da ist der wurm drin

Alles rund um die Erziehung deines Hundes

da ist der wurm drin

Beitragvon Ronjaräubertochter » Mo 25. Feb 2008, 21:18

Ich glaube da haben wir einen Fehler gemacht. Unsere kleine Maus wird alle 2 Std nach drausen gebracht um sauber zu werden. Natürlich wurde sie bei Erfolg gebührend gelobt. Nun haben wir gemerkt das sie sich darauf auf die Minute verläßt. Sie meldet sich nicht und sind wir auch nur kurz drüber........
Heute dann der absolute Hammer, pünktlich nach 2 Std wollte ich mit ihr raus, das Telefon klingelt und sie hockt sich hin und pinkelt :-|
Bevor ich noch recht reagiere rennt sie zum Schrank und zieht die Küchenrolle raus,- da Frauchen :D damit kannst du aufwischen !!!!!!! Da ist mir die Spucke weggeblieben - da hab ich ihr wohl das falsche beigebracht - oder????
Ich glaube nun sollte ich in Zukunft mal "echt böse" werden wenn sie sich mit ihren 12 Wochen wieder nicht meldet und mich statt dessen zum putzen schicken will
LG
Sylvia
Ronjaräubertochter
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 16. Feb 2008, 17:58

Beitragvon Billi » Mo 25. Feb 2008, 21:32

[quote][i]Original geschrieben von Ronjaräubertochter[/i]

Ich glaube da haben wir einen Fehler gemacht. Unsere kleine Maus wird alle 2 Std nach drausen gebracht um sauber zu werden. Nun haben wir gemerkt das sie sich darauf auf die Minute verläßt. Sie meldet sich nicht...[
[red]warum denn auch? sie weis ja dass sie alle zwei stunden raus darf. man sollte sich nicht die uhr stellen und sagen so jezt gehn wir raus- sonst MUSS sie auch alle zwei stunden... weil sies so gewohnt ist. wenn sie sich am anfang überhaupt nicht meldet, dann könnte man wenns langsam zeit wird sie in ihr körbchen setzen oder auf ihren teppich und anbinden, dass sie sich melden MUSS (normalerweise pinkeln welpen nicht auf ihr schlafteppich oder was sie haben)[/red]
Ich glaube nun sollte ich in Zukunft mal "echt böse" werden wenn sie sich mit ihren 12 Wochen wieder nicht meldet und mich statt dessen zum putzen schicken will
[red]Nö find ich nicht, denn wenn sie merkt dass du ausflippst wenn du siehst dass sie in die wohnung pinkelt dann wird sie es wahrscheinliche heimlich machen und das wär ja noch blöder[/red] :)
[/quote]

(und soagar spike mit seinen 17 wochen passier (zum glück immer weniger) manchmal noch ein kleines unglück) ;)
Billi
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 15. Mär 2007, 17:51

Beitragvon Ronjaräubertochter » Di 26. Feb 2008, 05:35

Ausflippen ist bei den Blicken und Gesten eh nicht drin, also nennen wir es rügen ;)
Mit der Uhrzeit ist so eine Sache die sie selbst zum teil halt signalisiert (wenns klappt, wir sind eigentlich generell keine "Uhrenmenschen", ich versuche, soweit möglich in allen Dingen / Futter, Aufstehen, Rausgehen.... soweit möglich flexiebel zu bleiben. Dies haben wir bei unserem ersten Hund schon so gemacht. Ich arbeite, und da komme oder gehe ich oft sehr unterschiedlich.
Aber die kleinen "Versehen" kriegen wir schon noch hinn. Lustig fand ich nur das unbeabsichtigte Kunststück mit der Zewarolle. Ich sollte das irgendwann mal wieder aufnehmen, dann aber halt ohne Pipi :-)
Sylvia
Ronjaräubertochter
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 16. Feb 2008, 17:58

Beitragvon chinaauge » Di 26. Feb 2008, 06:22

Hallo Ihr leidgeprüften Welpenbesitzer!

Ähnlich Probleme hatte ich mit Tara auch, nur war sie schon 5 Monate alt, wie wir anfingen und kannte den Unterschied zwischen drinnen und draußen nicht....

Nach einiger Zeit hatten wir es so einigermassen geschafft, aber den Keller betrachtete sie immer noch als draußen.

Vorweg: ich arbeitete mit positiver Verstärkung, aber das eine Mal platzte mir der Kragen.

Ich habe ihr aufgelauert, denn sie pinkelte immer nach dem Fressen vor die unterste Treppenstufe. Ich setzte mich so hin, das sie mich nicht sehen konnte, sie kam und ging in die Hocke.... und ich kreischte! (Mein Mann und Minou kamen angerannt, weil sie dachten, ich hätte mich verletzt, mindestens mit Amputation) Tara machte einen Satz über etliche Meter und hat danach nie wieder absichtlich ins Haus gepinkelt.

Die Kunst ist, den richtigen Augenblick zu erwischen. Ob Du das nachmachen möchtest, musst Du selber wissen.
chinaauge
 
Beiträge: 172
Registriert: Mi 7. Feb 2007, 15:33

Beitragvon Gast » Di 26. Feb 2008, 06:29

Hi,
wie süß, da holt sie direkt die küchenrolle :) Ist doch nett.

Wenn sie alle 2h macht, egal wo sie ist, hat sies ja auch noch nicht verstanden. Lobst Du draußen? Draußen loben, drinnen ignorieren, klappt meist ja ganz gut. Man sollte aber wohl drinnen nur aufwischen, wenn der Hund niht zuschaut, hab ich mehrmals gesagt bekommen.

Alternatv kann man auch die Zeitung benutzen. (Nicht zum Strafen lol) Wir sind, da aus Gründen der Panik draußen alles nicht so recht klappte, ähnlich vorgegangen:
In der Wohnung auf die Zeitung machen, gab ein Lob. Daneben machen gab nichts. Dann haben wir nach und nach die Zeitung verschoben. Irgendwann war diese dann hinter der Tür und dann hat sie sich auch gemeldet, um dorthin zu gelangen. Ist zwar ein umstndlicher Weg, aber klappt wohl auch.

Ich drücke Euch die Daumen, daß Ihr flott aus der Putzphase heraus kommt ;) Versuche doch nochmal, die Zeitabstände zu variieren, vll einmal schon nach 1,5h raus, dann etwas mehr als 2 zu warten versuchen...und wenn Du den Hund auf frischer Tat ertappst, sobald Duihn hochnimmst sollte er abbrechen und dann kannst Du in raus tragen und dort wird er hoffentlich weiterpieseln, dann kannst Du loben.

LG, Jenny.
Gast
 

Beitragvon Hermine » Di 26. Feb 2008, 10:27

Ich hab den pieselnden Zwerg wortlos hochgelüpft und nach draußen getragen.

Das mit der Küchenrolle find ich genial... schlauer Hund! :-)
Hermine
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 21. Mai 2006, 19:49

RE:

Beitragvon Ronjaräubertochter » Di 26. Feb 2008, 13:28

[quote][i]Original geschrieben von Hermine[/i]

Ich hab den pieselnden Zwerg wortlos hochgelüpft und nach draußen getragen.

Hallo Hermine
:D da leg ich mich hin und schau dann den Vögeln zu hihi
Unser erster Hund konnte auf Komando, er mußte als Welpe so lange an der Leine mit mir auf und ab gehen bis er zumindestens den Versuch unternahm, je nach Komando; Räuberlein legt sich hin-sie zu wie du mit mir vorwärtskommst - die Welt ist zu schön (**)
Die Tipps haben wir schon alle so in Arbeit, klappt ja auch wenn sie will, aber so einmal am Tag geht der Schalk mit ihr durch hihi
Sylvia

Das mit der Küchenrolle find ich genial... schlauer Hund! :-) [/quote]
Ronjaräubertochter
 
Beiträge: 35
Registriert: Sa 16. Feb 2008, 17:58

Beitragvon Lissy » Fr 29. Feb 2008, 19:32

Ach ja, wie schnell die Zeit die vergeht und wie schnell man vergisst, welche Turbulenzen man mit seinem Jungspund hatte. :D
Wir haben unsere Maus mit 4,5 Monaten zu uns genommen. Sie war absolut nicht stubenrein! Schon auf der Heimfahrt hat sie schön ins Auto gemacht.
Sie hatte anfangs große Probleme draußen zu machen, Konnte sich drinnen besser entspannen und hat nach dem Spaziergang am liebsten ins Wohnzimmer gepinkelt. 8-|
Wir haben es auch mit raustragen versucht, wurden einige Male schön angepinkelt :-o
Draußen gaaaanz viel gelobt!
Aber das mit dem Telefon ist uns auch passiert. ich war am Telefon, es war noch keine Ausgehzeit, aber Madame wollte wohl meine ungeteilte Aufmerksamkeit, zack wurde gepinkelt.
Schimpfen hat gar nicht geholfen, dann hat sie höchstens mehr gepinkelt. Bei ihr war wichtig: immer gaaanz viel Ruhe!! so dass sie nicht schon auf dem Weg nach draußen aufdreht. Und wenns schief ging ignorieren!!
Sie hat es dann doch ziemlich schnell kapiert und wie gesagt, kann ich mich heute kaum noch daran erinnern, dass wir solche Probleme hatten :-)
ich bin mir sicher auch eure Ronja hat es bald drauf!!
Viele grüße,
Lissy
Lissy
 
Beiträge: 108
Registriert: Mo 5. Nov 2007, 18:56


Zurück zu Soziales - Erziehung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron