Neue Umfrage: Woher kommt euer Hund?

Für alles, was den Betrieb des Forums betrifft.

Neue Umfrage: Woher kommt euer Hund?

Beitragvon klaus » So 20. Sep 2009, 22:17

Hallo zusammen,

durch Userfeedback wurde diese Abstimmung angeregt, und zwar gehts darum, woher euer Hund kommt.
Falls ich einen Punkt vergessen habe, kann ich den natürlich noch ergänzen.

Wir wollen einfach mal nen kleinen Überblick haben, woher ihr eure Hunde so habt bzw. wie ihr zu ihnen gekommen seid.

Hier also die Umfrage:

http://www.clicker.de/include.php?path=pollarchive&vid=18

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Bär » Mo 21. Sep 2009, 07:40

Bitte, kann mir mal jemand erklären, was ich unter "Leistungszucht" (Punkt 2 im Vergleich zu Punkt 1) verstehen soll?
Vielen Dank im Voraus.
Bär
 
Beiträge: 179
Registriert: Sa 22. Jan 2005, 21:35

Beitragvon Kimbaline » Mo 21. Sep 2009, 07:55

Leistungszucht heißt, glaube ich, dass die Eltern entweder beide oder nur einer besondere Prüfungen abgelegt haben. Man versucht so, besondere Merkmale zu vererben.
Ich habe zum Beispiel einen Hovawart. Ein Hovi der in die Leistungszucht geht, muss besondere Prüfungen beim Schutzdienst und auch in der Fährt ablegen. Die Nachkommen bekommen dann "rote Papiere" und nicht nur die normalen.
Wenn ich das richtig weiß, sind das Prüfungen, die man nicht nur mit viel Arbeit mit dem Hund ablegen kann, sondern wo der Hund einfach besondere Begabungen haben muss. Man kann sich also nicht einfach "hocharbeiten".

Gruß Tanja
Kimbaline
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 8. Mai 2008, 19:59

Beitragvon Peppi » Mo 21. Sep 2009, 09:55

Leistungszucht bedeutet Leistung als Zuchtauswahlkriterium und eben nicht die Auswahl der Zuchthunde nach "Schönheitsidealen", wie es leider bei den meisten Rassen heute Gang & Gäbe ist.

:(
Peppi
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 08:00

RE:

Beitragvon snakchen » Mo 21. Sep 2009, 10:57

[quote][i]Original geschrieben von Peppi[/i]

Leistungszucht bedeutet Leistung als Zuchtauswahlkriterium und eben nicht die Auswahl der Zuchthunde nach "Schönheitsidealen", wie es leider bei den meisten Rassen heute Gang & Gäbe ist.

:( [/quote]

Da muss ich ein bisschen widersprechen, denn bei der verbandsangehörigen Leistungszucht wird sehr wohl ein großes Augenmerk auf die Schönheitsideale gelegt. So kann zum Beispiel ein Beagle, der in allen geforderten Punkten "Schussfestigkeit, Spurlaut und Spurtreue" volle Punktzahl hat, nicht als Zuchthund aufgenommen werden, wenn er 2cm über dem max Schulterhöhenmaß ist.

Bei der Leistungszucht ist eben die Leistung AUCH ein Kriterium, nicht nur das Schönheitsideal.

lg, Karin
snakchen
 
Beiträge: 3688
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 08:05

Beitragvon HST » Mo 21. Sep 2009, 11:15

Darf ich fragen ob die dann auch in einer
Beagelmeute laufen können...

oder darf man diese dann als verlustig abmelden...
nach getaner arbeit...

[IMG]http://www.vogelsberg-meute.de/archivdateien/printable/images/jubi35cols1.jpg[/IMG]

[IMG]http://www.meutejagd.de/images/velbert.jpg[/IMG]

Denn ich weiss
dass 95% aller hunde Schlittenhunde die in der FCI gezüchtet werden...

also wenn ich da einen bzw..dies 95%
in mein team hänge

nun da käme ich nur noch
mit einem halsbanderl zurück...
mehr würde von dem hund leider nicht übrigbleiben...
denn er könnte diese leistung gar nicht erbringen...

auch wenn diese hunde mit trimbamborium
dort sozusagen ... einen stempel für leistung
haben oder hätten...

mfg
HST
HST
 
Beiträge: 1002
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:08

Beitragvon snakchen » Mo 21. Sep 2009, 11:35

Ich glaube nicht das die Vogelsbergmeute unter dem VDH oder JGHV züchtet, denn die haben wohl etwas andere Standards was Gesundheit und Körperbau betrifft.

lg, Karin
snakchen
 
Beiträge: 3688
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 08:05

RE: RE:

Beitragvon Peppi » Mo 21. Sep 2009, 11:40

[quote][i]Original geschrieben von snakchen[/i]

[quote][i]Original geschrieben von Peppi[/i]

Leistungszucht bedeutet Leistung als Zuchtauswahlkriterium und eben nicht die Auswahl der Zuchthunde nach "Schönheitsidealen", wie es leider bei den meisten Rassen heute Gang & Gäbe ist.

:( [/quote]

Da muss ich ein bisschen widersprechen, denn bei der verbandsangehörigen Leistungszucht wird sehr wohl ein großes Augenmerk auf die Schönheitsideale gelegt.
[/quote]

Ich hab doch gar nicht von der verbandsangehörigen Leistungszucht geredet.

HST hat's angedeutet bei den Schlittenhunden.

Wenn man dem "was man so hört und liest" glauben schenkt, waren zum Beispiel weder Freunde des JRT noch des Border Collies "amused" als die Rassen bei irgendwelchen Verbänden "anerkannt" wurden.

Weil's dann meist mit den Rasse bergab geht...leider.
Peppi
 
Beiträge: 24
Registriert: Mo 7. Sep 2009, 08:00

Beitragvon snakchen » Mo 21. Sep 2009, 11:51

Die Frage auf die du dich bezogen hast, war aber über ne verbandsangehörige Leistungszucht. Somit habe ich angenommen du meinst das auch. Gut dann passt ja alles. ;)
snakchen
 
Beiträge: 3688
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 08:05

Umfrage beendet

Beitragvon klaus » So 29. Nov 2009, 23:45

Hallo zusammen,

die Umfrage zur Herkunft eurer Hunde ist nun beendet. Vielen Dank an alle, die sich daran beteiligt haben und ganz besonders natürlich für die Kommentare und Forenbeiträge.

Das Ergebnis ist dauerhaft hier einzusehen:
http://www.clicker.de/include.php?path=pollarchive&vid=18

Mich hat das Ergebnis schon etwas überrascht, ich dachte eigentlich dass hier bei Clicker.de der Anteil der Hunde aus dem Tierschutz grösser ist, wie der von Züchtern.

Knuddelt eure Hunde, ganz egal woher sie kommen ;)

lg Klaus

klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48


Zurück zu Ankündigungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron