Ich dreh dem Kater noch den Hals um

Krankheiten, Impfungen, welches Futter, usw.

Beitragvon Chiyo » Mo 2. Mai 2011, 10:38

Das ist wirklich eine tolle Seite. Danke.

Zu dumm, daß Du nicht weißt, ob Dein Kater einfach etwas mäkelig ist oder wirklich krank.
Bei meinen beiden ist das einfacher: die sind verfressen und wenn sie das Futter länger verweigern, dann stimmt etwas nicht und ein Tierarztbesuch ist angesagt.
Bestell Deinem Kater doch mal das gute Futter von Grau. Vielleicht schmeckt es ihm ja genauso gut wie Spencer und Becky. Wenn nicht, frißt es garantiert der Hund. :D

Wenn er nach Wurmkuren gut frißt, ist es naheliegend, daß er einfach regelmäßig Wurmkuren braucht. Vielleicht frißt er mehr Mäuse, als Du denkst.
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon Maggy » Di 3. Mai 2011, 07:14

Also ich glaube, daß der Kater einfach nur mäkelig ist.

Wie schon eingangs geschrieben, wir haben hier manchmal die gesamte Palette des verfügbaren Fütters stehen gehabt. Egal wie das Zeug hieß.

Whiskas, Kitekat, Felix, Gourmet - alles nix. Dann ne Zeitlang die 100g Döschen von Lidl, aber nur die mit dem GELBEN Etikett (Huhn oder so was) - dann von einem Tag auf den anderen nicht mehr. Und die Sucherei ging von vorne los....

Nun frißt er die Tütchen vin Schlecker und auch die 400g Dosen, Häppchen steht da drauf.

Seltsam ist ja, kurz nach der Gabe des Wurmmittels ist die "Diät" aufgehoben und er haut rein.

Ich vermute auch mal, daß er mehr Mäuse frist als wir ahnen. Klar, er braucht ja keine 50 m und ist auf dem Feld.... und wenn ich an die Mäusespuren denke, die wir kurz nach dem Wegtauen des Schnees gesehen haben sind da genug Mäuse.

Sag mal, das Futter von GRAUE - da kann ich ja auch Lafer zum Kochen bestellen, so teuer ist da!

Bisher hat mein Mann ja noch nicht richtig gemeckert, außer, daß ihm das auf den Frack geht mit dem Kater.... aber wenn ich so kostspieliges Futter kaufe ich glaube dann muß ich mir doch mal was anhören.... Das ist ja mehr als 3 x so teuer wie bisher! :-o
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Leonie » Di 3. Mai 2011, 07:58

Herrje, dann kauf ihm halt billiges Futter und gut ist.

Regelmässig Wurmkuren, vielleicht auch mal den Kot untersuchen lassen, ein Labor und wenn da nichts rauskommt, ist er ja wohl gesund. Und wenn er nach den Wurmkuren reinhaut und keine gesundheitlichen Probleme davon kriegt, wird er das Futter wohl vertragen.

Wenn er es frisst und dann Durchfall, Haarausfall, Krämpfe oder Ausschlag kriegt, wäre das ein anderes Ding, aber das scheint ja nicht der Fall zu sein.

Wenn er genug Hunger hat, frisst er schon. Wenn noch kein Hund vor einem vollen Napf verhungert ist, dann wird es eine Katze erst recht nicht.
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

RE:

Beitragvon Crime » Di 3. Mai 2011, 10:08

[quote][i]Original geschrieben von Maggy[/i]

Lies mal bei Hunden Epilepsie - es ist fast der genaue Wortlauf wie Crime es bei Luke beschrieben hat.....
[/quote]

Sry hab die Diskussion nicht mitbekommen, aber wenn ich das hier lese, bekomm ich natürlich spitze ohren.

Gibts da irgendwas auch für mich nachzulesen oder um was gehts?
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

RE:

Beitragvon Chiyo » Di 3. Mai 2011, 12:06

[quote][i]Original geschrieben von Maggy[/i]
Sag mal, das Futter von GRAUE - da kann ich ja auch Lafer zum Kochen bestellen, so teuer ist da!
[/quote]
ach, es gibt noch viiiiiiieeeel teureres Katzenfutter als das Futter von Grau. :-o :D Natürlich meinte ich nur die normalen Schlemmertöpfchen, nicht das neue Futter Miezelinos. Das kriegen die meinigen auch nicht. 8-|
Und Du hast ja nur ein Katzentier, brauchst also nur eine 200g-Dose pro Tag.

Ich bin auf das Futter umgestiegen, weil Bienchen ständig gebrochen hat. Ich fands angenehmer, das Futter von Grau zu kaufen, als das Futter mit dem Wee, das Katzen angeblich kaufen würden, aus dem Teppich zu kratzen. :xpleased:

Die Tierärztin meinte damals, das Futter von Aldi wäre ganz gut, aber ich komme nie zu Aldi und bevor ich eine mittelgroße Weltreise unternehme, bestelle ich das Futter lieber im Internet und lasse es mir bringen. :D
Aber falls Du einen Aldi in der Nähe hast, wäre das Futter vielleicht eine Alternative.

[quote][i]Original geschrieben von Leonie[/i]
Wenn er genug Hunger hat, frisst er schon. Wenn noch kein Hund vor einem vollen Napf verhungert ist, dann wird es eine Katze erst recht nicht.[/quote]
Irgendwo wurde es hier schon mal erwähnt, daß Katzen sehr viel empfindlicher sind als Hunde und unbedingt täglich fressen sollten. (Ich finde es im Moment nicht.) Die Tierärztin sagte zu mir, daß es bereits gefährlich werden kann, wenn eine Katze einen Tag lang nichts frißt - anders als bei Hunden.
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

RE: RE:

Beitragvon Leonie » Di 3. Mai 2011, 12:20

[quote][i]Original geschrieben von Chiyo[/i]
Irgendwo wurde es hier schon mal erwähnt, daß Katzen sehr viel empfindlicher sind als Hunde und unbedingt täglich fressen sollten. (Ich finde es im Moment nicht.) Die Tierärztin sagte zu mir, daß es bereits gefährlich werden kann, wenn eine Katze einen Tag lang nichts frißt - anders als bei Hunden. [/quote]

Sorry, habe ich überlesen. Gut, dass es unsere Nachbarskatze auch nicht weiss. Die Besitzern kommen am Wochenende und füttern, unter der Woche schlägt sie sich irgendwie durch.

Aber wenn der Kater Mäuse fängt, frisst er sie doch? Oder gilt das nicht?

Noch ne Idee: kann es sein, dass er woanders sich hat "adoptieren" lassen und DORT gefüttert wird? Und deswegen keinen Hunger mehr hat?

LG

Leonie
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

Beitragvon Merle67 » Di 3. Mai 2011, 12:42

Hi !

Die Idee hatte ich auch schon, aber dann würde er nicht abmagern.

Vllt. ist in der Wurmkur ja ein Schmerzmittel drin oder etwas, was den Magen/Darm beruhigt.
Sonst kann ich mir auch nicht erklären, weshalb er dann frißt.
Ich denke er hat irgendwo Schmerzen beim Fressen oder eine Allergie.

Vllt. sollte man statt einer Wurmkur mal ein Schmerzmittel ausprobieren.
Achtung, nicht selber Aspirin oder Paracetamol geben, die sind giftig für Katzen!

Gruß, Ralf
Merle67
 
Beiträge: 269
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 11:59

Beitragvon Maggy » Di 3. Mai 2011, 15:02

Ich glaube Katzen können auch so unterschiedlich sein wie wir Menschen oder wie Hunde!

Also DIESER KATER würde vor vollem Napf verhungern! Dem stell ich Whiskas hin, daß frisst der nicht. Dann Schlecker-Zeug, haut er rein. Wären es Schmerzen würde er dann auch nicht fressen. Nur was ihm schmeckt. Wobei das Schlecker-Zeug läßt er alle paar Wochen (10-14 Wochen) dann auch mal stehen - bis es die Wurmkur gibt.

Wäre da ein Schmerzmittel, das würde ja nicht so lange halten :-)

Der terrorisiert uns!
Wir sind zu Dritt im Haus. Wer kommt wird angebrüllt - und sei es bei noch vollem Napf von vor 10 Minuten! Ich bin schon mal mit ihm zum Napf und neben ihm stehen geblieben.....dann hat er fertig gefressen.

Maaaan war sein Vorgänger da so pflegeleicht. Der setzte sich vor den Napf und wartete still ab, nach dem Motto meine Menschen werden schon sehen, das ich hier sitze und warte.... Dann wurde ne 400g! Dose in den Napf gegen und die hat er gefressen - und tschüss bis zum nächsten Fressen heute Abend oder morgen früh ;) Egal was wir dem hingestellt haben.

Dieser hier, das haben wir einmal 6 Tage ausgehalten, dann sind wir mit dem zum TA gefahren. Spritze rein, heim, gefressen! Bis das in einigen Wochen wieder von vorne anfängt. Nervtötend.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Merle67 » Mi 4. Mai 2011, 08:46

Hi !

[QUOTE]Ich bin schon mal mit ihm zum Napf und neben ihm stehen geblieben.....dann hat er fertig gefressen.[/QUOTE]

Es sieht so aus, als ob er eure Aufmerksamkeit haben möchte. Zum TA und Wurmkur bekommen ist ja auch Aufmerksamkeit.

Gruß, Ralf
Merle67
 
Beiträge: 269
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 11:59

Beitragvon Maggy » Mi 4. Mai 2011, 18:04

@Ralf, ich glaube fast damit könntest Du Recht haben. Seit Louis da ist steht der Kater schon ein bisschen hinten an.

Früher lag er am Abend oft auf meinem Schoß, heute gar nicht mehr. Aber Louis liegt da jetzt nicht statt seiner :-) Nehme ich ihn auf den Arm, dann strebt er meist schnell wieder weg, fährt oft auch gleichzeitig die Klingen aus. Gespielt hat er eigentlich nie so richtig.

Aber wenn ich mit Louis Gassi gehe, kurze Runden, dann begleitet er uns ,macht sich einen Spaß drauß Louis mit Volldampf zu überholen. Er weiß genau, daß Louis an der Leine ist und max. 8 m hinter spurten kann. Und ich hänge dann blöd an der langen Leine :-)

Ach, was wäre es ohne die Viecher so langweilig!
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Vorherige

Zurück zu Gesundheit / Ernährung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast