Längere Berührung des Targets??

Verhalten formen, Shaping, Signalkontrolle, Motivation. Alle Fragen eben, die beim Training in der Praxis auftauchen. Hier ist die richtige Rubrik dafür.

Längere Berührung des Targets??

Beitragvon Bummi-Mutti » Do 25. Jun 2009, 12:09

Hallo Leute

Ich möchte mit den 3 verrückten wieder mehr zu clickern anfangen. Tricks will ich mittels Target beibringen.
Ich möchte aber auch, dass der Target aber auch mal länger als nur ne zehntel sekunde mit der Pfote oder der Nase angetippst wird.....
wie mach ich das den Hunden begreiflich??

LG, Astrid
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Charis » Do 25. Jun 2009, 12:25

Öffne das Zeitfenster! ;)

Wenn der betreffende Hund zu hibbelig ist, lässt Du ihn eben einfach ein paar Mal den Target berühren. Er wird sich irgendwann wundern, warum denn immer noch nicht der Click kommt! ;D
Das ist der Moment, den es zu nutzen gilt, denn da wird er automatisch ein klitzekleines bißchen länger dran bleiben.

Denke dran: Viele kleine Schrittchen. Also das Zeitfenster bloß nicht zu schnell zu weit aufmachen. ;)

Viel Spaß! :)
Charis
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 26. Jul 2007, 12:46

RE:

Beitragvon Bummi-Mutti » Do 25. Jun 2009, 12:29

[quote][i]Original geschrieben von Charis[/i]

Öffne das Zeitfenster! ;)

Wenn der betreffende Hund zu hibbelig ist, lässt Du ihn eben einfach ein paar Mal den Target berühren. Er wird sich irgendwann wundern, warum denn immer noch nicht der Click kommt! ;D
Das ist der Moment, den es zu nutzen gilt, denn da wird er automatisch ein klitzekleines bißchen länger dran bleiben.



Viel Spaß! :) [/quote]

Das hab ich schon versucht....nach ca. 2 - 3 maligem schnellen anstuppsen kommt nix mehr. Die sitzen einfach nur da und schauen mich an...
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Charis » Do 25. Jun 2009, 13:01

Durchhalten!

Versuch's noch mal mit gaaaanz viiiiieeeeeel Geduld.

Noch ein Tip:
Leg den Target zwischen Euch bzw. versuche Dich so zu positionieren, dass Deine Hunde Dich möglichst gerade (also nicht um die Ecke rum) angucken können. Schau eisern auf den Target - nicht zum Hund! Irgendwann wird der erste auf die Idee kommen, doch noch mal Kontakt zu dem Teil aufzunehmen.

Ach ja, arbeite speziell am Anfang nur mit einem Hund einzeln, sonst gibt's unnötiges Durcheinander (kenne ich selbst zur Genüge, wenn zwei gleichzeitig versuchen den Target zu besetzen und dann gleichzeitig die Belohnung einfordern :-) )
Charis
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 26. Jul 2007, 12:46

RE:

Beitragvon Bummi-Mutti » Do 25. Jun 2009, 13:41

[quote][i]Original geschrieben von Charis[/i]

Durchhalten!

Versuch's noch mal mit gaaaanz viiiiieeeeeel Geduld.

Noch ein Tip:
Leg den Target zwischen Euch bzw. versuche Dich so zu positionieren, dass Deine Hunde Dich möglichst gerade (also nicht um die Ecke rum) angucken können. Schau eisern auf den Target - nicht zum Hund! Irgendwann wird der erste auf die Idee kommen, doch noch mal Kontakt zu dem Teil aufzunehmen.

Ach ja, arbeite speziell am Anfang nur mit einem Hund einzeln, sonst gibt's unnötiges Durcheinander (kenne ich selbst zur Genüge, wenn zwei gleichzeitig versuchen den Target zu besetzen und dann gleichzeitig die Belohnung einfordern :-) )[/quote]

Es gab grad für jeden nochmal eine Session. Lilly macht das echt super......Sie begreift schnell. Riko ist eher der langsame Denker :D komm ich heut nicht, komm ich morgen.

Von den beiden hab ich mal ein video gemacht.
Mal sehen, vielleicht kann ich das Stiefschwein heut abend dazu überreden, hier irgendwie online zu stellen.

Was soll ich zu Dina sagen??
Die hibbelt rum wie ne gestörte...so schnell kann ich gar nicht schauen wie die an meiner Hand dran ist und wieder weg. Dann beißt sie wieder mal leicht rein, stupft zig mal kurz nacheinander...die is mir eindeutig zu schnell. Da muss ich erst mal ruhe rein bringen. Habs auch versucht zu filmen, aber des handy wollt sie nicht. :p

Klar übe ich mit jedem einzeln...die jeweils anderen beiden müssen hinter der Türe warten.
Im Moment möchte ich den Handtarget richtig aufbauen...den hab ich halt immer dabei... ;)
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Charis » Do 25. Jun 2009, 14:14

Hallo Astrid,

wenn es um den Handtarget geht, kannst Du evtl. das Dranbleiben forcieren, indem Du Deine Hand bei der Berührung [U]vorsichtig [/U] gegen die Hundeschnauze drückst.
Druck erzeugt Gegendruck und somit halten die meisten Hunde in dem Moment dagegen. ;)

Nur sicherheitshalber - und für den Fall, dass jemand anderes mal über diesen Thread stolpert - noch ein Hinweis.

Wenn du den Handtarget aufbaust, achte bitte auch darauf, dass Du dem Hund am Anfang immer dieselbe Seite der Hand anbietest - egal ob die Handinnen- oder außenfläche, am Anfang bitte immer nur eine von beiden. Erst wenn die irgendwann klappt und [U]gefestigt [/U] ist, anfangen auch mal die andere Seite der Hand anzubieten. Und dann auch erst anfangen, die Hand mal nach oben oder nach unten oder zur Seite oder auch diagonal ... zu halten.

Manche Hunde machen sich nichts aus der unterschiedlichen Optik, aber andere tun sich da schon schwer ... ;) :-o :-)
Charis
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 26. Jul 2007, 12:46

RE:

Beitragvon Bummi-Mutti » Do 25. Jun 2009, 14:50

[quote][i]Original geschrieben von Charis[/i]

Hallo Astrid,

wenn es um den Handtarget geht, kannst Du evtl. das Dranbleiben forcieren, indem Du Deine Hand bei der Berührung [U]vorsichtig [/U] gegen die Hundeschnauze drückst.
Druck erzeugt Gegendruck und somit halten die meisten Hunde in dem Moment dagegen. ;)

[/quote]

Das hört sich logisch an, danke schon mal. Ich werde weiter darüber berichten.
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Bummi-Mutti » Do 25. Jun 2009, 18:10

So, hier also die Videos.

Dina ist schon bei weitem ruhiger...... Das war schon die dritte sitzung kurz nacheinander....mein Handy wollte nicht mehr.

Dina
[youtube]zuTE-YMB7H8[/youtube]

Riko
[youtube]8J2hwLNEv3U[/youtube]

Lilly
[youtube]5JhbujMGYQs[/youtube]

edit:
ich seh grad, die Quallität ist auf dem handy viel besser als hjetzt wenn das Video hoch geladen ist. Das nächste mal versuch ich mal Ralf´s Handy...vielleicht is des besser.
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Charis » Do 25. Jun 2009, 19:56

Hallo Astrid,

ich bin mal eben drüber geflogen. Ist doch schon ganz nett! Folgende Anmerkungen habe ich:

Du sitzt praktisch im rechten Winkel zu den Hunden. Zudem hältst Du die Hand weit weg an Deine rechte Seite (und hast offenbar die Leckerchen auf der anderen Seite stehen), D.h. die Hunde müssen sich tendenziell von Dir weg bewegen. Das ist ungünstig. Leichter wäre es, wenn Du Dich vor die Hunde setzen würdest (also eine Vierteldrehung nach rechts) und Deine Hand gewissermaßen vor Dich halten würdest (ähnlich wie ein Stopsignal). Dann hättest Du die Leckerchen in Deinem Rücken, was den Drang auf Dich zu und somit in die Hand stärken würde. Zuguterletzt würde der Lerneffekt gefördert, wenn Du in der Nähe der gewünschten Position belohnen/füttern würdest. Momentan muss der Hund immer erst mal weghechten, um sein Leckerchen zu kriegen. Durch dieses Weghechten wird der Lernprozess leider gestört.

1. Dina wirkt gar nicht soo hibbelig, wie Du schreibst. Allerdings wirken Deine Bewegungen schon sehr unruhig.

2. Rico macht auf mich einen ziemlich konzentrierten Eindruck, zeigt aber speziell ab ca. 30. sec. bis 1 min. sehr deutlich, dass er die Hand lieber in Deiner Nähe berührt als so weit weg (das ist tendenziell auch bei Dina zu sehen).

3. Lilly ist wirklich pfiffig, zeigt aber ebenfalls obige Schwachstelle an.

Pass auf, dass Du Dich nicht zu zu langen Sessionen verleiten lässt. Bei allen dreien hättest Du - unter dem Aspekt, dass Du ja (wieder neu) anfängst - eigentlich etwas früher Schluss machen können und sollen, denn die besten Aktionen fanden immer schon vor Deinem Schluss statt (grob immer um die anderthalb Minuten herum).

Das wird schon! Viel Spaß weiterhin! :)
Charis
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 26. Jul 2007, 12:46

RE:

Beitragvon Bummi-Mutti » Do 25. Jun 2009, 20:41

[quote][i]Original geschrieben von Charis[/i]

Zuguterletzt würde der Lerneffekt gefördert, wenn Du in der Nähe der gewünschten Position belohnen/füttern würdest. Momentan muss der Hund immer erst mal weghechten, um sein Leckerchen zu kriegen. Durch dieses Weghechten wird der Lernprozess leider gestört.

[/quote]

Das ich nicht direkt in der Position belohne hat folgenden Grund: Dina hat sich angewöhnt, sich nach jedem Trick hinzusetzen, es ist bei ihr extrem geworden, sie klebt fast immer mit dem Arsch auf dem Boden, sie macht das sogar schon wenn die Tricks nicht mal fertig ausgeführt sind....ich möchte sie in bewegung halten so dass sie kaum zum sitzen kommt. Ich könnte sie natürlich auch mit dem Leckerchen zum Aufstehen bewegen und dann wieder direkt an der Hand belohnen...hast du recht.

Und zu meiner Position:

Die 3 kennen ja den Handtarget schon, von daher dachte ich, das kann ich so mal riskieren. Ich versuchs morgen mal frontal.
Danke Charis.
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Nächste

Zurück zu Praxis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste