Foxi und seine Freunde

Für die Foto-Junkies hier eine eigene Rubrik in der ihr eure Meisterwerke (und alle anderen auch) präsentieren könnt.

Beitragvon Crime » Di 27. Okt 2009, 09:44

@Lusna: Übertreibst du nicht ein wenig?

Also ich weiß ja nicht, aber mein kleiner Luke, hat z.B. letztens gegen einen Ochenziemer den kürzeren gezogen.

Ist ganz vorsichtig um das Teil umhergeschlichen, ganz vooorsichtig mit der Pfote dran getatzt und wieder weg, ist vorgesprungen und wieder weg gerannt als wäre der Teufel hinter ihm her, hat sich dann todesmutig drauf gestürzt, das Ding gepackt und weg geschleudert (zu mir aufs Bett), ist hinterher gesprungen und dann gings aufem Bett weiter bis es mir zu bunt war und ich das teil wieder runter geschmissen hab und auch da gings noch kurz weiter. Was denkste wie ich mir weg geschmissen hab vor lachen. 10min später lag er ganz friedlich da und hat weiter dran geknabbert.

Das war obwohl er schon 30min dran geknabbert hatte. Der nächste Ziemer wurde wieder ganz friedlich vernichtet.

Das selbe hatten wir hier auch mal mit einem Sandhaufen. Da hat Luke im Prinzip ein 1:1 Verhalten wie beim Ochsenziemer gezeigt inkl. da sogar noch anknurren des Haufens. Obwohl wir vorher auch schon zweimal dran vorbeigelaufen sind und auch danach war es mal so, mal so und ich hab mich dabei köstlich amüsiert und glaube trotzdem nicht, dass er deswegen jetzt nen Knall hat. Außer das er Sandhaufen nun ganz toll findet, weil ich sie ja wohl auch toll find. Deshalb wäre ich bei einem Misthaufen wohl doch ein wenig vorsichtiger :-) :-)


@Foxi: Mach es doch mal so, geh auf ne Wiese wo die meisten leute ihre Hunde rennen lassen. Schau welche Hunde sich dort wie verhalten. Sprich die positiven an um euch zu treffen oder merk sie dir wenigstens und beim nächsten Mal lässt du einfach mal Foxi ab (vorausgesetzt der andere ist natürlich auch abgeleint is aber logo oder?)
So bekommt Foxi mehr Hundekontakt und wird eventuell gelassener, du ebenso und schon kommt ihr eventuell aus der Teufelskreis raus.
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon lusna » Di 27. Okt 2009, 10:10

Hallo Crime,

naja - kann schon sein.

Ich habe aber selber Erfahrung mit ängstlichen Hunden gemacht ... und meine Erfahrung ist eben, alles nutzen, was einem der Hund bietet und nicht eine Situation "als lustig" abtun, die für den Hund eine andere Wertigkeit hat.

Was Du beschreibst scheint mir Spielverhalten zu sein - das ist aber was anderes als Unsicherheit oder Angst.

Was da nun genau vorliegt, kann natürlich nur der Hundebesitzer sagen.

Wenn Foxi aber schreibt, es war Unsicherheit mit im Spiel - und gleichzeitig ist Unsicherheit ihres Hundes für sie ein problematisches, sie schon lange begleitendes Thema, dann würde ich mir ganz genau überlegen was ich tue.

Der Hund lernt 24 Stunden am Tag.

Und wir können ihm nicht sagen "Du - in den nächsten 5 Minuten trainieren wir mal Vertrauen in mich ..." und dann glauben anschließend können wir wieder drauf verzichten der souveräne Chef zu sein und der Hund wird dann schon trennen.

Tut er nicht.

Trotzdem kannst Du natürlich recht haben, daß ich übertreibe ...

Grüsse,

Claudia
lusna
 
Beiträge: 98
Registriert: Mi 25. Apr 2007, 09:05

RE: RE: RE:

Beitragvon Crime » Di 27. Okt 2009, 10:18

Ok muss mich entschuldigen. Das hier hatte Foxi erst nach deinem Beitrag verfasst.

[quote][i]Original geschrieben von Foxi[/i]

Im ersten Moment ein Stutzen, dann am Boden schnüffeln, danach erstmal kac... und entgegen seiner Gewohnheit das Gras drumrum hochscharren im hohen Bogen (typisches Imponiergehabe) und dann erst hinrennen und den Mini-Rübenhaufen anbellen.
[/quote]


Dann haste zuerst einmal recht gehabt. ;)

Aber denkst du Foxi könnte mit meinem vorschlag weiter kommen? Sprich sich Kontaktpartner für Foxi vorher aussuchen?
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon lusna » Di 27. Okt 2009, 10:43

Hallo Crime,

da ich sowieso kein Freund von "ungeplanten Hundebegegnungen" bin - die gehen mit meinen Rüden einfach mal schief :D - käme für mich eh nix anderes in Frage.

Ausserdem finde ich es immer sinnvoll dafür zu sorgen, daß Hundebegegnungen keine negativen Erfahrungen für den Hund nach sich ziehen.

Deshalb ganz klar ja! Grade bei einem unsicheren Hund!

Sozialverhalten - vernünftiges - lernt Hund nur mit Hunden, die vernünftiges Sozialverhalten haben. Und ein unsicherer Hund lernt das nur bei souveränen Hunden, die seine unsicheren Zickigkeiten gekonnt ignorieren können.

Und so ein Hund schien der von Foxi geschilderte Kontakt ja zu sein.

Grüsse,

Claudia
lusna
 
Beiträge: 98
Registriert: Mi 25. Apr 2007, 09:05

Beitragvon Foxi » Sa 16. Jan 2010, 10:47

Und wieder zwei neue Freunde auf der Habenseite! :D

Der eine war keine große Überraschung. Ist eine kleine weiße Hündin aus Spanien ca. 1 1/2 Jahre alt. Etwas kleiner als Foxi und mindestens genauso flink. Haben sich auf Anhieb verstanden und toben nun immer wenn sie sich treffen (leider viel zu selten) durch die Gegend. Endlich mal eine die Foxi gewachsen ist. :-)

Aber der andere ist eine Riesenüberraschung.
Es handelt sich um ein besonders stattliches Exemplar von Berner Sennenhund. :-o

Wir kennen ihn bereits seit ungefähr einem 3/4 Jahr. Da kam er als Welpe in unsere kleine Siedlung und bei den Gassigängen ließen sich gelegentliche Begegnungen nicht vermeiden. Und Foxi, wie er nunmal so ist, machte jedesmal großes Getöse wenn er Boomer sichtete.

Aber neulich forderte er ihn zum spielen auf :-o Kein knurren und kläffen, sondern die Brust runter, den Hintern hoch, Schwanz wedelte nicht oben oder unten, sondern mittig. Also es gewagt und die Hunde losgemacht.

Tja, was soll ich sagen:

Toll, einfach nur toll wie Foxi mit diesem Riesenhund gespielt hat. Foxi war natürlich wesentlich schneller und sprang über die Schneehaufen. Wartete dann auf Boomer und wenn er wieder näher dran war ging es wieder von vorne los. Gelegentlich hat er sich auch mal einholen lassen nur um ihm dann zu zeigen das er schon wieder weg ist. War echt lustig.

Leider hatte ich keine Kamera dabei. 8-|
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

Beitragvon Crime » Di 26. Jan 2010, 07:38

Boar die Berner werden richtig mächtig oder? Hier läuft ein noch sehr junger Berner auf der Hundewiese rum. Wir haben ihn vor 2 Monaten das erste Mal getroffen. Da war er noch von einer angenehmen Größe. Jetzt haben wir ihn letzte Woche 2x getroffen und was soll ich sagen. Der Kerl ist gerade 6 Monate, wird aber in nächster Zeit größer als der Luke werden. Das ist schon ein echt properes Kerlchen.
Wobei die sich mit dem "Fremde-Leute-anspringen" echt beeilen sollten. :-o :p

Freut mich für Foxi, dass sie wieder zwei neue so tolle Kameraden gefunden hat.
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Foxi » So 19. Dez 2010, 13:21

Ups, hier hab ich ja schon lang nichts mehr reingeschrieben. :-o

Tja, was gibt es neues nach fast einem Jahr? Bestimmt vieles was mir jetzt so auf Anhieb gar nicht einfällt.

Ah, halt Stop. Spontan fallen mir gleich 3 neue Freunde bzw. Freundinnen von Foxi ein.

Einmal die Kira, hab ich glaub ich schon mal erwähnt. Die Boxerhündin ist inzwischen 1 1/2 Jahre alt. Seitdem sie aus dem Wepenalter raus ist und nicht mehr dauernd die Pfoten auf Foxi stellen will geht das plötzlich sehr gut. Foxi freut sich immer wenn er sie sieht. Er weicht zwar ihren mächtigen Pranken aus (was ja auch verständlich ist) aber er versucht immer mit ihr zu spielen.

Dann haben wir seit gestern eine Zwergpudeldame als Freundin. Die kennen wir auch schon seit Welpenalter an, was ja auch das Problem war. Aber inzwischen ist auch sie 1 1/2 bis 2 Jahre alt. Und siehe da gestern trafen wir sie im Feld und Foxi war gar nicht mehr grantig, sondern sehr interessiert. Also Leine los, bei beiden, und ab ging es durch den Schnee. War richtig schön.

Und heute morgen das gleiche Spiel nur mit einer anderen Hündin die er schon kennt seit sie Welpe ist. Das gleiche Muster, das gleiche Ergebnis! Klasse!

Ob er es langsam begreift, das ihm die meisten anderen Hunde doch gar nichts tun wollen?
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

Beitragvon Crime » Mo 20. Dez 2010, 09:06

Liegts am Wetter?

Heute schon der zweite Hund heute, von dem mir berichtet wird, der Spielprobleme hat und nun plötzlich loslegt :D

Freut mich natürlich auch für dich und erst recht für Foxi, dass er so tolle Hunde getroffen hat :D :D

Auf das es mehr und immer mehr werden. :-)
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Foxi » Sa 8. Jan 2011, 15:44

Gestern waren wir, wie immer freitags, trotz des Tauwetters und der damit verbundenen ziemlich glatten Wege, im Wald unterwegs. Auf einem gut 200 bis 300 Meter langem Stück des Weges war es aber komplett eis- und schneefrei, dafür um so matschiger, weil hier Bäume gefällt und längs am Wegesrand aufgereiht wurden. Die Forstmaschinen haben mal wieder ganze Arbeit geleistet. Wenn ich es nicht besser wüßte, hätte ich geglaubt im Moor zu sein. :-o

Und was macht Foxi? Er läuft, ohne Ansage von mir, nicht auf dem morastigen Weg, nein, er läuft auf den Baunmstämmen lang. :-)
Gar nicht mal so dumm, der kleine. :D

Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

Beitragvon Foxi » Di 22. Mär 2011, 17:28

Foxi hat sich rote, juckende Pusteln am Bauch zugezogen. Er versucht dauernd dran zu kratzen und zu lecken und schafft es natürlich auch. Wenn wir ihn dabei erwischen sagen wir "nein" und er hört auch sofort auf. Geht dann aber in seine Box und leckt dann da. Ist schon ganz doll rot und selbst sein Penis ist schon betroffen.

Deswegen waren wir vorhin beim Tierarzt. Es scheint eine allergische Reaktion auf vermutlich den Spritzmitteln, die zur Zeit auf den Äckern verteilt werden, zu sein. Da tobt er ja immer gern drüber.

Er hat eine juckreizstillende Spritze bekommen. Und ein Shampoo das den Juckreiz lindern soll. Das mußte 5 Minuten einwirken bevor es wieder gründlich ausgespült wurde. Aber Foxi war ganz brav und hat schön stillgestanden in der Badewanne. Wäre vor 2 Jahren noch undenkbar gewesen.

Tja, und der Leinenzwang wird, zumindest im Feld, schon mal vorgezogen.
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

VorherigeNächste

Zurück zu Foto-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast