Unser Haus hat einen Kater - sozusagen

Katze und Mensch, Probleme, Merkwürdigkeiten, usw.

Beitragvon Maggy » Do 20. Aug 2009, 14:27

Ja davon hab ich grad kein Bild :-)

Aber jetzt haben wir endlich mal was in der Hand, seit er bisschen zugenommen hat. Man kann wieder anfassen ohne das man Angst hat er zerbricht.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Es gibt Neuigkeiten

Beitragvon Kimbaline » Sa 22. Aug 2009, 06:18

Hallo!

Habe etwas Neues erfahren:
Laut Makler gehörte der Kater dem Vormieter. - Uiii, wie gemein, ihn einfach zurück zu lassen, allerdings ist er an die Bundesstraße gezogen, da hätte er eh nicht lange überlebt. - Auf jeden Fall ist damit die Besitzerfrage geklärt. Und ihr ahnt es schon: wir behalten ihn!
Gestern habe ich Nassfutter gefüttert. Die Begeisterung steigt. Da steht der Kerl voll drauf.
Jetzt machen wir noch "Halb-Besitz", und wenn wir dann im November einziehen bekommt er regelmäßig Futter und Versorgung.
Coooooool! Ich habe ne Katze!

Gruß Tanja
Kimbaline
 
Beiträge: 139
Registriert: Do 8. Mai 2008, 19:59

Beitragvon Maggy » Sa 22. Aug 2009, 09:05

Oh wie schön. Ein Kater ist viel pflegeleichter als ein Hund. Brauchste Dich nicht viel drum kümemrn, wirst Du schon sehen.

Aber kannst Du nicht jetzt scho für regelmäßige Fütterung sorgen? Vielleicht einmal am Tag, wenn Du irgendwo paar Dosen deponierst, daß ein Nachbar im täglich ein Döschen öffnet und gibt?

Der arme Kerli hat auch bis November täglich Hunger :)
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

RE: RE:

Beitragvon Miss Kitty » Sa 22. Aug 2009, 10:30

[quote][i]Original geschrieben von Chiyo[/i]

[QUOTE]Dann auf jeden Fall kastrieren![/QUOTE]
Dann wird er aber seinen athletischen muskulösen Körper sehr schnell gegen einen weichen schwammigen, schwabbeligen eintauschen. :-)
Das sollte man wissen. :-)

[/quote]

Auch auf die Gefahr hin, daß der Kater hinterher nicht mehr ganz so muskulös ist - auf jeden Fall kastrieren!!!
Es gibt soooo viel Katzenelend, weil die Besitzer ihre Katzen nicht kastrieren. Und es darf nicht nur an den Katzen-Besitzern hängen bleiben. Die Kater-Besitzer tragen genau so viel Verantwortung. Schaut Euch nur die Tierheime an. Die quellen gerade wieder über von Maikatzen. Und die älteren werden erst recht nicht mehr vermittelt.
Und da es heutzutage ja Gott sei dank die Kastration gibt, brauchen wir und nicht die Gedanken machen wie Theodor Storm:

Von Katzen Theodor Storm

Vergangnen Maitag brachte meine Katze
Zur Welt sechs allerliebste kleine Kätzchen,
Maikätzchen,alle weiß mit schwarzen Schwänzchen.
Fürwahr, es war ein zierlich Wochenbettchen!
Die Köchin aber, Köchinnen sind grausam,
Und Menschlichkeit wächst nicht in einer Küche -
Die wollte von den sechsen fünf ertränken,
Fünf weiße, schwarzgeschwänzte Maienkätzchen
Ermorden wollte dies verruchte Weib.
Ich half ihr heim! - Der Himmel segne
Mir meine Menschlichkeit! Die lieben Kätzchen,
Sie wuchsen auf und schritten binnen kurzem
Erhobnen Schwanzes über Hof und Herd;
Ja, wie die Köchin auch ingrimmig drein sah,
Sie wuchsen auf, und nachts vor ihrem Fenster
Probierten sie die allerliebsten Stimmchen.
Ich aber, wie ich sie so wachsen sahe,
ich preis mich selbst und meine Menschlichkeit. -
Ein Jahr ist um, und Katzen sind die Kätzchen,
Und Maitag ist's! - Wie soll ich es beschreiben,
Das Schauspiel, das sich jetzt vor mir entfaltet!
Mein ganzes Haus, vom Keller bis zum Giebel,
Ein jeder Winkel ist ein Wochenbettchen!
Hier liegt das eine, dort das andre Kätzchen,
In Schränken, Körben, unter Tisch und Treppen,
Die Alte gar - nein, es ist unaussprechlich,
Liegt in der Köchin jungfräulichem Bette!
Und jede, von den sieben Katzen
Hat sieben, denkt euch! sieben junge Kätzchen,
Maikätzchen, alle weiß mit schwarzem Schwänzchen!
Die Köchin rast, ich kann der blinden Wut
Nicht Schranken setzen dieses Frauenzimmers;
Ersäufen will sie alle neunundvierzig!
Mir selber, ach, mir läuft der Kopf davon -
O Menschlichkeit, wie soll ich dich bewahren!
Was fang ich an mit sechsundfünfzig Katzen! -
Miss Kitty
 
Beiträge: 1203
Registriert: So 17. Feb 2008, 18:22

Beitragvon Maggy » Sa 22. Aug 2009, 10:41

Oh Gott, was wird im kommenden Jahr sein, glaube mein Taschenrechner gibt das nicht mehr her ;)

Was hier in Gedichtform so herrlich beschrieben ist leider die fürchterliche Wahrheit.

Auf jeden Fall kastrieren - vor allen Dingen, wenn der Kater auch mal ins Haus kommt, sonst "stinkt" es Dir ganz schnell und gewaltig.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Chiyo » Sa 22. Aug 2009, 13:33

Theodor Storm mußte sich nur deshalb so viele Gedanken machen, weil es noch keine Autos gab. :D Dafür gab es allerdings die Katzenseuche, die dem Heer von Katzen schnell ein Ende machen konnte.

Zweifellos hat es Vorteile, einen Kater kastrieren zu lassen, aber für die Katzenpopulation ist es völlig schnuppe, ob eine rollige Katze von dem einen oder dem anderen Kater gedeckt wird. Wer keine Kätzchen aufziehen will, muß die Katzendame kastrieren lassen und kann nicht darauf hoffen, daß im Umkreis von Kilometern kein potenter Kater rumläuft. 8-|

Wenn Kimbaline den Kater nicht ins Haus läßt, sondern nur für ein trockenes Plätzchen z.B. im Gartenhaus sorgt, spielt der Uringeruch keine Rolle. Wenn er ins Haus darf, sollte klar sein, daß auch kastrierte Katzen die Wohnungseinrichtung ruckzuck ruinieren können.

Wir haben letztes Jahr eine neue Couch gekauft, die nach einem Monat so aussah, als wäre sie reif für den Sperrmüll. 8-| Einziger Trost: wenn wir nicht 3 Kratzbäume aufgestellt hätten, würde sie wahrscheinlich noch schlimmer aussehen. :-)

Ob man eine Katze (ohne Aufsicht) ins Haus läßt, sollte also gut überlegt werden.

Spencer (kastriert) mußte schon 2 mal wegen Bißwunden tierärztlich behandelt werden. Für die Tierärztin nichts Besonderes: auch kastrierte Kater werden in Katerkämpfe verwickelt.

Wenn ich Katergeschrei höre, eile ich herbei, um Spencerchen zu retten. Große Chancen hat er gegen die "richtigen" Kater nämlich nicht. ;(
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

RE:

Beitragvon Maggy » Sa 22. Aug 2009, 16:57

[quote][i]Original geschrieben von Chiyo[/i]

Theodor Storm mußte sich nur deshalb so viele Gedanken machen, weil es noch keine Autos gab. :D Dafür gab es allerdings die Katzenseuche, die dem Heer von Katzen schnell ein Ende machen konnte.

Zweifellos hat es Vorteile, einen Kater kastrieren zu lassen, aber für die Katzenpopulation ist es völlig schnuppe, ob eine rollige Katze von dem einen oder dem anderen Kater gedeckt wird. Wer keine Kätzchen aufziehen will, muß die Katzendame kastrieren lassen und kann nicht darauf hoffen, daß im Umkreis von Kilometern kein potenter Kater rumläuft. 8-|

Wenn Kimbaline den Kater nicht ins Haus läßt, sondern nur für ein trockenes Plätzchen z.B. im Gartenhaus sorgt, spielt der Uringeruch keine Rolle. Wenn er ins Haus darf, sollte klar sein, daß auch kastrierte Katzen die Wohnungseinrichtung ruckzuck ruinieren können.

Wir haben letztes Jahr eine neue Couch gekauft, die nach einem Monat so aussah, als wäre sie reif für den Sperrmüll. 8-| Einziger Trost: wenn wir nicht 3 Kratzbäume aufgestellt hätten, würde sie wahrscheinlich noch schlimmer aussehen. :-)

Ob man eine Katze (ohne Aufsicht) ins Haus läßt, sollte also gut überlegt werden.

Spencer (kastriert) mußte schon 2 mal wegen Bißwunden tierärztlich behandelt werden. Für die Tierärztin nichts Besonderes: auch kastrierte Kater werden in Katerkämpfe verwickelt.

[B]Wenn ich Katergeschrei höre, eile ich herbei, um Spencerchen zu retten. [/B] Große Chancen hat er gegen die "richtigen" Kater nämlich nicht. ;( [/quote]

Du, daß mache ich auch :p Dafür bin ich auch schon öfter mal aufgestanden. Unser Kater hat nämlich einen eigenen Eingang im Keller (Katzenklappe) und kann rein und raus wie er will.
Früher hat er ab und zu auch "Gäste" angezogen.
Eine der Katzen war dabei besser als ein Wachhund, die hat aufgepaßt, daß kein anderer Stubentiger rein kam. Besser als ein Hund.

Tommy ist insgesamt unsere 4. Katze bzw. der 2. Kater. Da haben wir aber immer Glück gehabt. Denn KEINE hat an den Möbeln gekratzt.

Sonst hätte ich mir die Ledergarnitur, die wir seit ein paar Wochen haben (Schwärm (**) ) auch von der Backe schmieren können.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Vorherige

Zurück zu Verhalten und Soziales

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron