Gegenstand in Korb legen

Gegenstand in Korb legen

Beitragvon tina2406 » Mi 25. Feb 2009, 23:38

Ich weiß nicht, ob es hierher gehört, aber vielleicht kann mir jemand auflisten, wie ich meinen Hund shapen kann, einen Gegenstand in einen Korb zu legen.

Irgendwie bin ich zu doof, glaub ich 8-|

Also, er nimmt den Gegenstand auf und läuft damit rum, er steckt auch den Kopf ohne Gegenstand in den Korb. Aber wie dann weiter, also den Gegenstand in den Korb?

Bin dankbar für eine Liste (bitte), in welche Abschnitte ich das aufteilen könnte.

Vielen Dank im voraus Tina :o
tina2406
 
Beiträge: 279
Registriert: Di 15. Jan 2008, 14:28

Beitragvon Jana68 » Do 26. Feb 2009, 05:55

Guten Morgen,

wir haben damit angefangen, dass Scaddy mir die Dinge in die geöffnete Hand gibt. Bei seinem kleinen Ball habe ich dann mal einen Becher unter seine Schnute gehalten, so dass er automatisch hineinfiel, wenn er ihn ausgegeben hat und das führte dann dazu, dass er den Ball später auch in den Becher gelegt hat, wenn der Becher auf dem Boden stand und noch später sogar zum Becher hinlief, um den Ball hinein zu legen.

Der Weg zum Korb war dann nicht mehr weit. Den hab ich dann auch einfach zwischen meine Füsse gestellt, zuerst ein wenig schräg, damit es für ihn einfacher war und so fielen die Gegenstände dann auch rein, wenn er sie mir geben wollte. Bei jedem Treffer gab's nen Jubeltanz, er hatte recht schnell raus, was ich von ihm wollte, ich konnte den Korb auch weiter wegstellen und da legt er jetzt auf das Kommando "Aufräumen" hin (meist, fast ;) )alles rein, was ich ihm zeige :)

Der Umweg über den Becher hat sich bei uns allerdings eher zufällig und einfach so aus dem Spiel heraus ergeben. Ich denke, wenn man das direkt mit dem Korb probiert, würde das genau so gut, wenn nicht sogar noch besser klappen.
Jana68
 
Beiträge: 286
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:17

Beitragvon Trillian » Do 26. Feb 2009, 06:58

Ich würde es so ähnlich machen, wie beschrieben.

Lotte kennt den Unterschied zwischen "Gib" (Gib es mir in die Hand!) und "Aus!" (Laß es einfach fallen) das ist sicherlich ein Vorteil. Sonst muß man den Hund austricksen, indem man die Hand in/über den Korb hält und dann - wenn der Hund den Gegenstand zuverlässig in die Hand legt - zieht man die Hand schnell weg.

Eine andere Möglichkeit ist, den Korb direkt vor sich zu stellen und schon zu clicken, wenn der Hund den Ball über den Korb hält. (Dann läßt er ihn ja automatisch fallen, um das Lecker nehmen zu können.

In jedem Fall muß man dann den Korb schrittweise von sich entfernen. Oder andersrum, aber ich halte es für besser den Korb wegzurücken, um zu vermeiden, dass der Hund nur ortsbezogen lernt. In diesen Minischritten wird sich auch zeigen, ob der Hund vorher verstanden hat, dass der Ball in den Korb soll.

Deshalb ist es so wichtig hier langsam vorzugehen.
Trillian
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 1. Dez 2008, 13:20

Beitragvon Hundekeks » Do 26. Feb 2009, 20:45

Also ich hab zuerst (okay, das ist nicht wirklich geshaped) den Korb unter den Gegenstand gehalten und aus gesagt und geclickt, wenn er denn halt losgelassen und den Gegenstand in den Korb hat fallen lassen. Das war der Tipp und dann noch Abstand aufbauen. Allerdings habe ich das Ganze nicht weiter verfolgt, also richtiges "aufräumen" kann Kira nicht und sie kann es nur mit diesem einzigen Korb.
Hundekeks
 
Beiträge: 1082
Registriert: Sa 13. Sep 2008, 20:27


Zurück zu Aufgaben, Tricks und Übungsanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast