Getreidefreies Trockenfutter - bezahlbar -

Alles was mit der Ernährung deines Hundes zu tun hat.

Getreidefreies Trockenfutter - bezahlbar -

Beitragvon klaus » Fr 28. Okt 2011, 20:27

Hallo zusammen,

ich suche ein getreidefreies,[B] bezahlbares[/B] Trockenfutter so im 20/30er Bereich.

Im Moment gibt es Happy Dog "Neuseeland", das verträgt er gut, ist aber etwas zu "dünn" bzgl Protein und Fett und auch recht teuer.

Irgendwie hab ich keine Lust, für die Ernährung meines Hundes mehr Geld auszugeben, wie für meine.... Aber mit getreidehaltigem Futter klappt das nicht so recht, das wird sofort mit Durchfall und Mega-Riesen-Haufen bestraft.

Irgendwelche Tips?

[I]Und ja, ich möchte weiterhin (hauptsächlich) Trockenfutter füttern, nein ich möchte nicht barfen und ich weiß, daß ich meinen Hund damit so gut wie vergifte....[/I] ;)

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Regine » Sa 29. Okt 2011, 11:44

Hallo Klaus,

meine beiden bekommen "bestes-futter" mit Banane, der 13,5kg- Sack bei knapp 42 € über die bekannte Fürther Hundeschule. Viel günstiger geht wahrscheinlich nicht, denn das Getreide als Füllstoff macht das Futter eben billig.

Tja, barfen ist toll, wenn die logistischen Möglichkeiten vorhanden sind. Ob es wirklich billiger ist? Ich kann leider das Fleisch für 2 Hunde nicht bevorraten und will auch nicht zweimal in der Woche einkaufen fahren.


LG Regine
Regine
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 21:34

Beitragvon igelas_01 » Sa 29. Okt 2011, 19:11

Hallo Klaus,

ich habe auch Gutes von Wolfsblut gehört. Ob das in Deinem Preislimit liegt, weiß ich aber nicht. Auf dieser Seite gibt es auch noch andere getreidefreie Trockenfutter: https://www.futterfreund.de/futterfreund-hundefutter-trocken-c-29-1.html?sessID=ankdlh4cj1sbgpl3obblut7fv2up2se3 Musst Du mal etwas stöbern. Das "Bestes Futter" gebe ich Lupa als Leckerchen und sie verträgt das gut.

Viele Grüße
Gisela mit Lupa
igelas_01
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 16. Mär 2005, 08:19

RE:

Beitragvon klaus » Sa 29. Okt 2011, 23:54

Danke Gisela, da hab ich ja wirklich viel zu stöbern. Danke auch Regine, Wolfsblut kenn ich auch.
Trotzdem wär ja ein Preis von unter 3 EUR/KG nicht schlecht.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon igelas_01 » So 30. Okt 2011, 17:29

Hallo Klaus,

vielleicht bekommst Du günstigere Konditionen, wenn Du Dich als Gewerbetreibender mit Hundeshop outest ;) . Fragen beim Hersteller kostet ja fast nix.

LG Gisela mit Lupa
igelas_01
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 16. Mär 2005, 08:19

RE:

Beitragvon klaus » So 30. Okt 2011, 21:20

[QUOTE]vielleicht bekommst Du günstigere Konditionen, wenn Du Dich als Gewerbetreibender mit Hundeshop outest ;) . Fragen beim Hersteller kostet ja fast nix.[/QUOTE]Das stimmt natürlich, bißchen billiger geht das schon. Ich müsste dann nur darüber Buch führen und das als Eigenbedarf wieder ausbuchen.
Oder dem Finanzamt irgendwie plausibel erklären, daß der Warenbestand versehentlich vom Hund gefressen wurde.... ;)

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Morenas » Mo 31. Okt 2011, 07:33

Hallo Klaus,

in der Buchführung gibt es da eine Rubrik :
Jetzt bitte nicht lachen, die heißt tatsächlich so :

Schwund und Mäusefraß :D :D

VG
Bernd
Morenas
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 12:37

Beitragvon Gretchen » Di 1. Nov 2011, 21:13

Ich füttere seit 2 Jahren Orijen. Bei meinem Hund (20kg) langt der 13,5kg Sack 3 Monate und kostet mich ca 63 Euro, das ist OK für mich und meinem Hund bekommt es sehr gut.
Er sieht gut aus, scheint sich wohlzufühlen und der Output stimmt auch...
Gretchen
 
Beiträge: 217
Registriert: Mi 2. Jul 2008, 19:45

Beitragvon Morenas » Mi 2. Nov 2011, 09:09

Hallo Klaus,

Ein 20/30er wirst du nicht finden.
Wenn du den Fettanteil erhöhen willst, gibt einfach Butter dazu.

VG
Bernd
Morenas
 
Beiträge: 249
Registriert: Mi 22. Jun 2011, 12:37

Beitragvon Anke + Franziskus » Mi 2. Nov 2011, 11:30

Hi,

da ich im Winter wegen extremem Bedarf mit Highenergy ergänzen muss, hab ich da auch schon rumgesucht. Die von mir gefundenen mit gewünschten 20/30 sind alle mit Getreide - was meine Hunde aber auch nicht stört, Gott sei Dank.

Falls es ein günstiges getreidefreies oder getreidearmes 20/30 geben sollte, würde es mich auch interessieren - allerdings ebenso die Frage, warum es so günstig sein kann.

ciao
Anke
Anke + Franziskus
 
Beiträge: 436
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 11:54

Nächste

Zurück zu Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron