DJT aus Angst an der Sau?

Themen zu den versch. Rassen oder Mischungen

Beitragvon Anke + Franziskus » Fr 1. Okt 2010, 09:48

Hi,

nach diversen Saukontakten hab ich mich dann doch dazu durchgerungen, dass nicht nur die Hunde geschützt unterwegs sind 8-| Zumal man als Nachsuchenführer in D ja zum Jagdleiter wird, damit quasi selbstständig agiert und damit dann auch nicht mehr über den gesetzlichen Unfallschutz des Pächters abgesichert ist... muss man sich selber versichern, dafür dass man ehrenamtlich tätig ist.

ciao
Anke
Anke + Franziskus
 
Beiträge: 436
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 11:54

RE:

Beitragvon rastelli » Fr 1. Okt 2010, 10:17

Grüß Dich Crime,

[quote][i]Original geschrieben von Crime[/i]

Mensch. So ne Wildsau, das würde mir ja fehlen.[/quote]Paahh, das ist einfach.
Als uns eine Rotte über den Weg lief und meine Frau mich nach meinen Plänen für die Zukunft fragte, habe ich einfach gewaltig mit der Trillerpfeife geflötet:

Die ganze Rotte stand, mein Hund lag (fast).
Nun konnten alle in Ruhe überlegen, wie es weiter gehen sollte.
Wir haben dann beschlossen, dass jeder einfach das weiter macht, was er vor hatte - bis auf den Hund. Der wurde überstimmt.

@Anke & Hundale

Irgendwo, irgendwann hatte ich gelesen, dass irgendwelche alternativen Jäger mit Airdale-Terriern Hatz auf die Sau machen. Wisst ihr etwas darüber?

ciao Martin
rastelli
 
Beiträge: 877
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 21:43

Beitragvon Anke + Franziskus » Fr 1. Okt 2010, 10:32

Hi Martin,

meinst Du Redline-Airedale? Frag mal Tante Google danach...

Ich bevorzuge Hunde mit sicherem Spurlaut bei der Bewegungsjagd, ansonsten klingen die auch ganz interessant.

ciao
Anke

Anke + Franziskus
 
Beiträge: 436
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 11:54

Beitragvon Hundale » Fr 1. Okt 2010, 12:03

Hallo

@Anke,
Ich hab von sogenannten Keilerschutzhosen gehört, hab aber leider noch nie jemanden damit gesehen bei uns, nochdazu weiß ich gar nicht wo ich so eine herbekommen würde.

[B]Paahh, das ist einfach.
Als uns eine Rotte über den Weg lief und meine Frau mich nach meinen Plänen für die Zukunft fragte, habe ich einfach gewaltig mit der Trillerpfeife geflötet:
Die ganze Rotte stand, mein Hund lag (fast).
Nun konnten alle in Ruhe überlegen, wie es weiter gehen sollte.
Wir haben dann beschlossen, dass jeder einfach das weiter macht, was er vor hatte - bis auf den Hund. Der wurde überstimmt.[/B]

Da habt ihr eh glück gehabt, es wird richtig gefährlich wenn es eine Bache mit kleinen Frischlingen ist und der Hund vielleicht nicht beim HF bleibt sondern einen Frischling fängt... dann kanns sehr schlecht für den Hund ausgehen, wenn nicht sogar tötlich.

Ich lege auch wert darauf, das meine Hunde Spurlaut sind, und bei der Bewegungsjagd auf Sauen sind für mich auch große Hunde Tabu, denn die fliegen schlechter als die kleinen und sind deshalb Verletzungsgefährdeter.
Bei der Nachsuche hingegen darf auch der Labi mit, denn der bleibt am Riemen, wo die Terrier schon vorne weg Gas geben.

@Anke
was hast du für Hunde? :-o
Hundale
 
Beiträge: 54
Registriert: Fr 17. Sep 2010, 13:07

Beitragvon Anke + Franziskus » Fr 1. Okt 2010, 17:21

Hi Meli,

ich führe einen BGS für Nachsuchen und 2 Brandl Bracken als Stöberer und Beihetzer auf Nachsuche.

Schutzhosen gibt es mittlerweile einige am Markt, Pfanner, Keiler, Aduro...

ciao
Anke
Anke + Franziskus
 
Beiträge: 436
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 11:54

RE: RE:

Beitragvon Crime » Di 5. Okt 2010, 08:22

[quote][i]Original geschrieben von rastelli[/i]

Grüß Dich Crime,

[quote][i]Original geschrieben von Crime[/i]

Mensch. So ne Wildsau, das würde mir ja fehlen.[/quote]Paahh, das ist einfach.
Als uns eine Rotte über den Weg lief und meine Frau mich nach meinen Plänen für die Zukunft fragte, habe ich einfach gewaltig mit der Trillerpfeife geflötet:

Die ganze Rotte stand, mein Hund lag (fast).
Nun konnten alle in Ruhe überlegen, wie es weiter gehen sollte.
Wir haben dann beschlossen, dass jeder einfach das weiter macht, was er vor hatte - bis auf den Hund. Der wurde überstimmt.

ciao Martin[/quote]

Hi Martin,

wie gesagt ich bin heilfroh, weil ich glaube nicht, dass ich die geistesgegenwart hätte irgendwas zu tun (und außerdem hab ich gar keine Pfeife).

Und noch dazu glaub ich nicht, dass Luke so einfach nichts tun würde. Der hat schon Kühen das Gras aus dem Maul geklaut, als er 6 Monate war. Meinste den beeindrucken so ein paar Säue? Nenene mich bringen keine 30 Hunde irgendwo hin wo ich genau weiß, dass da in diesem moment säue sind.
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Vorherige

Zurück zu Hunderassen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron