Gestatten: El Camino

Hier erzählst Du uns von deinen grossen Triumphen, von Wünschen, die in Erfüllung gehen und allem anderen, worüber es sich so richtig zu freuen lohnt!

Beitragvon Leonie » Fr 14. Aug 2009, 14:10

OK, ich oute mich: ich musste die Rasse auch googeln, in meinem wunderbaren neuen Hundeatlas habe ich sie nämlich nicht gefunden (*schmoll*)
Aber hier ist eine ganz gute Beschreibung (hoffe ich).
http://www.nordic-dogs.de/showthread.php?t=291

Sprich, ein echt reinrassiger Mix - was anderes ist eine "anerkannte Kreuzungszucht" eigentlich nicht.

Übrigens, wenn Du für die Nase keine Farbe mehr hattest, Schuhcreme geht auch.
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

RE:

Beitragvon klaus » Fr 14. Aug 2009, 18:22

[quote]Aber hier ist eine ganz gute Beschreibung (hoffe ich).http://www.nordic-dogs.de/showthread.php?t=291[/quote]Bessere Infos findest du hier:

http://www.steelhead.de/html/gth-story.html
http://www.steelhead.de/html/hound_s.html
http://www.sleddogfreakservice.de/html/steelhead.html
http://www.youtube.com/user/Heinrich1953
http://www.dog-atventure.de/

Hier zwei Fotos von grad eben:

[IMG]http://clicker.inter-dev.de/img/clicker4a85a97b2410b.jpg[/IMG]

[IMG]http://clicker.inter-dev.de/img/clicker4a85a9b582c9d.jpg[/IMG]

Wasser findet er auch ganz okay:

[youtube]fGLqhTuAZvw[/youtube]

Schließlich seine erste Clickersession, Konditionierung und Targetübung:

[youtube]kSqnx4zYV3A[/youtube]


klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon igelas_01 » Fr 14. Aug 2009, 19:54

Hallo Klaus,

da hast Du wirklich einen goldigen Schatz aufgenommen. Glückwunsch und viel Spaß mit dem kleinen Kerlchen.
Der scheint ja wirklich schnell zu lernen. Super hat er sich in der ersten Clickersession geschlagen. Und solange hat er mitgemacht. Das finde ich enorm.
Hast Du geplant, ihm Sachen beizubringen, die Dir den Alltag erleichtern?

Und besonders liebe Grüsse an den Clicker-Altmeister Ajax. Er soll sich vom Baby nicht so viel ärgern lassen und sicherstellen, dass er noch genug Streicheleinheiten und Leckerchen abbekommt.

Herzliche Grüsse
Gisela mit Lupa
igelas_01
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 16. Mär 2005, 08:19

Beitragvon Aspen » Fr 14. Aug 2009, 20:20

Ein knuffiger Kerl ist es, richtig aufgeweckt. (**) (**) Wußte doch, das es einer vom HST ist. Der "Futterpfiff" hat es verraten. ;)
:nachdenklich: Hmmmh, ich fand die Clicker-Session etwas zu lang für den kleinen Racker.
LG Nicole
Aspen
 
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 21. Mai 2007, 17:11

RE:

Beitragvon klaus » Fr 14. Aug 2009, 23:58

Danke Gisela,

freut mich, wenn er Dir gefällt.

[QUOTE]Hast Du geplant, ihm Sachen beizubringen, die Dir den Alltag erleichtern?[/QUOTE]Du meinst Verhaltensweisen aus dem Behindertenbegleithundebereich?
Jein, eigenlich habe ich da im Moment gar keinen Bedarf. Für mich wird es eine besondere Aufgabe sein, einen großen Hund halten zu können. Denn er wird so 65-70 cm Schulterhöhe erreichen und ein Gewicht von ca 35 kg.
Das ist was ganz anderes, wie mein 7,5kg Ferdi. Also das ist zunächst mal das primäre Ziel. El Camino soweit trainieren und auszubilden, dass er bei mir bleiben kann, nicht an der Leine zieht, nicht davon läuft und sich hier problemlos einfügt.
Er macht es mir bisher aber sehr leicht, also ich bin da sehr zuversichtlich.
Sollten wir das Ziel erreichen, dann würd ich schon gerne etwas Zughundesachen mit ihm machen. Sacco Kart fahren (oder ein anderes) zum Beispiel. Sowas hat mich schon immer gereizt und ich habe immer bedauert, dass ich nicht den richtigen Hund dafür hatte. Ajax und Ferdi haben auch meinen Rolli gezogen, aber eher im Schritttempo.
Das werden wir dann sehen, ansonsten soll El Camino einfach einer von meinen beiden Hunden sein und ein würdiger Nachfolger für den Ferdi.

Er ist ja nun erst fünf Tage hier. Die fünf Tage liefen echt super, ich bin total angetan von ihm. Aber gut Ding will Weile haben. Schauen wir einfach mal, was draus wird.

[QUOTE]Und besonders liebe Grüsse an den Clicker-Altmeister Ajax. Er soll sich vom Baby nicht so viel ärgern lassen und sicherstellen, dass er noch genug Streicheleinheiten und Leckerchen abbekommt.[/QUOTE]

Ajax hat's vorgestern getroffen wie der Schlag. Als hätte er plötzlich kapiert, dass der Camino nun bleibt. Er war stinkebeleidigt mit mir. Nun nach zwei Tagen geht's wieder. Klar für ihn ist das schon ein Schlag, Ferdi war ein alter Herr, genau wie er. Nun kommt so ein Baby und klaut ihm respektlos einfach das Schweineohr aus dem Fang. Ajax war so perplex dass er nichtmal meckern konnte. Seitdem schläft er lieber alleine im Wohnzimmer. Aber draussen mag er ihn ganz gerne. So lieb ich ihn hab, da muss er sich einfach mit arrangieren. Ich denke, das klappt auch, ich helf ihm ja dabei. Denoch wird's bestimmt noch 2-3 Monate dauern, bis Ajax den Camino hier wirklich akzeptiert.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Leonie » Sa 15. Aug 2009, 09:29

Hallo Klaus,
da hast du einen ganz wonnigen und aufgeweckten Hund ... er ist wirklich toll.

Ich sehe Euch schon mit einem Kart durch's Gelände düsen!!

Diese Kreuzungsgeschicht ist hochinteressant. So ähnlich wird ja auch bei Sportpferden vorgegangen (wobei Pferde phänotypisch nicht so unterschiedlich sind, wie Hunde, oder nicht so plastisch ind er Ausprägung) ... Leistung und Funkionalität sind die wichtigste Grundlage für gesunde und glückliche Tiere, nicht irgendwelche blöde Ästhetik (Dalmatiner dürfen bspw. nur Tupfen in einer Farbe haben - zweifarbig ist nicht zulässig; aber taub dürfen sie sein...)

Das Einzige, was mir eine ungute Assoziation gibt, ist das Implodieren... ich sehe da einen in sich zusammensackenden und verschwindenen Hund vor mir. Und was ist ein "natürlich angewölfter Appell"?? (*kopfkratz*)
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

RE: RE:

Beitragvon Hundekeks » Sa 15. Aug 2009, 10:41

[quote][i]Original geschrieben von klaus[/i]


Ajax hat's vorgestern getroffen wie der Schlag. Als hätte er plötzlich kapiert, dass der Camino nun bleibt. Er war stinkebeleidigt mit mir. Nun nach zwei Tagen geht's wieder. Klar für ihn ist das schon ein Schlag, Ferdi war ein alter Herr, genau wie er. Nun kommt so ein Baby und klaut ihm respektlos einfach das Schweineohr aus dem Fang. Ajax war so perplex dass er nichtmal meckern konnte. Seitdem schläft er lieber alleine im Wohnzimmer. Aber draussen mag er ihn ganz gerne. So lieb ich ihn hab, da muss er sich einfach mit arrangieren. Ich denke, das klappt auch, ich helf ihm ja dabei. Denoch wird's bestimmt noch 2-3 Monate dauern, bis Ajax den Camino hier wirklich akzeptiert.

[/quote]

Ja, die sind erstmal ein bisschen beleidigt. Daisy war damals auch zuerst der Meinung, DAS DA hätte gefälligst auf der Stelle wieder zu verschwinden. Und obwohl wir oft Besuchshunde hatten, die auch mal eine Nacht blieben, wusste sie sofort- dieses freche Etwas wird bleiben. Frag mich nicht warum, aber sie wusste es und klärte sofort die Ressourcen: mein Napf, mein Bett, mein Frauchen. Das tat sie bei Besuchshunden nie, die durften bei uns alles. Bis auf "mein Frauchen" habe ich ihr gestattet, ihre Dinge zu verteidigen, insbesondere dem frechen Ding zu zeigen, dass man alte Damen nicht beim Schlafen auf ihrem Platz stört. Nach 3 Tagen war der Keks gegessen. Kira hat immer noch großen Respekt vor den Liegeplätzen der alten Lady. Sich einfach dazu legen fiele ihr im Traum nicht ein.

Daisy hat sich schnell daran gewöhnt, dass sie nicht nur den anderen Hund dulden muss, sondern in gewisser Weise jetzt die zweite Geige spielt. Denn wenn ich weggehe, geht jetzt Kira mit (Daisy würde ja auch nicht mehr weit kommen). Für sie hatte das Ganze aber auch Vorteile: zum Beispiel gab es für sie früher zwischendurch kaum Leckerchen, weil sie ja nichts mehr lernen musste. Jetzt darf sie sich immer mit anstellen, wenn Kira was gut gemacht hat und kriegt umsonst was. Außerdem habe ich gemerkt, wie sie bald, nachdem Kira manche Sachen gelernt hatte, anfing, sich deutlich zu entspannen. Ich glaube, sie hat wirklich die Verantwortung abgegeben. Ach, und die Kleine hat geschafft, was zuvor kein anderer Hund geschafft hat: sie hat Daisy zum Spielen gekriegt.

Insofern hab ich gute Hoffnung, dass Ajax sich auch bald an die neue Situation gewöhnt und vielleicht findet er den Kleinen irgendwann toll und wird er irgendwann auch "sein Kleiner" werden.
Hundekeks
 
Beiträge: 1082
Registriert: Sa 13. Sep 2008, 20:27

Beitragvon lena » Mo 17. Aug 2009, 18:30

@ klaus,
irgendwie hab ich total überlesen, dass du einen Neuzugang in der Familie hast, freu mich für euch und wünsch viel Freude und spannende Wochen.
Ganz schön groß schon dein Kerlchen für 10 Wochen, wow, und hübsch!
lena
 
Beiträge: 1102
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 17:07

Was will er denn mal werden wenn er groß ist ?

Beitragvon igelas_01 » Di 18. Aug 2009, 11:58

Hallo Klaus,

ja ich hatte mich gefragt, ob Du Dir einen recht großen Hund angeschafft hast, weil er Aufgaben aus der Behindertenbegleitung übernehmen sollte. Die Kleinen können ja nicht unbedingt alles schaffen, was ein Großer kann. Türen öffnen, Lichtschalter betätigen, Dir was vom Schrank holen, ist mit kurzen Beinen ja etwas umständlicher. Wir wissen natürlich nur zu gut, dass unsere Zwerge das auch alles wunderbar beherrschen, wenn nur das Richtige auf dem Tisch/Schrank usw. liegt ;) . Und wir werden auch nicht jünger, da hätte es sein können, dass Du vorbauen wolltest.
Mir gefällt es aber fast noch besser, dass Du Dir mit der kleinen Dampflok (Meine Übersetzung für El Camino :) ) einen lang gehegten Wunsch erfüllst. Ich bin schon jetzt gespannt, wie er sich entwickeln wird, wenn er mal erwachsen wird und lustig vor sich hin pubertiert.

Der arme Ajax. Babygelumpe, das sich einschleicht und für immer bleiben will :-o . Und dann klaut der ungehobelte Fratz sogar noch, aus dem Maul. Und Herrchen ist schuld, der hat den Typen ins Haus geholt ohne das Kleingedruckte zu lesen, dass man ihn behält, wenn man ihn einmal abgeholt hat.
Ajax, die Lupa fühlt mit Dir. Bei uns wohnt zwar kein Zweithund, aber Jungvolk ist auch nach ihrer Meinung lästig, anstrengend, überflüssig. Und dann, als würde das alles noch nicht reichen, baut der Klaus noch einen Thread "Welpentagebuch...". Ja und wer schreibt ein Buch über den würdigen Beagle? Komm schon Klaus. Gleiches Recht für alle. Der Ajax will auch, dass sein Leben veröffentlicht wird.

Beste Grüße
Gisela mit Einzel-Lupaline
igelas_01
 
Beiträge: 201
Registriert: Mi 16. Mär 2005, 08:19

RE: Was will er denn mal werden wenn er groß ist ?

Beitragvon Leonie » Di 18. Aug 2009, 13:49

[quote][i]Original geschrieben von igelas_01[/i]
... Ja und wer schreibt ein Buch über den würdigen Beagle? Komm schon Klaus. Gleiches Recht für alle. Der Ajax will auch, dass sein Leben veröffentlicht wird.

[/quote]

Der Antrag findet meine königliche Billigung und wird hiermit unterstützt.

Tarik von Armida
(etc etc)
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

VorherigeNächste

Zurück zu Freu-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron