Tagebuch eines Urlaubshundes

Für die Foto-Junkies hier eine eigene Rubrik in der ihr eure Meisterwerke (und alle anderen auch) präsentieren könnt.

Tagebuch eines Urlaubshundes

Beitragvon Apricker-Wölfe » Fr 21. Sep 2012, 20:50

Dieses Jahr haben wir Campingurlaub in Sachsen-Anhalt gemacht und sind erst vor 2 Wochen wieder zurückgekommen.

Und hier ein kleines Urlaubstagebuch von meiner Ne Pas Toucher oder kurz "Neps" genannt:

Sachsen-Anhalt. Unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2012. Dies sind die Abenteuer des Malinois Ne Pas Toucher von den kleinen Helden und ihren Freunden Rammstein raus aus dem Kühlschrank und Juma runter vom Sofa.

[img]https://img6.imageshack.us/img6/333/img7121int.jpg[/img]

[img]https://img69.imageshack.us/img69/5418/img7326int.jpg[/img]

[img]https://img52.imageshack.us/img52/5825/img7146int.jpg[/img]


Tag 1:
Unseren diesjährigen Urlaub verbringen wir mit unserem Frauchen in Sachsen-Anhalt. Nach fast 6-stündiger Fahrt sind wir wohlbehalten in Magdeburg eingetroffen. Nachdem ich mich schon zuhause vehement geweigert habe, in den Hundeanhänger zu steigen, durfte ich die Reise im Bus in der Hundebox verbringen. First Class sozusagen. Also so, wie es sich für eine kleine Heldin geziemt.

[img]https://img191.imageshack.us/img191/644/img6989int.jpg[/img]


Tag 2:
Habe Frauchen heute um 5.00 Uhr geweckt. Ihr Wecker scheint hier einfach nicht zu funktionieren, denn schließlich steht sie zuhause immer um 4.00 h auf. Begeistert war sie allerdings nicht und hat gegrummelt, dass ich die nächste Nacht im Hundeanhänger verbringen werde. Von mir aus! Mein Weckschrei ist so laut, dass auch die Nachbarschaft gleich garantiert mit aufsteht.

[img]https://img836.imageshack.us/img836/4455/img7129int.jpg[/img]


Tag 3:
Mein Fährtentraining beginnt. Wo ich zuhause fast ausschließlich auf Wiesen mein Riechorgan geschult habe, hat Frauchen das Training hier komplett auf Acker verlegt. Frauchen strahlt - kilometerlanges Gelände, soweit das Auge reicht. Sie ist begeistert. Und ich auch. Wird doch meine tägliche Futterration um ein vielfaches erhöht.

[img]https://img255.imageshack.us/img255/7820/img8550int.jpg[/img]


Tag 4:
Hier ist das Schlaraffenland! Und mich hat das Jagdfieber gepackt. Seit heute heiße ich Killer-Neps oder Neps, der Mauswanderer. Ich habe nämlich meine erste Maus erlegt. Das war irgendwie richtig unheimlich. Da laufe ich so die Feldwege entlang, wo Unmengen an Mäusen wohnen. Und beim genaueren Betrachten ist mir da eine regelrecht ins Maul gesprungen. Anders kann es nicht sein. Ich habe versucht, ob man sie fressen kann, aber festgestellt, dass Mäuse nicht so wirklich meine Geschmacksrichtung sind.
[img]https://img29.imageshack.us/img29/5863/img8611int.jpg[/img]


Tag 7:
Frauchen ist stinkig! Und nur, weil ich in den letzten Tagen meinen Job als Wachhund ernst und gewissenhaft nachgegangen bin. Rammstein, Juma und ich sind, wenn wir nicht unterwegs sind, tagsüber an langen Leinen am Bus angebunden. Und jeder, der am Bus vorbeigeht, wird von uns gemeldet. Und um eine noch abschreckendere Wirkung bei den Eindringlingen zu erreichen, kommt es zwischendurch einfach vor, dass sich meine Zähne vor Wut im Boden des Zeltes verbeißen. Oder in den Spannseilen des Zeltes. Oder in den Laken, die Frauchen als Sonnenschutz für uns aufgespannt hat. Oder in den Schuhen von Frauchen, die sie im Zelt stehen hat. Oder……..

[img]https://img818.imageshack.us/img818/5090/img7077int.jpg[/img]


Tag 8:
Nachdem auf dem Nachbargelände, auf dem sich eine Motocross-Bahn befindet, die ganze Woche schon gehämmert und gewerkelt wurde, sind heute Unmengen an Autos, Wohnwagen, Verkaufsständen und Wohnmobilen eingetroffen. Und so stehen die Wohnwagen dicht an dem Zaun, wo Juma, Rammstein und ich während der Pausen an langen Leinen, geschützt durch unseren Campingbus und das Buszelt, angebunden sind. Und seit heute weiß ich und habe es mit eigenen Augen gesehen, dass auch die Zweibeiner ihr Revier markieren. Eine Frechheit insofern, weil sie ihre Duftmarken direkt an die Grenze unseres Reviers setzen.

[img]https://img341.imageshack.us/img341/4058/img7571int.jpg[/img]


Tag 9 und 10:
Fährtenpause!!!!! Da auf dem Nachbargrundstück ein großes Motocross-Rennen stattfindet und hier wegen der vielen Besucher sogar ein Teil MEINES Fährtengeländes als Parkplatz benutzt wird, hat Frauchen eine Fährtenpause angeordnet. Selbst der Gassigang mit uns ist ein Spießrutenlauf geworden, weil hier Unmengen an Autos, Menschen, Motorrädern und Besucherhunden herumlaufen. Frauchen allerdings sagt, eine bessere Übung für ein Schnappi wie mich gibt es nicht und dreht mit mir kleine Runden durch die Massen. Der Lärm von den Motorrädern, der Gestank, den die von sich geben, der lockende Duft der „Fressbuden“, andere Artgenossen, Kinder und Erwachsene sind für mich allerdings kein nervenaufreibendes Abenteuer mehr. Und so laufe ich neugierig und locker neben Frauchen her und sorge für ein mega-stolzes Strahlen auf ihrem Gesicht.

[img]https://img585.imageshack.us/img585/2835/img8024int.jpg[/img]


Tag 11:
Der Urlaubsalltag hat uns wieder. Und besteht woraus? Na, was wohl? Ja, Fährten. Und wegen der anhaltenden Trockenheit und Hitze, die hier herrscht, hat Frauchen mit dem Fahrrad die Gegend erkundet und neuen Fährtenacker gesucht. Weil unser Campingbus momentan nicht als Auto fungieren kann, durfte ich heute das erste Mal zum Fährtengelände neben dem Fahrrad herlaufen. Ich bin begeistert! Einfach nur klasse!!!!! Stellt euch zwei immer rollende Gummiringe vor, die nie stoppen. Und ein Frauchen, was in der Mitte davon sitzt und die Dinger am Laufen hält. Das ist Action pur! Jetzt erst weiß ich, was mir täglich entgeht, wenn Frauchen mit Rammstein und dem Fahrrad für mindestens eine Stunde unterwegs ist. So locker und fröhlich wie heute bin ich selten im Fährtengelände angekommen. Nur Frauchen wirkte diesmal ziemlich geschafft……

[img]https://img269.imageshack.us/img269/2921/img6983int.jpg[/img]

Tag 12:
Frauchen hat heute mit mir geschimpft. Killer-Neps oder Neps, der Mauswanderer, hat wieder zugeschlagen. Allerdings ist mir die Maus nicht ins Maul gehüpft wie beim letzten Mal, sondern ich habe dafür gesorgt, dass sie den Weg dahin findet. Und habe heute mal neugierig geschaut, wie sie auf bestimmte Sachen reagiert. Eben Jugend forscht! Eingefangen, wieder ausgespuckt, sie zum Weglaufen mit der Pfote animiert. Frauchen war richtig stinkig und hat gesagt, ich solle mich wie ein Hund benehmen und nicht wie eine Katze. Dann hat sie Rammstein gerufen, damit er erledigt, was ich noch nicht erledigen wollte. Doch das habe ich nicht zugelassen und die Maus in meinem Maul versteckt und bin davon getrabt in der Hoffnung, Frauchen sieht das nicht. Hat nicht funktioniert. Allerdings ist die Maus noch in meinem Maul verstorben. Sie mitnehmen, um sie wenigstens noch im Zelt zu obduzieren, durfte ich trotzdem nicht.

[img]https://img528.imageshack.us/img528/7033/img8616int.jpg[/img]


Tag 13:
Mein großer Tag! Frauchen hat heute, weil es kühler war, alle 3 Wölfe zu einer Radtour quer durch die Felder mitgenommen. Und weil ich den Anschluss an Juma und Rammstein und Frauchen nicht verpassen wollte, habe ich mich benommen und die rollenden Gummiringe in Ruhe gelassen. Habe es sogar geschafft, so eben im Vorbeilaufen meinem Mäuse-ich-finde-und-schnappe-euch-Hobby eifrig und erfolgreich nachzugehen.

[img]https://img560.imageshack.us/img560/5733/img8604int.jpg[/img]


Tag 14:
Abreisetag. Schon frühmorgens hat Frauchen alles in den Bus gepackt, weil Regen angesagt worden war. Der kam aber nicht. Dafür sind wir dann noch Fährten gegangen. Unsere letzte Fährte hier. Frauchen hat geseufzt angesichts der vielen Äcker, auf denen wir noch nicht suchen waren.

[img]https://img513.imageshack.us/img513/6395/img7014int.jpg[/img]


Frauchen fällt der Abschied schwer. 2 Wochen Fährten, Wandern, Radfahren, Natur pur. Aber ich freue mich auf Zuhause – hat meine Nase doch in den letzten beiden Wochen Schwerstarbeit leisten müssen, wird es nun wirklich langsam für meine Zähne Zeit, dass auch sie etwas zu tun bekommen. Schutzdienst……ich koooooommmmeeeee!!!!

Wir verlassen Sachsen-Anhalt, das Land der Windräder und unendlichen Ackerflächen, der Traum oder auch Alptraum eines jeden Fährtenhundes, das Schlaraffenland für alle Mäusejäger, ein Königreich der Stare, Roten Milane und Bussarde und zu guter Letzt eine ganz tolle und besondere Trainingsgruppe – die Kreuzgrundler. Ihr seid einfach klasse!

Aber Frauchen hat, je näher wir uns unserem Zuhause näherten, wieder gestrahlt. Und ich befürchte, das lag einzig an den riesigen abgemähten Wiesen, an denen wir vorbeikamen.

Und jetzt noch ein paar Urlaubsimpressionen………

[img]https://img641.imageshack.us/img641/2374/img7315int.jpg[/img]

[img]https://img259.imageshack.us/img259/811/img8253int.jpg[/img]

[img]https://img651.imageshack.us/img651/9246/img7312int.jpg[/img]

[img]https://img35.imageshack.us/img35/1733/img8207int.jpg[/img]
Apricker-Wölfe
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 11. Sep 2012, 09:15

Beitragvon Bummi-Mutti » Sa 22. Sep 2012, 15:08

Wow...super schöne Bilder, bin echt begeistert von Deinen Vierbeinern.
Am besten finde ich "Killer-Neps" :D
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Apricker-Wölfe » So 23. Sep 2012, 19:16

Danke schön.....*gg* Ja, Neps ist schon klasse. Ihr Zweitname ist übrigens "das kleine Grauen". Hat sie sich ehrlich und hart verdient (allerdings sind die Folgen immer härter für mich). Aber mit 16 Monaten hat sie noch etwas Narrenfreiheit. :-)
Apricker-Wölfe
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 11. Sep 2012, 09:15

Beitragvon Crime » Mo 24. Sep 2012, 13:40

Ein wirklich schöner, gelungener und ausführlicher Urlaubsbericht. Wäre super wenn so ein Berich von allen abgeliefert werden würde. : D

Super!
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Arthos » Mi 26. Sep 2012, 11:12

Ganz toll gemacht, finde ich klasse!
Deine Hunde sind sehr fotogen, sehen ja auch toll aus!
LG
Carola
Arthos
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 25. Sep 2012, 10:09

Beitragvon Apricker-Wölfe » Mi 26. Sep 2012, 16:03

Danke schön.......:rotangelaufen: das ist eine kleine Leidenschaft von mir.
Apricker-Wölfe
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 11. Sep 2012, 09:15

Beitragvon draddy » Fr 5. Okt 2012, 07:38

Super!
Ich bewunder echt immer die Hunde die sich tatsächlich fotografieren lassen!
Ganz tolle Bilder!
draddy
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 1. Okt 2012, 06:35

Beitragvon Apricker-Wölfe » Fr 5. Okt 2012, 16:09

Danke schön......Lassen sich deine nicht fotografieren? *gg* Mein Rammstein drängelt sich sogar immer dazwischen, wenn ich nur mal Neps oder Juma knipsen will. :-)
Apricker-Wölfe
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 11. Sep 2012, 09:15


Zurück zu Foto-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste