TV Tipp - 23:15 Die Intelligenz der Hunde

Die Rubrik für Fernseh- Videotips und -kritik.

TV Tipp - 23:15 Die Intelligenz der Hunde

Beitragvon klaus » Do 9. Jul 2009, 20:45

Wer nicht schlafen kann oder sonst nichts besseres vor hat, für den hab ich einen TV-Tipp. Nachher kommt auf Kabel 1 die Sendung:

[URL=https://www.kabeleins.de/php-bin/functions/TVProgramm/index_popup.php?action=onDetail&id=21205453]23:15 Uhr - Die Intelligenz der Hunde[/URL]

Hört sich interessant an.

lg Klaus

klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Hundekeks » Fr 10. Jul 2009, 00:08

Mist, da guckt man mal ein paar Stunden nicht ins Forum und schon entgeht einem ein interessanter Fernsehtipp. Hätte mich interessiert.
Hundekeks
 
Beiträge: 1082
Registriert: Sa 13. Sep 2008, 20:27

Beitragvon Maggy » Fr 10. Jul 2009, 07:22

Ja, hätte mich auch interessiert, aber da hab ich schon geschlafen.... :)

Boa, wenn ich gucke seit ihr alles Nachteulen?
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Hundekeks » Fr 10. Jul 2009, 07:42

Das könnte man durchaus so sagen...
Hundekeks
 
Beiträge: 1082
Registriert: Sa 13. Sep 2008, 20:27

RE:

Beitragvon klaus » Fr 10. Jul 2009, 12:50

[quote]war eine gute reportage. vieles kannte ich zwar schon aber einige sachen ahben mich wirklich erstaunt![/quote]Stimmt, das mit dem Dobermann, der seine Spielsachen im Garten sortiert oder geometrische Formen damit legt, den fand ich verblüffend.

Die Sendung wird am 16.07.2009 um 02:05 Uhr wiederholt. Wer da nicht wach ist, kann sich's ja vielleicht aufnehmen?

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Maggy » Fr 10. Jul 2009, 14:10

@Klaus, danke für den Tipp. Das sollte ich dann auch mal schaffen.
Ich weiß auch nicht, ich bin derzeit eigentlich immer nur müde. Kann doch fast nicht sein, daß ich täglich 10 Stunden schlaf brauche.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Crime » Mo 13. Jul 2009, 08:22

Super das das wiederholt wird. Muss jetzt nur noch dran denken es aufzunehmen 8-|

@Maggy: Es kann auch sein, dass wenn man zu viel schläft, man dann müde ist. Ich glaube am besten ists wenn man 8h schläft wobei man ja immer in 1,5h rythmen schlafen soll sprich das wären dann 7,5 oder 9h. So ganz einig sind die sich da wohl nicht.

Es gibt aber scheinbar auch leute, das stimmt das auch nicht. Denen ihr Körper braucht wohl nur 6h Schlaf.

Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Maggy » Mo 13. Jul 2009, 19:55

@Crime - ich gehe immer so um 22 Uhr zu Bett, nach dem letzten Gassigang mit Louis und werde um 6.45 Uhr geweckt, stehe meist so um 7 Uhr auf.

Obwohl ich am Abend wirklich müde bin kann ich oft trotzdem nicht einschlafen. Manchmal werde ich auch in der Nacht wach und kann nicht wieder einschlafen. Also die 9 Stunden täuschen dann.

Mein Mann geht sehr oft viel später als ich zu Bett - und ist morgens schon wieder auf bevor ich da dran denken kann!

Aber ich glaube langsam wirklich mit mir stimmt was nicht. Ich glaube ich geh mal zum Arzt.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Crime » Mi 15. Jul 2009, 08:53

Wie gesagt manche brauchen einfach weniger Schlaf als andere.

Bin mir da auch nie sicher. Also als Luke noch nicht ganz stubenrein war, hab ich in manchen Nächten gerade mal 4h geschlafen und war trotzdem erstaunlich hatte mir dann überlegt, dass auch für die Zeit zu überlegen wenn er stubenrein ist, aber ich verrat dir was. Seither hab ich da nicht einmal mehr dran gedacht :p

Und wenn du eh am überlegen bist zum Arzt zu gehn, würd ich das auch machen. Der Körper/das Unterbewusstsein weiß da oft mehr als man selber. ;)
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon keller » Do 16. Jul 2009, 22:42

hallo

das ist evolution die fahsen haben wir auch durch gemacht nur wir haben 65 tausend jahre gebraucht. und das hat nichts mit inteliegens zutuhen sondern aus leid und verzweiflung ,entwicken lebewesen ein denken das verindert das sie in Verhaltensstörungen abtrifften wegen der besseren Beobachtungsgabe, Selbstwahrnehmung, Selbstreflexion und Neugierde auf Wissen über Zusammenhänge. aber das saffen nur lebe wesen die auf artgenossen angewiesen sind um zu überleben.
ich spräche da aus eigener erfahrung ich habe dieses denken in 26 jahren sehr viel weiter gebildet. und es ermöglicht mir jetzt mein Wissen über Zusammenhänge zu erleutern und entscheidungen zu treffen. ich habe dieses denken entwickelt weil ich mit dem leben nicht klar kam und ich dachte über selbst mord nach. aber durch das wissen was mir meine spezies zur verfügung stellt konnte ich ein zusammen hang zu meinem körper und meine gefüle finden. und habe herausgefunden das inteligens relativ ist und aleine nicht aus reicht sonder viel kleine notwendigkeiten sind nötig, ohne die geht es nicht. bei unserer spezies fing es auch mit leit an. kelte und feuchtig keit quälten unser vorfahren, mit dem leit ( leit ist ein gefühl, was uns durch körpersäfte bewust gemacht wird so viel zur inteligenz. mal sind sie angenehm und mal sind sie unangenem und dem ensprechent reagiert unser körper wenn ) konnten wir erst die vorteile von feuer erkennen und nutzen. und da kommt der nötige zufall ins spiel wir konnten wegen dem licht den tag lenger nutzen. damit meine ich nicht jagen sondern wir lernten unsere gedanken kennen und bildeten sie weiter. nur der hund ist quasi ein schmarotzer. wir haben auch erst tiere gemald und dann linien im sand gezogen nur die kunst ist das erlangte wissen weiter zu geben. und wenn der hund das versuchen würde dann haben wir die lösung auf die fragen des lebens. er braucht die selben voraussetzungen wie wir um die fähigkeit zu lernen sein gedanken und sein wissen zusammen zu füren. langeweile und mehr zeit am tag. nur muste er auch als erste künstliches licht erschaffen und das ist nicht angebohre. und mit den angebohrenen körperteilen wird das schwierig. vom geist hatte er die selben nataürlichen voraussetzungen wie wir. ein rudelleben wo man im rudel jagd und wenn das klappen soll muss man in der lage sein ein zu kommunizieren. und bei den gejagten lebewesen die auch in einem rudel lebten brauchen eine weniger kompleziertes denken. weil den langsamen und kranken fressen die hund sie brauchen keine strate gie zum überleben. jetzt kann man sagen die lowen jagen auch im rudel das stimmt aber die haben das problem sie schaffen es nicht ihren insting zu deuten und abzuschaffen (eins der dinge die stimmen müssen um sich in die richtung weiter zu entwickeln) das würde die löwen auch in die lage bringen unsere evoluzioneren vorteile zu nutzen die uns schon genutzt haben. das resultat währe er würde die vorteile genau so nutzen. ich hoffe ihr könnt mir folgen, ich habe noch kein lebe wesen getroffen die das denken nach voll ziehen kann. dabei ist das so was von einfach. vieleicht dauert das noch ein paar jahre. für mich war diese art von denken aufgeallen. als ich den drang zu frauen verspürte aber nicht in den genus kam weil ich zu fett war. und in selbst mit leit versang. ich lag im bett und stellte mir fohr wie schön es wäre eine beziehung zu einem mädchen zu haben. stunden später habe ich mich selbst befriedig und dar drang war weg. jetzt kommt die kunst. ich stellte fest ich muste nicht mehr an ein mädchen denken oder an sex, duch die fähigkeit zusammenhang und wissen zu kombinieren. stellte ich fest das mein körper dafür sorgt das neues leben entschtet und das das ein überbleibsel aus unsere zeit der un wissen heit war. darum werde ich auch nie blind vor liebe sein und ein fehler machen. aber ich kann über die leute lachen die ihrem körper verfallen und nicht ihr wissen zusammenhangen können. wenn ich das gefühl nicht hätte könnte ich nicht sagen ich liebe. aber hätte ich die sprache nicht, könnte ich nicht liebe sagen. aber das gefühl wäre das selbe um neues leben zu machen braucht man keine inteligenz sondern samenzellen und zwang die hormone zwingen mich meine samen zu verbreiten. und um zu der erkentniss zu kommen, und um es geistig zu verarbeiten braucht man wissen und den vorteil haben wir erst in den letzten hundert jahren aus gebaut dank unsere technik die uns ermöglicht sachen zu begreifen die wir noch nie gesehen haben nimm ein mal die dinos die hat nie ein mensch gesehen aber wir haben das wissen und dadurch die technik uns sicher zu sein( wissen bildet sich aus erungenschaften wie z.b. strom die uns ermöglicht probleme zu losen) also wenn die ägypter den strom gekannt hätten wären wir vieleicht schon aufm mars. das denken hatten sie schon sehr gut ausgebaut. aber das problem der meiner spezies muss sein denken endern sonst ist das der unter gang dieser spezies. 65 tausend jahre haben wir unser denken immer auf unsere fragen bezogen. aber unser verhältniss zu wissen und verständnis stimmt nicht mehr und das ist gefärlich ich sage nur klima erwärmung. wir müssen unbedingt unser denken refoluzionieren um die nägste stufe der evoluzion unsere spezies zu ereichen, es wird uns keiner helfen und es wird uns auch keiner vermissen. wir haben es in der hand.

sorry wegen den fehlern aber das ist neben sache der inhalt ist wichtig

lg jochen
keller
 
Beiträge: 1
Registriert: Do 16. Jul 2009, 19:52

Nächste

Zurück zu TV - Video

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste