Welche Schleppleine war das noch?

Schnäppchen entdeckt? Dann erzähl uns davon

Welche Schleppleine war das noch?

Beitragvon Maggy » Di 7. Jun 2011, 12:25

Neulich gab es hier irgendwo den Hinweis, daß eine ganz bestimmte Schleppleine keine Brandstellen in der Hand verursacht, auch wenn die Leine mal durchgezogen wird.

Ist mir heute nach ewig langer Zeit mal wieder passiert ;D Tut gut!

Louis ging so brav neben mir. Wie aus dem Nichts startete er plötzlich und unerwartet los.
So schnell konnte ich weder loslassen noch festhalten.

Kann mir jemand sagen wie genau die Sorte Leine heißt?
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Doodle » Di 7. Jun 2011, 14:05

https://www.hund-unterwegs.de/schleppleine-kunststoffummantelt

meintest du so etwas? Ich habe diese und sie ist sehr praktisch, allerdings habe ich den Test: "saus durch die Hand" nicht machen müssen ;)
ist leicht sauber zu halten.
Kommen sicher noch andere Vorschläge.
LG Do :D dle
Doodle
 
Beiträge: 783
Registriert: Fr 11. Feb 2005, 12:10

Beitragvon Ute&Jessie » Di 7. Jun 2011, 15:27

Hmmm, meinst du Biothane?

Ansonsten könnte ich dir noch leichte Fahrradhandschuhe empfehlen, die sind vielleicht günstiger als ne neue Leine.

Ute&Jessie
 
Beiträge: 489
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 13:15

Beitragvon Maggy » Mi 8. Jun 2011, 06:45

@Doodle, ich glaube die war es. Wird auch so beschrieben. Aber ich warte mal auf Leonie, ich meie die hat damals davon geschrieben. Bin mir aber nicht ganz sicher.

@Ute, ich habe sogar solche Handschuhe. Aber bei 30° im Schatten und auf Verdacht.... 200x und mehr geht es ja gut und dann kommt so ein ausrutscher. Ich ziehe die Handschuhe im Winter unterwegs sogar aus, weil es mir einfach zu warm ist. :) Die Dinger sind meist aus Kunststoff, da schwitzt man wie der Deibel. Ansonsten hast Du Recht. Wobei 21,90 für 10 m Leine ein guter Preis ist.

Eine Biothane hab ich hier, aber die ist so steif und damit unhandlich. Empfinde ich als Fehlkauf. Einzig bei Dreckwetter wird die ja nicht so naß wie eine Baumwoll- oder Nylonleine.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Crime » Mi 8. Jun 2011, 10:05

Hi,

wenn mich nicht alles täuscht, dann haben wir im Hundesportzentrum die selbe Leine wie im Link.

Ich persönlich find sie nicht so prickelnd. Sie ist recht steif, wenn sie nass ist wird sie extrem klitschig und einmal ist der luke ebenfalls durchgestartet (zwei Rüden am anderen ende vom trainingsgelände bekamen sich in die wolle) und das hat gebrannt das sag ich euch. Hätte sie sich nicht blöd um 2 meiner finger gewickelt und mir diese noch übel abgeklemmt, hätte ich ihn nicht halten können.

Ihr merkt, diese Leine und ich stehen auf dem Kriegsfuss. :p
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Maggy » Fr 10. Jun 2011, 06:35

Ja, hab ich in div. Bewertungen gelesen, daß die glitschig würden wenn es naß ist und streif, wenn es kalt wird. Also auch noch nicht das richtige?!

Also doch Handschuhe?
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Ute&Jessie » Fr 10. Jun 2011, 10:58

Als Reiter kann ich nur sagen: immer Handschuhe!

Und tröste dich, ich hab die auch bei 40°C im Schatten und auch, wenn ich das Pferd nur kurz von der Weide hole.

Ok, 500 kg Pferd sind was anderes als 40 kg Hund - aber die Hände kann man sich an beiden kaputt machen!

Ansonsten, was das Thema Leine angeht, kann ich nicht mitreden. Jessie geht an einer dünnen Babyleine und wird an einem Finger geführt - und ich kanns nicht leiden, wenn da auch nur der geringste Druck draufkommt.
Leider hat sie das so verinnerlicht, dass sie nicht mal beim Mantrailing in die Leine geht, naja, man kann nicht alles haben. Außerdem seh ich das als 'Luxusproblem', über das ich mir Gedanken mache, wenn ich nix besseres zu tun habe.

Aber vielleicht findest du ja noch die ideale Leine für den Sommer!



Ute&Jessie
 
Beiträge: 489
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 13:15


Zurück zu Einkaufstipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast