anzusehen.
Auch das Clickertraining kann man von verschiedenen Seiten betrachten. Nur eines ist ganz schlecht und das ist ein sektenartig vorgegebenes Denk- und Meinungsschema. Wenn man dann endlich ein solches Forum gefunden hat und sich wohlfühlt, kocht man im eigenen Saft. Fortschritt im Kreis. Wer anderes schreibt oder zu denken zu erkennen gibt, fliegt raus.
Da streite ich mich lieber mit Heinrich, wo es nötig ist. Ich habe daraus noch immer Nutzen ziehen können. Manchmal lese ich einen Faden erst gar nicht an. Das liegt in meiner persönlichen Freiheit. Ich kann mich ärgern, aber ich bin nicht verpflichtet dazu.

ciao Martin





rastelli
 
Beiträge: 877
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 21:43

Beitragvon Nic » Di 21. Feb 2012, 22:25

Hi,

irgendwie redet Ihr meiner Meinung nach aneinander vorbei.
[quote]HST: ohne aversiv geht es nicht wirklich....[/quote]

Denke ich auch, aber es geht ja eher um die Frage, ob es nicht ohne Stachelhalsband geht.

[quote]HST: und richtig... je mehr auslese man betreibt desto weniger aversiv muss man bei einzelnen hundeschlägen ... rassen anwenden...[/quote]

..und solche guten Hunde suchen sich gute Hundeleute aus, schreibst du. Diese Gruppe braucht dann schon mal kein Stachelhalsband.

Schlechte Hundeleute – die Gruppe ist deinen Beiträgen nach so groß, dass ich mich mal dazu zähle, aber ich möchte lieber von Otto-Normalhundhalter sprechen, klingt netter. Deren Hunde begegnet man tagtäglich im Wald, auf der Straße, in Hundeauslaufflächen...

Viele klagen über zerrende Hunde und haben ihrem Hund versehentlich beigebracht, wie er sie hinter sich herschleifen muss, um vorwärts zu kommen. Die brauchen aber kein Stachelhalsband, sondern einen geduldigen Trainer, der gut mit Menschen und mit Hunden kann.

[quote] dort trainierte ein polizeistaffelführe bei seinem heimischen verein die anfängergruppen...

sagte ich als ich das sah..
HE Fritz was ist das denn für ein gewürge...
was haben die denn an... Nylonhalsbänder..
leuts das wird doch nie was..

was für ein gezerre und geschubse und soweiter...

sag ich .. jetzt zieh denen doch einfach alle mal eine saubere koralle an..[/quote]


Hmm.....Dazu sag ich: Jetzt nehmt doch einfach mal den Trainer vom Platz und ersetzt ihn durch einen besseren.

Schöne Grüße
Nick
Nic
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 22:44

RE: RE:

Beitragvon klaus » Di 21. Feb 2012, 22:58

Das Forum ist bewusst in mehrere Teilbereiche unterteilt. Da gibt es u.a. das "Allgemeine Hundeforum" und das "Clickertraining mit Hunden". Dieser Thread jetzt steht im "allgemeinen Hundeforum" und (nachdem ich den ja selbst eröffnet habe) war er von Anfang an auf einen kontroversen Meinungsaustausch zu einem Thema, das nichts mit Clickertraining zu tun hat, angelegt. Etwas Pfeffer gehört schon in ein interessantes Forum.

Im Bereich "Clickertraining mit Hunden" gibt es unzählige Threads in denen Fragen zum Clickertraining, besonders Fragen von Anfängern kompetent beantwortet werden.
Kompetenter, wie's eigentlich nicht geht.
Dort hab ich selten Heinrich dazwischen grätschen sehen. Im Gegenteil, ich denke auch im "allgemeinen Hundeforum" bekommt man hier erstklassige Antworten, wie ich finde.

Wenn es dann in einem Thread wie diesem mal etwas hoch her geht, dann freu ich mich darüber. Denn das war hier auch schon anders, zu Zeiten, in denen ich meinte, jeden Streit abwürgen zu müssen. Ernsthafte Beleidigungen konnt ich hier keine finden.

Dass Heinrich gerne mal die Puppen tanzen lässt und das dank seiner Schreibe auch prima hinkriegt, wissen wir seit Jahren. Dass einige andere manche Dinge NICHT schreiben, auch das ist längst bekannt.

Ich selber hab vollstes Verständnis für jemand, der sagt, mein Hund ist nicht perfekt, er soll auch nichts leisten, ausser mir gut zu tun und sich bei mir wohl zu fühlen. Das find ich super!

Nur ist da dann noch das Thema, das Martin ansprach, das der verschiedenen Perspektiven. So und da bin ich jedem User, der uns hier an anderen Perspektiven teilhaben lässt, dankbar.

Letztendlich geht es darum, daß wir uns miteinander austauschen, voneinander lernen und uns aneinander reiben. Dazu besteht dieses Forum und nachdem's die letzten Jahre so vor sich hin gedümpelt ist, seh ich allein aufgrund der vielen Neuanmeldungen, wie gut wir derzeit wirklich sind.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

RE:

Beitragvon HST » Mi 22. Feb 2012, 07:10

[quote][i]Original geschrieben von Nic[/i]

Hi,

irgendwie redet Ihr meiner Meinung nach aneinander vorbei.
[quote]HST: ohne aversiv geht es nicht wirklich....[/quote]

Denke ich auch, aber es geht ja eher um die Frage, ob es nicht ohne Stachelhalsband geht.

[quote]HST: und richtig... je mehr auslese man betreibt desto weniger aversiv muss man bei einzelnen hundeschlägen ... rassen anwenden...[/quote]

..und solche guten Hunde suchen sich gute Hundeleute aus, schreibst du. Diese Gruppe braucht dann schon mal kein Stachelhalsband.

Schlechte Hundeleute – die Gruppe ist deinen Beiträgen nach so groß, dass ich mich mal dazu zähle, aber ich möchte lieber von Otto-Normalhundhalter sprechen, klingt netter. Deren Hunde begegnet man tagtäglich im Wald, auf der Straße, in Hundeauslaufflächen...

Viele klagen über zerrende Hunde und haben ihrem Hund versehentlich beigebracht, wie er sie hinter sich herschleifen muss, um vorwärts zu kommen. Die brauchen aber kein Stachelhalsband, sondern einen geduldigen Trainer, der gut mit Menschen und mit Hunden kann.

[quote] dort trainierte ein polizeistaffelführe bei seinem heimischen verein die anfängergruppen...

sagte ich als ich das sah..
HE Fritz was ist das denn für ein gewürge...
was haben die denn an... Nylonhalsbänder..
leuts das wird doch nie was..

was für ein gezerre und geschubse und soweiter...

sag ich .. jetzt zieh denen doch einfach alle mal eine saubere koralle an..[/quote]


Hmm.....Dazu sag ich: Jetzt nehmt doch einfach mal den Trainer vom Platz und ersetzt ihn durch einen besseren.

Schöne Grüße
Nick
[/quote]

Oh mann

ich bekomm plag...
wenn ich was schreibe
schreibe ich vom optimum ... von 100%...

Manchmal ist die welt nicht immer rosa rot...

[B]Es geht um verbrennen von ausbildungshilfsmittel.. [/B]

der ausdruck ein begriff ?

Derweil bei vielen hunde -nicht bei allen-
die klassische konditionierung sofort greift..

somit muss man verschiedenste ausbildungshilfsmittel am hund haben...
damit man
das eine oder andere verbrennen kann...

Ich will aber jetzt wirklich nicht mehr weiterschreiben..

weil es mir zu dumm ist...

irgendwann
schweigen halt die götter...

Jetzt wisst ihr wieso götter
wenn ihr gegen himmel blickt schweigen....

weil es ihnen zu dumm geworden ist
mit diesem menschen .. der in den himmel blickt
und ständig...

brabbelt...

aber
aber
aber....


mfg
HST

HST
 
Beiträge: 1002
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:08

Beitragvon HST » Mi 22. Feb 2012, 08:22

Noch was... es käme mir sonst hinten raus...

Wer von euch Kadetten
war schon mal

Im Ringsport... und folgende
beim Pointen (grosse suche)
bei
der Kleemanns Ausleseprüfung

oder anders wo

NATIONA
und
INTER national

auf dem treppchen gestanden...

und das nicht nur einmal

mit einem hund

sondern mit verschiedenen hunden... ???

Merkt ihr was...

Diejenigen die wie lemminge ... dem rattenfänger von hameln

hinter dem spruch

[I]Tausche Stachelhalsband gegen Training[/I]

herlaufen...

sind genau solche
die
dem kaiser wilhelm 14/18
und noch einem
jubelnd

die spaten hoch... im gleichschritt marsch
an die front maschiert sind..

euphorisch ... jauchzend...
denn sie wussten nicht was ihnen bevorstand...
dem schlachtvieh...... mehr waren sie nicht !

die drahtzieher ... tanzen unterdessen... und vergnügten sich anderweitig und zählten ihre
kohle.... die sie mit diesen dingen verdienten

IHR habt keine ahnung...
was ist der mensch nur für ein dumm dämliches wesen...

ich schäme mich
auf das tiefste,
dass ich zu dieser gattung gehöre...

mfg
HST
HST
 
Beiträge: 1002
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:08

Beitragvon Anke + Franziskus » Mi 22. Feb 2012, 11:26

Hi,

auch wenn ich nicht für diese Petition bin...

seit 15 Jahren (oh je, wie lang wir uns schon kennen) ist es in diesen Schädel nicht rein zu bekommen: Es gibt reichlich Menschen, die mit ihren Hunden gar keine Pokale gewinnen WOLLEN.

Pokale sind SPORT, das kann man machen, wenn man mag, aber das hat wenig mit dem normalen Leben zu tun. Dafür kenne ich viel zu viele TOP-Sporthunde aus diversen Disziplinen, die im Alltag auch im Umgang mit ihrem HF eine Katastrophe sind.

Und das was Du von den Pointern da immer wieder anführst ist auch nur SPORT, das hat mit Jagd wenig zu tun, das ist Pseudojagd so wie VPG/Ring Pseudodiensthund Jäger wollen Beute machen, essbare, keine zum in den Schrank stellen.

In meinem Bereich Jagd sind Prüfungen sowas wie Führerscheinprüfungen, erst danach gehts ins wahre Leben und in dem geht es nicht um Pokale. Oder fragst Du langjährige Berufskraftfahrer im Speditionswesen auch, ob sie denn auch schon den Truck-GP gewonnen haben?

Warum sollte ich einen DK auf Kleemann, einen DD auf Hegewald, einen DL auf Schorlemer führen? Was hilft das in der Jagdpraxis? Was kann der Hegewaldsieger besser? Okay, Pokalfetischisten gegenüber kann man damit besser angeben.

Bei den Bracken haben wir in D gar keine solchen "Auslese"prüfungen - merkwürdig. Auch bei den Schweißhunden nicht - da gibt es zwar eine ISHV-Suche, aber die ist KEINE Auslese für die Zucht, sondern eher eine Familienveranstaltung.

Aber ich kann natürlich auch sagen, jemand, der noch nie ernsthaft mit Hunden gejagt hat, sondern nur sportelt, braucht mir nix erzählen wollen über die zwingende Notwendigeit Stachler o.ä. Geräte zu nutzen, um Hunde "unter Kontrolle" zu bekommen :p

ciao
Anke
Anke + Franziskus
 
Beiträge: 436
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 11:54

VorherigeNächste

Zurück zu Soziales - Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron