Psychisch überlagert??

Interne Rubrik, hier kann nur von Mods und Admins gelesen und gepostet werden

Wie ist der Stand jetzt?

Beitragvon igelas_01 » So 21. Dez 2008, 20:15

Hallo Astrid,

ich muss immer wieder an Euch denken und frage mich, wie es Dir jetzt geht und wie Du Dich entschieden hast.
Ist Riko noch bei Deiner Mutter oder wieder bei Dir oder ganz wo anders? Wenn Riko noch bei Deiner Mutter ist, geht es ihm dann dort besser, als zuletzt? Hat sich geklärt, warum er dieses Verhalten gezeigt hat?
Ich durfte Dich ja mal persönlich kennen lernen, als Du Deine zweite Hündin noch nicht hattest. Damals hatte ich den Eindruck, dass Du mit Deinen Beiden sehr eng verbunden warst. Deshalb geht mir die Geschichte nun auch nicht aus dem Kopf und habe ich eine Vorstellung, wie Du mit Deinem Jungen gelitten hast. Bitte schreibe doch mal, wie es jetzt ist.

Hoffentlich hast Du eine glückliche Lösung gefunden und kannst jetzt ein entspanntes, glückliches Weihnachtsfest verbringen.

Viele Grüße
Gisela & Lupa
igelas_01
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 16. Mär 2005, 08:19

RE: Wie ist der Stand jetzt?

Beitragvon Bummi-Mutti » Mo 22. Dez 2008, 15:37

[quote][i]Original geschrieben von igelas_01[/i]

Hallo Astrid,

ich muss immer wieder an Euch denken und frage mich, wie es Dir jetzt geht und wie Du Dich entschieden hast.
Ist Riko noch bei Deiner Mutter oder wieder bei Dir oder ganz wo anders? Wenn Riko noch bei Deiner Mutter ist, geht es ihm dann dort besser, als zuletzt? Hat sich geklärt, warum er dieses Verhalten gezeigt hat?
Ich durfte Dich ja mal persönlich kennen lernen, als Du Deine zweite Hündin noch nicht hattest. Damals hatte ich den Eindruck, dass Du mit Deinen Beiden sehr eng verbunden warst. Deshalb geht mir die Geschichte nun auch nicht aus dem Kopf und habe ich eine Vorstellung, wie Du mit Deinem Jungen gelitten hast. Bitte schreibe doch mal, wie es jetzt ist.

Hoffentlich hast Du eine glückliche Lösung gefunden und kannst jetzt ein entspanntes, glückliches Weihnachtsfest verbringen.

Viele Grüße
Gisela & Lupa[/quote]

Hallo Gisela und all ihr anderen

Lieb dass du dir gedanken machst.
Ich habe meiner Mutter damals eine lange Mail geschrieben mit all meinen Gedanken und Befürchtungen. Danach haben wir telefoniert und sie hat mir versichert, dass es ihm gut geht. Allein wie er sich wohl allgemein gibt, wie er sich freut beim Gassi gehen, wie er es genießt, wenn er bei ihr auf der Couch liegen darf zum kuscheln, ... .
Sie sagte mir auch, dass sie ihn jetzt erst mal nicht mehr aus den Händen geben wird damit er sich noch mehr auf sie fixiert.
Des weiteren hat sie mir versprochen, dass sie sich ne Hundeschule sucht, in der sie Fährtenarbeit oder ähnliches mit ihm machen kann.
Ich hab ihr gesagt, dass ich den Kontakt jetzt erst mal komplett abbrechen will, dass ich von ihm nichts mehr wissen möchte und ich ihn auch nicht besuchen komm. Ich denke, so ist es das beste für alle. Mir geht es inzwischen wieder besser.
Ich habe meinen Ex und meinen jetzigen Freund gebeten, ein Auge auf ihn zu haben und immer mal wieder nachzufragen was er macht.
Meine Mutter hab ich auch gebeten, wenn sie merken sollte, dass er sich nicht wohl fühlt...soll sie ihn wieder zurück nach Hause lassen.

So ist die momentane Situation. Ich hoffe, meinem kleinen Kerl geht es gut, und es tut mir wahnsinnig leid, dass ich ihm gegenüber versagt hab. Ich denke mir oft, ob wir das nicht doch irgendwie hin bekommen hätten... ;(
ich weiß es nicht. ich weiß nur, dass es mir leid tut und ich finde es unendlich traurig dass immer die Hunde die leidtragenden sind wenn wir Menschen versagen.

Danke euch allen nochmal.
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Charis » Mo 22. Dez 2008, 15:47

[QUOTE] ... und es tut mir wahnsinnig leid, dass ich ihm gegenüber versagt hab. Ich denke mir oft, ob wir das nicht doch irgendwie hin bekommen hätten...
ich weiß es nicht. ich weiß nur, dass es mir leid tut und ich finde es unendlich traurig dass immer die Hunde die leidtragenden sind wenn wir Menschen versagen. [/QUOTE]
Hallo Astrid,

du hast das Beste versucht und seinerzeit in der Überzeugung gehandelt, dass Riko es bei Deiner Mutter besser hätte! Du hast Dir auch damals viele Gedanken und Dir die Entscheidung keineswegs leicht gemacht. Insofern - was hättest Du denn besser machen können?

Hinterher ist man immer schlauer. Mach' Dich nicht gar so fertig (gut gesagt, ich würde an Deiner Stelle genauso rotieren)! Du hast es gut gemeint und Du hast ja auch jetzt eingegriffen und nicht einfach weg geguckt.

Ich drücke Dir die Daumen, dass die nächsten Nachrichten gute Nachrichten sind!!!:troesten:
Charis
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 26. Jul 2007, 12:46

RE: RE: Wie ist der Stand jetzt?

Beitragvon Leonie » Mo 22. Dez 2008, 17:06

... Ich hoffe, meinem kleinen Kerl geht es gut, und es tut mir wahnsinnig leid, dass ich ihm gegenüber versagt hab. Ich denke mir oft, ob wir das nicht doch irgendwie hin bekommen hätten... [/quote]

Hallo Astrid,
nein, Du hast nicht versagt. Es gibt einfach Situationen, in die man irgendwie reingerät und aus denen man einfach nicht mehr rauskommt, egal wieviel Einsatz, Mühe usw man bringt.
Und es gibt Umstände, die man selber nicht beeinflussen kann - dann hat man leider nicht so viel Zeit für seine Hunde, wie man will.
Wir leben leider in einer Realität, nicht im Paradies.
Ohren steif halten!

Leonie
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

Beitragvon igelas_01 » Mo 22. Dez 2008, 17:53

Hallo Astrid,

danke für die Antwort.
Sei tapfer. Das ist bestimmt kein leichter Weg. Selbstvorwürfe helfen da überhaupt nicht, auch wenn ich gut verstehe, dass Du Dir welche machst. Welchen Kontakt hast Du abgebrochen? Den zu Riko oder auch zu Deiner Mutter? Möchtest Du sie nicht ab und zu anrufen und Dich direkt erkundigen wie es läuft? Oder ist das für Dich zu schmerzhaft? Der Umweg über Deine Freunde ist sicher auch eine gute Altenative.

Genieße die Weihnachtszeit trotzdem. Am besten ohne Tränen.

Alles Liebe
Gisela
igelas_01
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 16. Mär 2005, 08:19

RE:

Beitragvon Bummi-Mutti » Mo 22. Dez 2008, 17:59

[quote][i]Original geschrieben von igelas_01[/i]

Hallo Astrid,

danke für die Antwort.
Sei tapfer. Das ist bestimmt kein leichter Weg. Selbstvorwürfe helfen da überhaupt nicht, auch wenn ich gut verstehe, dass Du Dir welche machst. Welchen Kontakt hast Du abgebrochen? Den zu Riko oder auch zu Deiner Mutter? Möchtest Du sie nicht ab und zu anrufen und Dich direkt erkundigen wie es läuft? Oder ist das für Dich zu schmerzhaft? Der Umweg über Deine Freunde ist sicher auch eine gute Altenative.

Genieße die Weihnachtszeit trotzdem. Am besten ohne Tränen.

Alles Liebe
Gisela[/quote]

Ich hab den Kontakt zu Riko abgebrochen, demnach ist der Kontakt zu meiner Mutter auch weniger geworden. Was mir persönlich aber nichts ausmacht. Ich lass mir von meinem Freund auch nicht sagen wie es Riko geht oder was er macht, ich frag auch nicht nach. Ich möchte es nicht wissen, das ist im Moment noch zu schmerzhaft für mich.
Mein Ex,also Rikos "Papi" und mein jetziger Freund erkundigen sich nur immer wieder, haben ja auch Kontakt zu meiner Mutter.
Es ist beruhigend für mich zu wissen, dass die beiden ein Auge auf ihn haben.
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Bummi-Mutti » Mi 15. Apr 2009, 12:53

Hi Leute.....

ich muss meinem Ärger mal Luft machen.
Meine Mutter war am montag mit Riko hier bei mir.
Und ich muss sagen:
Ich war schockiert wie er aussah!!!!!

Erstens hat er zugenommen. bestimmt 3 Kilo wenn nicht noch mehr...und für so ne Größe ist das ne ganze Menge denke ich. Er war immer so schön schlank, hat bei mir nie ein Gramm zugenommen, egal wieviel er gefressen hat.

Zweitens war er übelst zerzaust...das Fell sah aus wie..... ich kann das gar nicht beschreiben.....er hatte bei mir immer so schönes Fell, glatt, eng anliegend, glänzend. Er war das ganze Gegenteil.....
Und das schlimme....
die Ohren waren komplett verfilzt, ich musste die komplett runter scheren. Er hatte sogar Verfilzungen zwischen den Ballen der rechten vorderen Pfote!!! ;D

Drittens macht er es zur Gewohnheit, das Beißen anzufangen...hat meine Mutter 2 x gebissen, nen Bekannten von ihr und auf ne Fremde wollte er los gehen!

Ich war echt entsetzt am Montag...hab meiner Mutter gesagt, dass ich es schlimm finde, wie er aussieht...ich glaub, sie nahm es nicht für voll.

Gestern hab ich mit ihr über msn geschrieben und ihr nochmals meine Meinung gesagt und dass er richtig "runtergekommen" aussah!! Und dass ich sie darum bitte, ihn nicht wieder so aussehen zu lassen.
Sie findet das alles nicht schlimm, sagt, das gehört so. Macht mir sogar Vorwürfe dass er es bei mir nicht gut gehabt hätte.....
denn einen Hund ignoriert man nicht und den schert man im Winter auch nicht.
Bla, bla, bla.
Ich hab ihr gesagt, dass ich es zutiefst bereuhe, ihn abgegeben zu haben...das interessesiert sie alles nicht.
Als sie wieder gehen wollte, saß er zwischen den Mädels und brauchte von ihr mehrere Aufforderungen mit zu kommen.

Ab dem 3. Mai ist er für 2 Wochen bei mir. Ich freue mich rießig drauf. Der Kerle tut mir unendlich leid und ich könnte mich ohrfeigen für das was ich getan hab..... ihn zu meiner Mutter gegeben zu haben.

Sie meinte, sie müsse mit Riko noch einige "Kämpfe" führen......
ich sagte, dass sie mit ihrer Erziehungsmethode Riko gegenüber mit ihm nie auf einen Nenner kommen wird. Sie muss den Hund anders entgegen kommen, anders erziehen, sonst wird das nie was......aber das sieht sie nicht ein.


Meine Güte........was hab ich nur getan.......... ;(
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Hundekeks » Mi 15. Apr 2009, 14:18

Oh oh, das klingt aber garnicht gut. Wäre denn deine Mutter eigentlich noch bereit, ihn wieder abzugeben? Ich glaube, wenn es mein Hund wäre, würde ich ihn entweder zurück holen oder ein besseres Zuhause für ihn suchen. Einfach weil ich selber sonst keinen Frieden finden würde. Du kannst ja deiner Mutter letztlich nicht vorschreiben, wie sie "ihren" Hund hält.

Was eine blöde Situation für euch alle. Ich wünsche dir weise Gedanken, vielleicht gibt es ja doch eine Lösung, mit der ihr alle gut leben könnt: du, Rico und deine Mutter auch.
Hundekeks
 
Beiträge: 1082
Registriert: Sa 13. Sep 2008, 20:27

Beitragvon Crime » Do 16. Apr 2009, 08:05

Oje das tut mir leid. Da haste natürlich echt pech. Haste schon nen Plan wie du vorgehen willst? Riko zurücknehmen wirste ja um seinet willen auch nicht wollen. Bliebe also nur ne andere Stelle zu finden was mit sicherheit leichter gesagt als getan ist.

Dachte gestern ich hätts schwer als mein Dad den Luke ins Wohnzimmer mitnehmen sollte und er ca. 20 "Luke, Komm" gesagt hat ohne das Hundi sich dafür interessiert hätte. Und anstatt dann wenigstens konsequent zu sein, lässt er ihn dann einfach doch dort wo er ist. 8-|

Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Hermine » Fr 17. Apr 2009, 20:59

Mach dir nix draus... ich bete 10 mal am Tag - beachte den Hund bitte nicht groß, wenn du mit dem Mülleimer zurückkommst - und was passiert - mein Mann feiert Party... 8-|

@Bummi-Mutti
Gibt es eine Möglichkeit, dass Du ihn behältst bzw. weitervermittelst woanders hin...
klar - deine Mutter ist dann furchtbar sauer - aber wenn es dem Hund dort so schlecht geht...
Hermine
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 21. Mai 2006, 19:49

VorherigeNächste

Zurück zu Moderation usw.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast