Igelbesuch

Für die Foto-Junkies hier eine eigene Rubrik in der ihr eure Meisterwerke (und alle anderen auch) präsentieren könnt.

Igelbesuch

Beitragvon summsebrumm83 » Mo 17. Okt 2011, 14:43

Hali Hallo,

während Finn gerade genüßlich seinen Kalbskehlkopf im Garten knusperte kam jemand still und leise durch die Hecke gewackelt....

Setzte sich in kurzer Entfernung zu Finn hin und guckte ihm beim fressen zu :-)

Finn war sehr überrascht über den Besuch und schlang hastig seine Reste runter.....doch für klein Igelchen ist etwas Kalbsfleisch auf dem Rasen liegengeblieben und der Kleine hats mit Genuß verputzt!

Sowas hab ich auch noch nie erlebt :-o

Bevor er wieder in der Hecke verschwand hab ich noch schnell zwei Bilder gemacht.

[IMG]http://clicker.inter-dev.de/img/clicker4e9c3ed6664ef.jpg[/IMG]

[IMG]http://clicker.inter-dev.de/img/clicker4e9c3f032aa67.jpg[/IMG]

Gruß
Rebecca
summsebrumm83
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 6. Aug 2007, 13:10

Beitragvon Merle67 » Mo 17. Okt 2011, 15:27

Hi !

Sind schon putzig diese Gesellen.
Bei uns wuselt auch immer ein Igel herum, den wir ab und zu abends beim Gassi gehen entdecken.

Der kugelt sich dann aber immer zusammen und unsere Labbies holen sich beim Schnüffeln ein paar Piekser ab.
Ich lege ihm dann als Entschädigung immer ein paar von Merle's leckerlies vor die Nase.

Der Jack Russel von meinem Dad dreht die Igel immer auf die Seite, packt sie irgendwie und schleppt sie dann zu seinem Herrchen. :-)
Aber dem hat sowieso irgenwann mal der Blitz eingeschlagen (bei dem Hund).

Gruß, Ralf
Merle67
 
Beiträge: 269
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 11:59

Beitragvon Bär » Mo 17. Okt 2011, 17:48

... schnuffige und - wenn man denn diese Kategorie benutzen will - nützliche Tierchen. Ich hoffe euer kleines Heckenschweinchen (=hedgehog) hat schon mehr als 500 g, sonst wird es riskant mit dem winterschlaf.

Ansonsten haben meine beiden Hunde eigentlich Igelverbot, denn die Stachler haben in der Regel jede Menge Flöhe (wie sollen die sich auch kratzen :D )
Bär
 
Beiträge: 179
Registriert: Sa 22. Jan 2005, 21:35

Beitragvon summsebrumm83 » Mo 17. Okt 2011, 20:52

Hi Bär,

da er noch recht klein war denke ich mal er wog irgendwas um die 300gr. Ich hatte so ein Kerlchen mal im Dezember gefunden nach mehreren Nächten mit Minusgraden....so wurde er dann auch von mir aufgepäppelt.

Da Jungtiere und Weibchen länger auf Nahrungssuche sind bevor sie schlafen gehen (bis Ende November) mach ich mir keine Sorgen...immerhin hat er noch über einen Monat Zeit ;) ....eventuell stell ich noch ne Futterschale auf zur Unterstützung.

Gruß
Rebecca
summsebrumm83
 
Beiträge: 401
Registriert: Mo 6. Aug 2007, 13:10

Beitragvon Bummi-Mutti » Di 18. Okt 2011, 10:37

Also wenn uns ein Igel über den Weg läuft, muss ich mich schon sehr bemühen nicht aus dem Gleichgewicht zu kommen...meine 3 werden extrem wild!! Lilly hat im Garten eines Bekannten schonmal einen erwischt und wollte den echt killen!! Ihr waren die Stacheln völlig egal...wie die da rein gebissen hat...echt unfassbar!! Sie hatte schon die Schnauze ganz blutig von den Stacheln... :-o
Ihr war das aber egal!! Bei ihr und Riko setzt alles aus wenn die evtl. Beute vor der Nase haben!
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

RE:

Beitragvon klaus » Di 18. Okt 2011, 22:46

Als Kind bzw dann Teenie hab ich viele Igel überwintert. Zuerst aufgrund mangelnder Erfahrung sind sie meistens gestorben, später dann konnte ich ihnen doch recht gute Bedingungen bieten, so daß praktisch jeden Winter so 3-4 der stachligen Gesellen auf den Frühling warteten.
Nicht unbedingt zur Freude meiner Eltern, denn Igel, die in der Waschküche wohnen und den Winter über aktiv sind, rumlaufen, spielen, nagen und sonst noch viel Unfug machen, riechen auch nicht unbedingt gut und sind auch ziemlich laut.
Im Frühjahr dann auf grünen Wiesen mit schwerem Herzen ausgewildert. Meist sieht man sie dann doch wieder plattgefahren auf der Strasse. ;(


lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Crime » Do 20. Okt 2011, 07:16

Igel sind wirklich sehr knuffig.

Wir haben bisher erst einen auf Tuchfüllung gehabt. Luke war noch recht jung.

Beim ersten Kontakt hat Luke dran geschnüffelt und dann wohl nen Pieks abbekommen, nach hinten gesprungen und kurz aufgewinselt, aber neugierig wie hund ist wieder hin und diesmal besser mit pfote. Selbiges Ergebnis.

Danach verlegte Luke sich darauf sich direkt vor ihn zu stellen und auf ihn runter zu sehen um abzuwarten was passiert.

Den kleinen kerl haben wir 3 nächte in folge an derselben stelle getroffen. Als hätt er dort auf uns gewartet.
Nach dem ersten mal dann immer mit dem üblichen drüber oder davorstell spiel und sehen was passiert. Nur kein Kontakt mehr :-)
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12


Zurück zu Foto-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste