Die lieben Mitbewohner.....

Für alles Traurige, laß die Tränen fließen und sag uns, was schlimmes passiert ist.

RE: RE:

Beitragvon Leonie » Di 3. Mai 2011, 08:36

[quote][i]Original geschrieben von klaus[/i]
Der Clou war ja heute..... ich sehe eben jenen "Hausverwalter" (also derjenige, welcher mich bezichtigt, für Tierhaltung nicht geeignet zu sein) mit einem Welpen an der Flexileine durch eben jenen Gemeinschaftsgarten laufen, in dem meine Hunde sich nicht aufhalten dürfen. Es scheint mir so, als hätten die sich jetzt einen Hund zugelegt! Irgend so einen kleinen Bolonka Dingsda Hund.
Ich grübel, was das jetzt soll.
lg Klaus[/quote]

Hallo Klaus,
egal was das soll: Du solltest das DOKUMENTIEREN. Mit Foto und Datum/Uhrzeit notieren. Erstens um nachzuweisen, dass er genau das tut, was DEINE Hunde nicht dürfen, und zweitens, damit evtl Hinterlassenschaften nicht Ajax und Minchen angekreidet werden.
LG

Leonie
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

RE: RE:

Beitragvon snakchen » Di 3. Mai 2011, 10:14

[quote][i]Original geschrieben von klaus[/i]

@Snakchen und Bummi
Mir fallen da aber schon zwei Hunde ein, die einst ihre Geschäfte innerhalb meiner Wohnung erledigt haben...... ;)
[/quote]

Naja, aber das war eher ein Ausrutscher und außerdem ist das verjährt!

Viel Glück beim Anwalt heute!

lg, Karin
snakchen
 
Beiträge: 3688
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 08:05

Beitragvon Ute&Jessie » Di 3. Mai 2011, 10:50

Ich wünsche dir auch viel Erfolg beim Anwalt und vor allem gute Nerven und viel Kraft.
Solche Ungerechtigkeiten gehen nach einer Weile ja doch an die Substanz, egal, ob man es an sich ranlassen will oder nicht.

Vielelicht ist der kleine Hund ja ein gute r Anküpfungspunkt für eine neue Art der Verständigung. Aber sicherheitshalber tät ich auch ein paar heimliche Fotos schießen (Beiweisstück A schadet schließlich nie).

Viel Glück!

Ute&Jessie
 
Beiträge: 489
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 13:15

RE:

Beitragvon klaus » Di 3. Mai 2011, 19:00

So, ich bin heute also beim Anwalt gewesen.

Was dabei rauskam, kann ich natürlich nicht schreiben, ich will ja niemandem die Möglichkeit geben, sich hier zu informieren, was ich vor habe.
Wegen der Wohnung bzw der Hunde muß ich mir wohl erstmal keine Sorgen machen.

Allerdings meinte mein Anwalt, so eine bodenlose Unverschämtheit seitens meiner Vermieterin bzw. des gegnerischen Anwaltes hat er selbst in 20 Jahren noch nicht erlebt. Er war selbst nur noch am Kopf schütteln und der hat täglich mit Menschen zu tun, die sich streiten.

Das wird Folgen für meine Vermieterin haben, ich werde von ihr eine Unterlassungserklärung fordern und meine Anwaltskosten werden wir ihr auch in Rechnung stellen. Da hilft ihr nichtmal eine Rechtsschutzversicherung, Dieses Schreiben wird sie einige Euros kosten.

Den Welpen hab ich heut nicht mehr gesehen. Vielleicht war's auch nur ein Besuchshund, keine Ahnung. Ist mir auch egal.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Maggy » Mi 29. Jun 2011, 09:30

2 Monate sind fast um.
Sag, hat sich da inzwischen was ergeben?

Neugierig frag??
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Vorherige

Zurück zu Flenn-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste