Mein Clickertraining - Martin Pietralla: Endlich mal wieder ein gutes Hundebuch!

Alles über Hundebücher

Beitragvon Hobbit » Do 14. Apr 2011, 11:43

Hi,

ja, ein richtig gutes und dickes :-) Buch. Gestern kam es per Post,; ich habe es kaum aus der Hand gelegt, so spannend und interessant geschrieben.

Schaun wir mal, wie es weiter geht .....bin jetzt auf Seite 83 ;)

Grüße, Karin und die 7 Langnasen
Hobbit
 
Beiträge: 6
Registriert: Di 20. Okt 2009, 15:18

Beitragvon Doodle » Do 14. Apr 2011, 12:43

Habs geschenkt bekommen
und finde auch: es macht einen echt soliden Eindruck .... :-)
auch mal ganz abgesehen vom Einband :D
Doodle
 
Beiträge: 783
Registriert: Fr 11. Feb 2005, 12:10

Entspannt an den hund ...

Beitragvon HST » So 1. Mai 2011, 15:37

der martin
was für ein schlingel...

natürlich hat es dann gefunzt mit MIRKO...

denn er hat ja
den "ausweg"
verbrieft in der tasche...

martin...
du bist ja noch gerissener als ich gedacht habe...

Sag ich auch immer zu den leuten...

[I]Bedenke das Ende[/I]

Da du das ENDE bedacht hattest...

denn jedes ding
hat ja bekanntlich ....

[I]ZWEI enden................. [/I] hihihihi...

ist doch klar ... dass es funzte.....

So entspannt
muss man an den hund rangehen....
egal was man macht...
dann ist der "ZAUBER"
des könnens da !

martin.....
das buch gefällt mir..................... bis jetzt;)

gruss
heinrich


HST
 
Beiträge: 1002
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 17:08

RE: Entspannt an den hund ...

Beitragvon rastelli » So 1. Mai 2011, 18:10

Grüß Dich Heinrich,

[quote][i]Original geschrieben von HST[/i]

martin.....
das buch gefällt mir..................... bis jetzt;) [/quote]Danke, aber dann bist du noch nicht dort angekommen, wo meine Frau immer eingeschlafen ist. ;(

ciao Martin
rastelli
 
Beiträge: 877
Registriert: Mi 19. Aug 2009, 21:43

RE: RE: Entspannt an den hund ...

Beitragvon klaus » So 1. Mai 2011, 22:35

Ihr zwei, ihr müsst euch auch endlcih mal persönlich begegnen, das wär ja mein großer Wunsch, fast schon der, den ich dann irgendwann auf dem Sterbebett äusseren werde:
Mein Leben war nutzlos und öde...... Aber Heinrich und Martin, die konnt ich einst an einem Tisch zusammen setzen! Danach wurde vieles relativiert und neu bewertet.

Die eingeweihten wissen das eh, mir schwebt ja immer noch das 1ste Hundehaltersymposium am Altmühlsee vor.
Ein Thema hätt ich schon, es würde eine hochintessante, ideologiefreie Veranstaltung werden,

Schau 'mer mal,
lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Nic » Fr 18. Nov 2011, 00:45

Hallo,

das "dicke Buch" ist ein extrem gutes Hundebuch, was ich ohne Wenn und Aber jedem empfehlen würde, bzw. werde.

Da ich offenbar dieselben Bücher bzw. Studien gelesen habe wie der Autor, habe ich nicht direkt Neues erfahren, aber bislang habe ich noch kein Hundebuch gelesen, was wissenschaftliche Erkenntniss dermaßen gut und ausgewogen mit Anekdoten zu kombinieren vermochte, wie dieses hier.

Dieser Spagat zwischen Tiefgang und Unterhaltsamkeit, das ist eine Kunst, die nicht jeder bzw jede beherrscht.

Mein einziger Kritikpunkt ist der Titel: "Mein Clickertraining" klingt so trivial - klingt zunächst einfach wie eine Clickeranleitung, aber das Buch geht ja weit darüber hinaus.

Der Titel hat mich bislang abgehalten, das Buch zu kaufen!

Dass ich es dann doch getan hatte, war im Grunde ein Langeweile-Kauf. Hinzu kam sicherlich auch, dass es in letzter Zeit hier im Forum erwähnt wurde, und schaden kann ein Buch mehr oder weniger im Regal ja auch nicht. Also warum nicht dieses hier?

Ich hatte nichts Besonderes erwartet.

Was ich dann in den Händen hielt, hat mich auf Anhieb schlichtweg begeistert, und zwar von der ersten bis zur letzten Seite. So sehr, dass ich es schon im Shuttlebus, der uns vom Flugzeug zur Abflughalle bringen sollte, wieder auspackte und mich innerhalb weniger Sekunden wieder dermaßen darin vertiefte, dass ich gar nicht mehr registrierte, dass der Bus länst an der Abflughalle angekommen war und die anderen Fluggäste bereits ausgestiegen waren.

Sehr gefallen haben mir auch die Beispiele, die immer wieder gebracht wurden. Die findet man auch in anderen Hundebüchern, allerdings bleibt es dort für meinen Geschmack zu häufig im rein anekdotenhaften Beschreiben von subjektiven Erlebnissen.

Das ist hier Gott sei Dank nicht der Fall. Hier mangelt es nicht an vorhandenem Fachwissen, Quellenangaben sind vorhanden und so sind die subjektiven Erlebnisse schlichtweg eine wertvolle Bereicherung und Auflockerung - kunstvoll gestoppt im richtigen Moment, so dass man - wie bei einem guten Krimi - unbedingt wissen möchte, wie diese Geschichte eigentlich ausgegangen ist.

Was ich niemals erwartet hatte, war das Eingeständnis von Fehlern! Erstens habe ich das in dieser Deutlichkeit noch nie in einem anderen Hundebuch gelesen und empfinde das als sehr, sehr sympathisch. DAS ist Souveränität.

Dass ich jemals so eine Lobeshymne auf einen Autoren schreiben würde, den ich ehrlich gesagt aus Forumsdiskussionen stets als ein wenig eingebildet wahrgenommen habe, hätte ich selbst nicht geglaubt.

Aber diese Lobeshymne ist auch definitiv kein Versuch, sich in die "Herrenrunde" einzuschmeicheln, sie ist einfach berechtigt, denn dieses Buch ist ein gelungenes, gut geschriebenes, informatives, tiefgründiges und gleichzeitig unterhaltsam und gut verständliches Buch über Hunde und ich freue mich, es in meinem Regal stehen zu haben (und ich werde auch dafür sorgen, dass meine gefiederten Freunde, die hier gerne mal den Live-Schredder spielen, es verschonen).

Schöne Grüße
Nic


Nic
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 22:44

Beitragvon Miro & Cookie » Fr 20. Jul 2012, 14:22

Von diesem Buch wird hier ja öfters mal geschrieben, aber es ist, wenn ich es richtig verstanden habe keine Anleitung zum Clickern, sondern eher Hintergrundwissen- oder?
Denn eigentlich passt mein Beitrag hier nicht ganz rein, aber ich bin total begeistert von den Clickertrainingslevels und so frag ich mich, ob es diese oder so etwas ähnliches nicht als Buch gibt?
Erstens sind sie nicht fertig geschrieben-schade- und dann hätte man eben alles bei einander und man könnte es verschenken. Bei meinem Bruder zieht nun eine kleine Malteserin ein und mein Neffe hätte bestimmt viel Freude am Clickertraining- alleine die Sache mit der Decke, Box,.... :)
Ich hab ja schon nen ganzen Stapel Clickerbücher und DVDs, aber so klasse beschrieben, wie in den Levels hab ich noch keines gefunden-( außer die TrickDVDs, die ich hab).Vielen Dank schon mal für eure Tipps! 8-|
Miro & Cookie
 
Beiträge: 89
Registriert: Sa 30. Jun 2012, 16:52

Vorherige

Zurück zu Hundebücher

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron