Hund im Kofferraum

Rechtsfragen rund um's Tier

Beitragvon la coca » Mo 11. Jul 2011, 18:28

[QUOTE]was freu ich mich, von dir wieder zu lesen

ich weiß nicht, wie die Gesetze in Ösiland sind, mein erstes Auto war auch ein Polo, damals sahen die noch so aus

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thum...090810. jpg

[/QUOTE]

freut mich, dass du das sagst :) mein polo is da die etwas neuere ausführung :D
[IMG]http://clicker.inter-dev.de/img/clicker4e1b4099e881d.jpg[/IMG]

also mal danke für eure ausführlichen antworten :)

hundebox kommt für mich (leider) nicht in frage, weil die (größte variante) in mein auto nicht reinpasst (hab ich ausgemessen) und coco so schon nicht ins auto springt u wenn dann da ne box auch noch drin steht erst recht nicht - aber das ist eine andere geschichte u würde nen eigenen thread verlangen :D

[QUOTE]Beim Lupo passte absolut nix in den Kofferraum und da habe ich mir eine stabile, aufblasbare Brücke für den Fußraum besorgt damit der Hund auf der Rücksitzbank eine Fläche hatte ( gibts im Fachhandel für Hunde-Autozubehör) und nicht nach unten rutschen konnte [/QUOTE]

von dem hab ich ja noch nie was gehört, ist aber ne tolle idee, werd ich auf jeden fall mal im internet schauen bzw so ein geschäft aufsuchen. in welcher preisklasse spielt sich das ungefähr ab?

dürfte ich also, wenn ich verankerungen im kofferraum habe (bin mir nicht ganz sicher), die rückbank umlegen, damit er mehr platz hat, aber ihn dennoch quasi im kofferraum angurten?

danke :)
lg
la coca
 
Beiträge: 1506
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 17:57

Beitragvon summsebrumm83 » Mo 11. Jul 2011, 21:51

Nabend,

also diese "Brücke" liegt je nach Variant (Beide Fußräume oder nur einer) bei 22,50 € oder 44,50€

Ich habe das auch erst hier gefunden:

[URL=http://www.schecker.de/Reisebegleiter.htm?websale7=schecker&ci=000643]Schecker.de[/URL]

Hatte damals einen Katalog bekommen und bin dann darauf gestoßen. Hab das dann bestellt.
Bei der großen Variante war dann auch gleich eine Pumpe für den Zigarettenanzünder dabei...so ist das Ding schnell einsatzbereit.

Bei meinem jetzigen Auto lege ich auch einfach die Sitze um und mach ihn an den Ösen am Boden fest.

Vom Gesetz her muss die "Ladung" einfach so gesichert sein, dass du als Fahrer nicht gefährdet wirst.
Die Hündin meiner Eltern ist mit ihren 53 cm immer als Beifahrer bei mir mitgefahren (im Sommer gerne mit Nase am Fensterspalt ;) ) und war normal angeschnallt...Polizei hat dies auch für in Ordnung befunden.

Gruß
Rebecca
summsebrumm83
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 6. Aug 2007, 13:10

RE:

Beitragvon klaus » Mo 11. Jul 2011, 22:16

Hey Motorbiene! ;) Aber richtig schick, schwarz ist sowieso die coolste Farbe für ein Auto. Der steht dir gut! Na ich war mindestens genauso stolz auf mein Polochen, es gibt auch noch ein paar peinliche Fotos irgendwo ganz unten im Schank.
Also ich hatte da im ersten Polo ein 08/15 Rückhaltegitter hinter der Rücksitzbank. Weil aber meinem damaligen Hund beim Autofahren immer schlecht wurde, wenn er nicht rausgucken konnte, hab ich mir eine ca 30 cm hohe Schaumstoffeinlage zurecht geschnitten ,die da genau reinpasst, darüber eine Decke gelegt und so war zumindest der Hund zufrieden.
Weil der Hund allgemein nicht gerne Auto fuhr, mussten wir das einsteigen üben, mit einem Treppchen und viel Futter. So richtig toll fand er's denoch nicht, weshalb auch viel Sabber und der ein oder andere Kotzhaufen dann auf der Schaumstoffunterlage gelandet ist und sich darin so richtig schön eingearbeitet hatte. Aber als Hundefreak ist man ja tolerant, auch wenn's bissi riecht, im Auto ;)

[QUOTE]dürfte ich also, wenn ich verankerungen im kofferraum habe (bin mir nicht ganz sicher), die rückbank umlegen, damit er mehr platz hat, aber ihn dennoch quasi im kofferraum angurten?[/QUOTE]Weiß nicht, wie das in Ösiland ist, aber hier geht's nur darum, dass der Hund soweit gesichert ist, dass er den Fahrer nicht stören kann. Ob der Hund selbst wirklich "sicher" ist also im Fall eines Unfalles auch wirklich geschützt ist, interessiert bei uns keine Sau und schon gar keine Versicherung. Ich könnte meine beiden auch mit dem billigsten Fernsost-Geschirr irgendwo hinten anbinden, damit wäre dem Gesetz genüge getan. Das würde zwar beim ersten etwas herzhafteren Bremsen brechen aber denoch wären die Hunde "gesichert" gewesen.
Das beste Gefühl hätt ich auch mit einer fest verschraubten Box. Geht bei mir aber auch nicht, weil ich ja immer wieder Rolli oder E-.Mobil einladen muss.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon la coca » Mi 13. Jul 2011, 15:37

[QUOTE]also diese "Brücke" liegt je nach Variant (Beide Fußräume oder nur einer) bei 22,50 € oder 44,50€[/QUOTE]
sehr gut, befindet sich also auch in meinem budget :)

[QUOTE]Aber richtig schick, schwarz ist sowieso die coolste Farbe für ein Auto. Der steht dir gut! Na ich war mindestens genauso stolz auf mein Polochen[/QUOTE]

danke, hab mein auto auch ganz doll lieb :D

[QUOTE]Weil der Hund allgemein nicht gerne Auto fuhr, mussten wir das einsteigen üben, mit einem Treppchen und viel Futter[/QUOTE]

was für ein treppchen - selbstgebaut oder gekauft? zusammenklappbar? muss das einsteigen mit coco i.wie in den griff kriegen, aber ich weiß nicht ob er über eine treppe/rampe reingehen würde :(
la coca
 
Beiträge: 1506
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 17:57

RE:

Beitragvon klaus » Mi 13. Jul 2011, 21:32

[QUOTE]was für ein treppchen - selbstgebaut oder gekauft? zusammenklappbar?[/QUOTE]

Selbstgebaut und nicht zusammenklappbar. Eine leere Holz-Weinkiste, auf den Boden ein Stück Teppich drauf getackert. Umgedreht als Transportkiste für allen möglichen Krimskrams geeignet.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon la coca » Do 28. Jul 2011, 18:16

so hab mir jetzt so nen anhängegurt zugelegt u werd das projekt coco-steigt-ins-auto-ein ab nächster woche angehen. danke nochmal für eure antworten ;)
la coca
 
Beiträge: 1506
Registriert: Fr 26. Aug 2005, 17:57

trennwand für den kofferraum

Beitragvon rufus88 » Mi 3. Okt 2012, 05:35

das thema ist ja schon ein wenig eingestaubt *staub wegpust*

ich hab folgendes problem...wir haben jetzt für unseren polo eine tolles hundegitter angeschafft, damit die hunde im kofferraum fahren können.
jetzt ist meinem freund aufgefallen, dass wir nicht einfach eine trennwand einbauen könnten, weil das nihct der STVO einsprechen ürde...stimmt das? sind trennwände marke eigenbau nicht erlaubt?
wir wollen die hunde im kofferraum trennen, damit sie sich nciht in die haare bekommen auf so engem raum...

vllt hat ja jemand erfahrung mit zwei hunden im kofferraum bzw. eine solche trennwand. "echte" trennwände gibt es scheinbar nur für kombis. wer kommt schon auf die idee, einen mini kofferraum auch noch trennen zu wollen... 8-|
rufus88
 
Beiträge: 33
Registriert: Di 11. Sep 2012, 18:56

Vorherige

Zurück zu Rechtliches

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron