Foxi und seine Freunde

Für die Foto-Junkies hier eine eigene Rubrik in der ihr eure Meisterwerke (und alle anderen auch) präsentieren könnt.

Beitragvon Foxi » So 28. Aug 2011, 13:32

Foxi hat einen neuen Kosenamen.

Stinkmorchel!

Da hat er sich doch glatt in gegorenen Rasenschnitt gewälzt. :krank: Boah, das riecht vielleicht nach K..., Sorry ähem, Erbrochenem... und war naturgemäß sowas von giftgrün 8-|

Also ab in die Badewanne. Ich muß sagen, das wird mit jedem mal baden besser, diesmal hat er sogar zwischendurch mit dem Schwanz gewedelt. :)

Er muß aber auch im Moment ziemlich viel erdulden.

Wir haben uns ein neues Sofa gekauft. Bei dem alten Sofa konnte er drunter kriechen, was er auch immer gerne gemacht hat. Bei dem neuen geht das nicht mehr. Also war er erst ziemlich verwirrt und suchte nach einem neuen, sicheren Rückzugsort. Hat ein paar Tage gedauert bis er den von mir vorbereiteten, unter dem Beistelltisch, angenommen hat.

Als das überstanden war, habe ich den lange gesuchten neuen Wohnzimmerschrank gefunden und gekauft. Schon wieder eine Veränderung! Und dann auch noch fremde Leute in der Wohnung die den alten Schrank abgebaut haben. TsTsTs, geht ja mal gar nicht (meint Foxi).
Wir haben ihn dann im Schlafzimmer, mit Kindertürgitter davor, gesperrt, damit er erstens nicht zwischen den Füßen rumläuft und zweitens keinen von den Leuten in die Waden hackt... ;) Ich hatte nun wirklich keine Zeit um das "Bleib auf deiner Decke" durchzusetzen. Das war zuviel Ablenkung.
Hat aber gut geklappt mit dem Türgitter.
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

Beitragvon Foxi » Sa 1. Okt 2011, 11:25

Foxi war gestern irgendwie so bedröppelt drauf. Er ist auch wieder Schlitten gefahren und hat ständig am After rumgeleckt. Heute morgen habe ich dann gesehen das die Haut am After ziemlich rot war.
Also ab zum Tierarzt.

Ergebnis:
Die eine Analdrüse ist hochgradig entzündet, die andere war auch extrem voll. :(
Also die eine ausgedrückt, die andere ging nicht wegen der Entzündung. Er hat eine Spritze mit Entzündungshemmer und Antibiose bekommen und wir müssen Dienstag wieder hin.
Außerdem muß ich mehrmals täglich ein Desinfektionsmittel draufsprühen.

Lecken darf er natürlich auch nicht dran. Wir haben so ein aufblasbaren Kragen für ihn. Findet er gar nicht toll. Aber da muß er jetzt halt durch. Der Arme!
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

Beitragvon Crime » Mi 5. Okt 2011, 06:25

;( Oh man der arme kleine. Hoffe dass die Mittel schnell anschlagen und ihm helfen!
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Saoirse » Fr 7. Okt 2011, 11:45

Ich wünsche Foxi gute Besserung!

Wie geht es ihm denn heute? Wirken die Medikamente?
Saoirse
 
Beiträge: 27
Registriert: So 17. Jul 2011, 13:41

Beitragvon Foxi » Sa 8. Okt 2011, 10:20

Danke der Nachfrage. :)

Es geht ihm wieder gut.
Am Samstag war er noch ganz schlecht drauf. Am Sonntag ging es dann so langsam besser und seit Dienstag flitzt er wieder durch die Gegend als wenn nichts gewesen wäre. Bis gestern haben wir ihm aber den Kragen noch drum gelassen damit er nicht dran leckt.

Heute waren wir das vierte und letzte mal wegen der Sache beim TA.
Es hatte sich ein Abzess gebildet der dann nach außen aufgegangen ist. Das Gewebe ringsrum war entzündet.
Deswegen hat er jedesmal eine Antibiotikaspritze bekommen, die Entzündung wurde begutachtet und die Analdrüsen kontrolliert und entleert. Kam auch jedesmal noch was raus.
Alles in allem war ich dann 150 Euro los. Aber Hauptsache es geht ihm wieder gut.

Nur das Fell am Po ist von dem Spray verklebt und verfilzt. Da werde ich wohl mit der Schere bei müssen.

Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

Beitragvon Foxi » So 1. Jul 2012, 09:12

Na dann will ich doch auch mal wieder was schreiben, wo Crime doch so nett auffordert. :)

Da kann man mal wieder sehen wie Hunde doch zusammenhalten können und manche Leute die kleinen Hunde total unterschätzen.

Neulich waren wir mal wieder in unserer Stamm-Waldgaststätte. Zusammen mit Foxi seinem Kumpel, dem Rocky (amerikanischer Collie).

Wir saßen drinnen und weil es etwas kühl wurde, wurde irgendwann die Tür geschlossen. Da wir nur noch die einzigen Gäste waren konnten die Hunde sich frei im Gastraum bewegen. Beide Hunde lagen entspannt auf dem Boden, der eine in der einen Ecke der andere in der anderen Ecke.

Alles ruhig und friedlich.

Draußen joggt eine Frau vorbei. Normal, ist ja ein Wanderweg, der hier mitten durch den Biergarten führt.

Plötzlich fängt Foxi an zu kläffen. Rocky läuft los zur Tür. Foxi hinterher und Rocky stößt die Tür auf (hätte Foxi niemals geschafft) und schlüpft raus, Foxi natürlich gleich mit. :-o

Und draußen geht voll das Gekläffe los. Ich natürlich sofort rausgelaufen.Die Frau hatte einen Hund dabei den Foxi kräftig angekläfft hat. Und Rocky stand daneben um auch mal zu schnuppern was das für einer ist. Zum Glück ist nichts weiter passiert. Rocky wirkt ja immer deeskalierend. Aber die Frau war nur auf Rocky fixiert und hat gar nicht gemerkt das Foxi der Aggressor war...

Auf dem Nachhauseweg, als wir schon fast am Auto waren, wieder so ein Beispiel. Die Hunde waren frei. Eine große Hecke versperrt die Sicht auf den Querweg. Foxi rennt um die Hecke rum und kläfft. Als ich um die Ecke komme sehe ich dann einen Mann mit einem Rottweiler an der Leine. Foxi steht 2 Meter entfernt und kläfft den Rottweiler an. Der Mann grinst sich einen über den frechen, kleinen Foxi. Während ich Foxi abrufe und festhalte kommt auch der Rocky um die Ecke und geht mal gucken was Foxi für einen Alarm macht. Und der Mann wird ganz blaß und ruft oh, nee nicht der große... :-)
Er konnte ja nicht wissen das die "Gefahr" schon vorbei war, nachdem ich Foxi am Geschirr hatte.

So langsam glaube ich das der Foxi lebensmüde ist. Greift einen Rottweiler an der 50 Meter entfernt ist. Wenn er einfach ruhig vorbeigelaufen wäre, hätte der den Foxi gar nicht bemerkt. Oder auch, fordert den Rocky auf die Tür zu öffnen, nur damit er raus kann um den Hund da draußen anzumachen. Unglaublich. Angst ist das jedenfalls keine mehr.
Wir werden wohl andere Seiten aufziehen müssen...
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

RE:

Beitragvon Crime » Di 10. Jul 2012, 12:39

[quote][i]Original geschrieben von Foxi[/i]
Auf dem Nachhauseweg, als wir schon fast am Auto waren, wieder so ein Beispiel. Die Hunde waren frei. Eine große Hecke versperrt die Sicht auf den Querweg. Foxi rennt um die Hecke rum und kläfft. Als ich um die Ecke komme sehe ich dann einen Mann mit einem Rottweiler an der Leine. Foxi steht 2 Meter entfernt und kläfft den Rottweiler an. Der Mann grinst sich einen über den frechen, kleinen Foxi. Während ich Foxi abrufe und festhalte kommt auch der Rocky um die Ecke und geht mal gucken was Foxi für einen Alarm macht. Und der Mann wird ganz blaß und ruft oh, nee nicht der große... :-)
Er konnte ja nicht wissen das die "Gefahr" schon vorbei war, nachdem ich Foxi am Geschirr hatte. [/quote]

Ich wundere mich gerade. Fürchtete der Rottweilerbesitzer nun dass seiner eins drüber gezogen bekommt oder dass seiner austeilt? Seiner wäre ja an der Leine gesichert oder nicht?

Ist das von Foxi nun nur eine neue Taktik? Ich überrumpel die anderen bevor die mich überrennen oder denkst du echt er meint es wirklich ernst?
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

RE: RE:

Beitragvon Foxi » So 15. Jul 2012, 09:22

[quote]
Ich wundere mich gerade. Fürchtete der Rottweilerbesitzer nun dass seiner eins drüber gezogen bekommt oder dass seiner austeilt? Seiner wäre ja an der Leine gesichert oder nicht?

Ist das von Foxi nun nur eine neue Taktik? Ich überrumpel die anderen bevor die mich überrennen oder denkst du echt er meint es wirklich ernst?[/quote]

Ich denke er hatte Angst das Rocky den Rottweiler angeht. Aber der Rocky hat sich ja nur zwischen Foxi und den Rottweiler gestellt, quasi getrennt. So ist der Rocky halt drauf. :D

Eine "neue" Taktik ist das von Foxi nicht. Das macht er leider schon immer so. Angreifen bevor er angegriffen wird. Was nur schlimmer geworden ist, ist die Distanz. Er geht schon früher los. Zumindest in diesem Fall. Kann man nicht generell sagen. Das macht die Sache für mich etwas schwieriger zu erkennen wann er ab geht wie ein Zäpfchen oder ob er cool bleibt.

Neulich im Wald. Wir treffen einen großen, schwarzen Labrador. Unangeleint mit älteren Herrn an seiner Seite. Und Foxi tickt mal wieder aus. Der Herr sagt: "leinen Sie ruhig ab." Und ich sage "dann greift meiner aber an". Da sagt der Mann: "Das macht nichts, meiner haut dann ab". Okaaaay, also abgeleint. Und wie vorhergesagt greift Foxi an. Und der Labrador haut tatsächlich ab, guckt sich um und beginnt mit Spielaufforderungen, das ging einige Male so hin und her und irgendwann guckt Foxi völlig verblüfft (ich übrigens auch), bleibt stehen und man sieht so richtig, wie es in ihm arbeitet. Nach kurzer Zeit war die Lage zwar noch nicht harmonisch aber die beiden konnten sich halbwegs ruhig beschnüffeln ohne das noch groß was passierte.

Der Mann schien sich mit Hunden gut auszukennen. Der war nur am lachen und meinte das Foxi versuchen würde seinen Hund zu stellen aber nicht ernsthaft vor hätte ihm was zu tun.
Und ich glaube da hat er völlig recht mit. Das ist das was Foxi ja auch mit anderen Hunden versucht.
Aber sobald einer ihm Kontra bietet und nur einmal ihn kräftig anbellt dann haut Foxi ab. Er ist eben ein kleiner Feigling...
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

Beitragvon Crime » Mo 16. Jul 2012, 08:28

Ähnlich würds deinem Foxi auch mit Luke gehen und je nach Tageslaune auch beim Jack. Wobei aktuell sind die Tageslaunen von Jack nicht so "Kläfferfreundlich". Ich vermute das wird sich auch nicht mehr ändern. Er ist 10 Jahre und die nerven ihn einfach. Punkt aus! ; )

Aber solche Kontakte solltest du irgendwie fördern wenn du es nicht eh schon tust. Mussten wir bei Jack in seinen wilden Jahren auch machen und hat bis ins Alter jetzt gut geklappt.
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

RE:

Beitragvon Foxi » Mo 16. Jul 2012, 15:55

[quote][i]Original geschrieben von Crime[/i]

Aber solche Kontakte solltest du irgendwie fördern wenn du es nicht eh schon tust. [/quote]

Würde ich gerne öfter machen. Wenn ich denn wüßte das die fremden Hunde genauso cool drauf sind wie der Labrador neulich. Oder wenigstens annähernd. Kann man nicht immer erfragen.

Wenn er so einen öfter trifft, dann ist es bei diesem dann sowieso kein Thema mehr. Dann wird Foxi eher anhänglich und fängt schon von weitem mit Spielaufforderungen und Unterwerfungen an. :D Wenn sie dann zusammentreffen geht das Getobe und gegenseitiges jagen los.
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

VorherigeNächste

Zurück zu Foto-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron