Traurige Gewissheit: Es waren Giftköder

Für alles Traurige, laß die Tränen fließen und sag uns, was schlimmes passiert ist.

Traurige Gewissheit: Es waren Giftköder

Beitragvon Clickerfriend » So 6. Nov 2011, 19:54

Ich bin momentan mega "down" und entschuldige mich jetzt schonmal für etwaige Scheibfehler, die garantiert kommen werden...

Heute um 19:30 Uhr hat mein einziges Hasutier den Kampf gegen das Gift verloren. Es wurde ein Köder über unseren Zaun geworfen, den Franzi selbstverständlich gefressen hat. Wir vermuten nun, dass alle unsere Tiere ihr Leben durch solche Vorfälle einbüßen mussten.

Franzi war in unserer Gegend nicht sehr beliebt, wie es alle großen Hunde nicht sind. Wir bekamen ständig Besuche vom Veterinäramt ( der uns versicherte, mit Franzi und ihrer Haltung wäre alles okay, sie habe es sogar besser als andere Schäfis), Terroranrufe und Drohungen... Und nun der Goftköderfall...

Ich verstehe gar nicht, mit welchem kalten Hass, "Menschen" so etwas tun. Ich werde es wohl nie verstehen und will es auch gar nicht...

lg,
Janiene

Clickerfriend
 
Beiträge: 1045
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 08:35

Beitragvon Nic » So 6. Nov 2011, 21:30

Hallo Janiene,

oh Gott - für dich wurde ja mein eigener Alptraum wahr. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie furchtbar das für dich sein muss.

Erstatte unbedingt eine Anzeige.

Als Warnung für andere Hundehalter - magst du sagen, wo es passiert ist?

Mein Hund wäre auch so einer, der Giftköder fressen würde. Der Hund meiner Tante - ist schon sehr viele Jahre her - ist genauso vergiftet worden wie deiner.

Man hat ihm einen Giftköder über den Zaun geworfen und auch er war ein großer Hund (Dobermann).

Da meiner so ein Freßsack ist und da es dooferweise genügend gestörte und perverse Menschen gibt, ist genau das meine große Angst.

Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit,
Nic
Nic
 
Beiträge: 105
Registriert: Sa 29. Okt 2011, 22:44

RE: Traurige Gewissheit: Es waren Giftköder

Beitragvon klaus » So 6. Nov 2011, 23:43

Janiene, das tut mir sehr leid!

Wobei ich grad etwas verwirrt bin, wurde der vorige DSH nicht überfahren, nachdem er von deiner Schwester raus gelassen wurde?
Und die Hasen starben an einem Virus? Vielleicht bring ich auch was durcheinander.

Herzliches Beileid jedenfalls!

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Bummi-Mutti » Mo 7. Nov 2011, 09:14

Also ich finde das alles sehr merkwürdig...sorry. Jedes Tier stirbt in kürzester Zeit auf irgendeine tragische Weise.

Alle meine Befürchtungen haben sich bestätigt.
Beim ersten Schäferhund hab ich mir schon gesagt: Irgendwann werden wir ne Geschichte lesen und der Hund ist weg. Bei Franzi dachte ich mir damals genau das selbe... und siehe da, sie ist weg.

Sollte das alles wirklich so stimmen, tut es mir auch unendlich Leid...fürs Tier.
Aber irgendwie kauf ich dir das alles leider nicht ab. Tut mir leid.

lg, Astrid
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Crime » Mo 7. Nov 2011, 10:41

Da es wirklich kranke Menschen gibt, glaub ichs dir einfach mal.

Hier vor Ort ist es einem der Huntetrainer passiert. Dem Hund wurde auch ein Stück vergiftetes Fleisch in den Zwinger geworfen und er ist dran verendet.

Er hat den Hund mein ich sogar obduzieren lassen um es mit 100% sicherheit zu wissen.

Hier liegen auch ständig Giftköder aus vor denen gewarnt wird oder Köder mit Rasierklingen und dergleichen.
Glücklicherweise nur in Gebieten wo ich eh nie unterwegs bin.
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Clickerfriend » Mo 7. Nov 2011, 13:23

Fanny wurde überfahren, aber bei den Kaninchen wussten wir es nicht, doch jetzt...

Gott, ich bin mir sicher da draussen gibt es jemanden, der uns böses wünscht... In unserer Straße ist auch eingebrochen worden, uns wurde gedroht...Und jetzt das... Was kommt als nächstes?

Verzeiht mir die wenigen Informationen, aber das alles ist zu viel für mich...
Clickerfriend
 
Beiträge: 1045
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 08:35

Beitragvon Merle67 » Mo 7. Nov 2011, 16:12

Hi !

Ohne Grund wird euch doch niemand drohen oder Giftköder über den Zaun werfen.
Ist denn irgendetwas vorgefallen, oder habt ihr Ärger mit einer bestimmten Person?

Was hat die Mitmenschen so geärgert?
Bei uns sind echt viele Hunde aller Rassen aber Ärger haben wir nicht.

Gruß, Ralf
Merle67
 
Beiträge: 269
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 11:59

Beitragvon Ute&Jessie » Di 8. Nov 2011, 11:51

Oi, was habt ihr denn für Nachbarn....

Rasierklingenköder hatten wir in unserer Gegend auch schon mal.
Aber das Hundehalter bedroht oder beleidigt werden, das gabs doch noch nicht.


@ Bummi-Mutti

[QUOTE]Also ich finde das alles sehr merkwürdig...sorry. Jedes Tier stirbt in kürzester Zeit auf irgendeine tragische Weise.
[/QUOTE]

Also, es gibt so Leutz, die nicht auf ihre Tiere aufpassen.
Als ich zur Schule ging (lange her....) hatten wir einen Boxer. In der Zeit, in der wir unseren Axel hatten, hatte die Familie meiner Banknachbarin gut 5 bis 6 Hunde. Ich kriegs jetzt nicht mehr so auf die Reihe, aber ich kannte die Hunde alle und wusste ja, dass das keine Märchen waren. Die Hunde wurden auch überfahren, fraßen was, mussten aufgrund irgendwelcher Krankheiten frühzeitig eingeschläfert werden usw. Kurz, keiner wurde älter als 2 Jahre.
Das lag aber an der Einstellung der Leute zu den Hunden.
Die wollten zwar gerne einen Hund in der Familie, aber welcher, war wurscht. Der einzelne Hund war nicht so wichtig. Die passten nicht auf, machten sich auch keine Mühe wegen Krankheiten und Verletzungen... da war das Hundesterben einfach vorprogrammiert.
Schade, aber solche Menschen gibts halt auch.

Wobei ich jetzt nicht sagen will, dass Janine's Familie so ist. Ich wollte nur sagen, dass es sowas durchaus gibt, dass so in kurzer Zeit viele Tiere ein- und ausgehen.

Ute&Jessie
 
Beiträge: 489
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 13:15

Beitragvon Clickerfriend » Di 8. Nov 2011, 13:53

Hauptgrund war, dass die Nachbarn von Anfang an nicht mit uns klargekommen sind.
Als sie dann beispielsweise von BD Wind bekommen haben ( was ja unvermeidlich war) habe ich echt fiese Mails bekommen und es wurde gedroht, die Tiere iwie verenden zu lassen ( Gift, aufhängen... etc.)

Bei Franzi war es die Größe. Ein großer Hund in der Siedlung passte in deren Augen nicht rein.
Als sie dann anfing, mal das Fell hochzustellen ( davor wurde sie von einem Nachbarhund leicht verletzt) war das für die ja die Beute. "Böser, aggressiver Hund!" haben die gesagt. Angstaggressiv hat sie sich danach tatsächlich behalten - ist aber nur bei Drohungen geblieben. (Wir hatten ja eine Trainerin bei uns und dann Halti, seitdem ist es glücklicherweise besser geworden.) Aber naja.

Auch kurios war, dass ständig die Kinder mit unserem Hund gespielt haben und aber dann wegen ihrer Eltern erzählen mussten, dass der Hund 'aggressiv' sei. Das hat mir eine Freundin von meiner kleinen Schwester Emely (ist jetzt 9) erzählt. Ich war so richtig traurig.

Bei Fanny, das war ein Unfall. Einfach Pech. Bei den Kaninchen habe ich mir auch ständige Vorwürfe gemacht und wirklich aufgepasst. Aber jetzt nach Franzi bin ich sicher... Da wurde auch 'nachgeholfen'.

Dazu muss gesagt werden dass,, als wir die Kaninchen hatten, es noch viel einfacher war, was da rüberzuwerfen. Ein nachbar hat uns sogar mal erzählt, das Nachts immer eine Person da war, als wir weg waren. Aber man rechnet doch nicht mit sowas. ( Btw: Da wurde uns noch nicht so heftig gedroht wie jetzt..)

Außerdem finde ich, dass es kein Grund eine Entschuldigung für diesen "Mord" ( und das ist es in meinen Augen) ist..
Clickerfriend
 
Beiträge: 1045
Registriert: Sa 23. Jun 2007, 08:35

Beitragvon Merle67 » Di 8. Nov 2011, 14:53

Hi !

Ich würde das auf jeden Fall anzeigen, die Drohmails hast du hoffentlich noch.

Auch wenn der Täter vllt. nicht überführt werden kann, soll er doch wissen, dass nach ihm gesucht wird.

Mach die Sache auch in der Nachbarschaft mit Flugzetteln bekannt, das übt einen gehörigen Druck auf den Täter aus und vllt. gibt es ja Zeugen.

Gruß, Ralf
Merle67
 
Beiträge: 269
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 11:59

Nächste

Zurück zu Flenn-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron