Hilfe!!! Katze ist seit 24 Stunden weg!

Wohnungskoller, Streuner, Fremdgänger usw.

Hilfe!!! Katze ist seit 24 Stunden weg!

Beitragvon AmberDog » Di 10. Apr 2012, 10:58

Hallo Ihr Lieben!

Ich heule mir die Augen aus es ist zum verzweifeln. Gestern Mittag habe ich die Kleine rausgelassen, sie ist erst 7 Monate alt gerade vor 3 Wochen kastriert und eigentlich tobt sie nur ums Haus. Aber jetzt, wo ist sie????? Bin schon kreuz und quer durch die Nachbarschaft gelaufen und habe mir die Seele aus dem Leib gerufen, sie bleibt verschwunden. Ich habe die Kleine im Sep. letzten Jahres mit 210 g im Straßengraben gefunden und mit unendlicher Geduld aufgepäppelt, sie ist mir so ans Herz gewachsen und ich habe solche Angst um sie, wo kann sie nur sein. Was soll ich machen werde noch verrückt! Habe noch einen Kater der allerdings ist verläßlich wie ein Uhrwerk und sitzt jeden Morgen brav vor der Tür, er liegt auch jetzt auf seinem Platz.
Bitte schreibt mir mal ob es sein kann das ein kleines Katzenmädchen mal streunern geht und glaubt ihr das sie wiederkommt??? Ich heule schon wieder es tut soooo weh.:weinen:
Danke fürs zuhören
Diana und Amber
AmberDog
 
Beiträge: 149
Registriert: Di 24. Apr 2007, 14:24

Beitragvon Billi » Di 10. Apr 2012, 12:45

ohnein :( mit Katzen kenne ich mich leider überhaupt nicht aus, aber ich drück dir ganz fest die Daumen, dass sie bald wieder zurückkommt!! :kleeblatt: vielleicht ist sie wirklich einfach mal weiter weg streunern gegangen, das macht die Katze von meiner Freundin auch manchmal, die kommt dann wieder zurück wann sie will.

ganz liebe Grüße
Melli

Billi
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 15. Mär 2007, 17:51

Beitragvon Nic » Mi 11. Apr 2012, 21:32

Hallo Diana,

ich hoffe, dass sie inzwischen schon wieder aufgetaucht ist. Ich würde folgendes tun:

1. Zettel überall aushängen, am besten mit deiner Telefonnummer zum abreißen.

2. Im Tierheim nachfragen und dort auch fragen, wo man anrufen kann, um zu erfahren, ob ein Tier vielleicht überfahren und entsorgt wurde. So furchtbar das auch wäre.

Weibliche Katzen streunern nicht so weit wie Kater. Ich würde vermuten, dass sie irgendwo im Umkreis von 1 Quadratkilometer ist.

Katzen sind ja sehr scheu, daher würde ich abends rufen, wenn es dunkel ist und kaum noch was auf den Straßen los ist. Wenn sie Trockenfutter kennt, ist ein Rascheln mit der Trockenfutterpackung hilfreich. Ansonsten klappern mit der Futterschüssel. Und dann mal horchen, ob irgendwo eine Antwort kommt.

Es kann auch sein, dass sie irgendwo rein geklettert ist: In eine Garage oder einen Schuppen. Der Kater von meiner Freundin war mal in einem Keller gefangen. Meine Freundin war im Urlaub und als sie wieder kam, war er schon über 2 Wochen weg. Auf das Rufen meiner Freundin hin hat er dann mit Miauen reagiert und konnte befreit werden.

Bei deinen Suchplakaten solltest du die Leute auch drum bitten, in ihren Garagen oder Schuppen oder Kellern nachzuschauen.

Falls ihr was passiert sein sollte, falls sie angefahren wurde, wird sie sich möglicherweise irgendwohin zurück ziehen, wo sie gute Versteckmöglichkeiten hat. Gebüsch beispielsweise.

Viel Glück,
Nic
Nic
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 22:44

Beitragvon AmberDog » Do 12. Apr 2012, 06:52

Danke erst mal für eure Tips. Und dann kann ich auch gleich Entwarnung geben, SIE IST WIEDER DA!!!!!!!!
Konnte schon nicht mehr denken vor Sorge und bin nur wie Falschgeld herumgelaufen. Gestern Abend klingelte unser Nachbar an unserer Tür und hielt mir ein verschrecktes Bündel unter die Nase! Meine Scully!!!
Sie war in sein Auto geklettert und er hatte dieses über Ostern bis eben gestern Abend nicht bewegt. So war sie eingesperrt und konnte sich nicht allein befreien. Mein Nachbar meinte ich könne ja mal in den Innenraum seines Autos meine Nase halten, ich glaube sie mußte eben mal. Na nun gehe ich putzen aber mit leichtem Herzen.
Ein tolles Gefühl wenn ein "Kind" wieder daheim ist!! :)
Danke euch nochmal
Gruß
Diana
AmberDog
 
Beiträge: 149
Registriert: Di 24. Apr 2007, 14:24

Beitragvon Nic » Do 12. Apr 2012, 23:43

Hallo Diana,

super, ich freue mich mit dir!!

Siehste, ich lag gar nicht so falsch mit meiner Vermutung, dass sie auch irgendwo reingeklettert sein könnte. Katzen sind ja extrem neugierig. Und ich kann dir auch schon sagen: Sie lernen nichts draus.

Oh ja, das putzen...... oh weia, denn Katzenpipi bekommt man aus Polstern nicht mehr wirklich raus. Wenn es mein Auto wäre, würde ich die Polster reinigen und dann Kaffeepulver ins Auto streuen, das bindet Gerüche.

Schöne Grüße, Nic
Nic
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 22:44


Zurück zu Wohnungskatzen / Freigänger

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron