Kennt ihr auch die "Schönwetterhunde"?

Hier könnt ihr alles mögliche schreiben, was euch grad auf dem Herzen liegt.

Beitragvon lena » Di 16. Jun 2009, 19:24

Lena möchte auch immer und in jedem Fall raus, ob Sonne oder Regen, völlig egal, aber meine vorige Hündin Heather, ein Beagle, war bei Regenwetter nicht vor die Tür zu bekommen, das war ein richtiges Gezerre wenn ich meinte sie müsse trotz Regen raus..
lena
 
Beiträge: 1102
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 17:07

RE:

Beitragvon Jenny99 » Di 16. Jun 2009, 19:33

[quote][i]Original geschrieben von Foxi[/i]

Und dann gibt es auch noch einige bedauernswerte Hunde die sowieso fast nur ihren Garten kennen und höchst selten auf der Straße anzutreffen sind, selbst bei schönem Wetter...[/quote]

Hallo,
das würde ich so nicht unbedingt verallgemeinern. Meine Hündin zBsp wäre überglücklich, wenn sie nur in einen eigenen Garten müßte und nicht durch die Straßen laufen müßte. Und auch unsere Schäferhündin früher war damit viel zufriedener.

Es kommt dann doch eher darauf an, wie weit man den Hund im garten auslastet, was man macht um den Alltag spannend und abwechslungsreich zu gestalten.

Eind gut beschäftigter Hund kann mit einem Garten viel glücklicher sein als einer, der täglich 5h dumm neben Herrchen her durch die Straßen laufen muß ohne groß beachtet zu werden....
Jenny99
 
Beiträge: 555
Registriert: Mi 13. Sep 2006, 15:52

Beitragvon Hermine » Mi 17. Jun 2009, 12:36

ich liebe Regen und "schlechtes" Wetter, weil nicht so viele Menschen unterwegs sind, die mir auf den Keks gehen draußen...
ich mag möglichst leere Wege - leere Wiesen...
mein Hund mag keinen Regen - aber nur an der Leine - da wird um jede Pfütze einen Bogen gemacht - und wehe es schüttet - Ohren anklatschen - nix wie heim... beeil dich doch da hinten - ich werd nass...
ohne Leine ist es besser - aber - wenn es gießt ist nix zu wollen...
hund geht mit - aber mit welchem Gesicht - spitze Pfoten - genervtes Gesicht.
Prinzessin halt...
Hermine
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 21. Mai 2006, 19:49

RE:

Beitragvon klaus » Mi 17. Jun 2009, 13:00

[quote]hund geht mit - aber mit welchem Gesicht - spitze Pfoten - genervtes Gesicht.
Prinzessin halt... [/quote]So ist's bei uns auch! Dann hab ich wohl zwei Prinzen.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

RE:

Beitragvon Hundekeks » Mi 17. Jun 2009, 23:33

[quote][i]Original geschrieben von Hermine[/i]

mein Hund mag keinen Regen - aber nur an der Leine - da wird um jede Pfütze einen Bogen gemacht - und wehe es schüttet - Ohren anklatschen - nix wie heim... beeil dich doch da hinten - ich werd nass...
ohne Leine ist es besser - aber - wenn es gießt ist nix zu wollen...
hund geht mit - aber mit welchem Gesicht - spitze Pfoten - genervtes Gesicht.
Prinzessin halt... [/quote]

Das kommt mir jetzt schwer bekannt vor. Neulich fing es unterwegs an zu regnen. Es roch toll nach Sommerregen und das Frauchen war ganz zufrieden, aber das Hundchen... ich meine ich habe einen LABRADOR und wir mussten uns UNTERSTELLEN :-) Das war schon irgendwie peinlich.

Neulich hatte ich ihren Trinknapf vor dem Auto ausgeschuettet. Als sie dann aussteigen sollte, guckte sie angewidert auf den Boden und machte einen Riesensatz ueber die Pfuetze hinweg... bloss nicht reintreten da, das ist ja nass.... Auf der anderen Seite geht sie schon auch schwimmen, aber nur bei ausgewaehltem Wetter... echt mal, dieser Hund ist einfach empfindlich. Meine andere Huendin trottete geduldig bei jedem Wetter draussen herum.
Hundekeks
 
Beiträge: 1082
Registriert: Sa 13. Sep 2008, 20:27

Beitragvon Jana68 » Do 18. Jun 2009, 07:29

Hallo,

ausser den offenber weithin bekannten Schönwetterhunden kenn ich aber auch noch zwei "Schlechtwetterhunde". Das sind die, deren Halter sich nur dann mit ihnen auf bestimmte Wege trauen, wenn wegen des schlechten Wetters ja sonst niemand da ist 8-|

Blöd ist halt nur, wenn dann doch jemand da ist und allein durch seine Anwesenheit den Freilauf eines unerzogenen Hundes stört. Ich hatte neulich erst dieses zweifelhafte Vergnügen und konnte den Ausführungen des anderen Hundehalters, nämlich sinngemäß "Huch, ich hätte nicht gedacht, dass bei DEM Wetter noch jemand hier ist, aber sonst kann ich ihn ja nicht laufen lassen, denn der hört ja nicht und hat ausserdem auch schon große Hunde gebissen" nicht wirklich viel abgewinnen :-o
Jana68
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:17

Beitragvon Crime » Do 18. Jun 2009, 07:37

Ich denke auch mal, dass die meißten leute bei schlechtem wetter nur sehr kurze runden machen. Musst mal auf die Straße schauen, wenn es aufhört. Da dauert esk aum 5-10min und es wimmelt nur so von Leuten egal ob mit Hund, Kind oder ohne alles. Oder park dich mal bei Regen vor der Hundewiese. Hört es auf dauert es vielleicht 20-30min und schon tauchen die ersten auf. :-) :-)


Glücklicherweise hab ich keinen regenscheuen Hund. Es ist zwar so wenns regnet mag er zuerst nicht rausgehen, aber sobald wir durch die Haustür in den Regen getreten sind, ist das schon vergessen. Ich glaube er spürt das zum teil gar nicht. Letztens z.B. sind wir in nen mordsmäßigen Hagelschauer gekommen. Die Teile taten richtig weh. Und was macht das kleine A-Loch während ich zum Auto rennen will, er will schnüffeln, er will markieren, er will spielen und das verrückte ist, beim Jack ist es genauso. Der liebt alles was von oben kommt. Regen, Schnee, Hagel grad egal naja und solange es kein Hagel ist, bin ich auch bei allen anderen mit von der Partie. Also ergänzen wir uns eigentlich ganz gut :-) :-)
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Dejay » Do 18. Jun 2009, 18:38

AHA,

wie ich sehe gibt es hier auch viele "Schönwetterhunde" :D

OT von D.J.: [I]Hunde laßt nicht immer alles auf euch schieben, das sind nur Ausreden von "Schönwetter Frau und Herrchen[/I] :p OT Ende

Also, D.J. war vom ersten Regenschauer auch nicht begeistert aber je öfter wir durch Regen gehen desto besser wird es. Ich sehe halt zu das wir in Bewegung bleiben. Ich springe sogar mit dem Knirps durch die Pfützen, da hat er einen heiden Spaß bei.

Wo ich aber tatsächlich hinaus wollte ist die Tatsache das ich hier nach vorn, zur Seite und nach hinten freie Sicht habe (Wohnsiedlung und ich kann hier alles gut überblicken und das sogar vom Sofa aus durch die Fenster).

Wir haben hier wirklich sehr viele Hunde und nicht alle sind wirklich so wasserscheu. Das merkt man ja wenn man draussen ist und es anfängt zu regnen. Den meisten macht ein Schauer überhaupt nichts aus, was man beobachten kann wenn man sich unterhält.
Ich habe die Erfahrung gemacht das es eher die Leute sind sind die sich dann immer alle beeilen ins trockene zu kommen.

Wenn es aber tagelang regnet sieht man ab und an die Leute zu ihren Autos hechten aber sehr sehr selten wenn sie mal mit den Hunden gehen. Aber ob es nun regnet oder nicht, die müssen sich doch alle mal lösen. Der schnellste Weg hier wäre demnach die andere Strassenseite da da ein ellenlanger Grünstreifen ist. Also nur Haustür raus, auf die andere Seite und dann könnten sich die Hunde schnell lösen aber auch da sehe ich bei Regen nur selten wen.

Ich frage mich wirklich wo die Hunde dann sind, vor allem wo verrichten die ihre Geschäfte:nachdenklich:
Dejay
 
Beiträge: 324
Registriert: Do 30. Apr 2009, 20:08

Beitragvon Crime » Mo 22. Jun 2009, 08:28

Wirklich eine gute Frage wenn du es so genau überwachen kannst.

Was mir gestern passiert ist. Luke wurde auf einmal richtig unruhig. Ich dachte dann natürlich sofort er muss raus und wir sind los. Als wir zur Wohnungstür draussen waren, hat er sofort in die Luft geschnüffelt usw.
Er ist dann auch schnurstracks zur Pipi-Ecke gelaufen wo er aber nur relativ wenig abgelassen hat, dachte dann okay er muss halt das große dringend und tatsächlich ist er mit strammen schritten zur Kackiecke. Aber auch da hat er nur 2 Miniteile liegen lassen. Wollte dann aber ganz schnell wieder heim. Und erst als wir wieder im Treppenhaus standen hat man ihm richtig angesehen, dass er jetzt total erleichtert ist. 5min später hats dann richtig anfangen zu schütten. :D

Das doofe an der Geschichte is nur, dass er 2h später zur eigentlichen abendrunde keinen bock hatte (Es hat nicht mehr geregnet). Und so hat er mich halt um 3:30 Uhr geweckt und musste dann wirklich gewaltig dringend. :-o
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Vorherige

Zurück zu Quasselbude

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste