Mache mir Sorgen um meinen Welpen!

Für alles Traurige, laß die Tränen fließen und sag uns, was schlimmes passiert ist.

Beitragvon Lakritz » Fr 17. Jul 2009, 21:40

Also, ich denke da ist wirklich viel Koffein drin!!!:kaffee:
Aber deshalb musste es für mich auch wieder ein Border collie sein! Ich liebe eben Hunde mit viel Temperament! (**) (**) (**)
Wegen des Namens hab ich auch lang überlegt. Und da er aus dem Q-Wurf stammt ,war es nicht wirklich leicht. Schließlich kam dann ne Freundin auf die Idee.
Liebe Grüße
Lakritz
Lakritz
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 11. Mär 2009, 20:47

Beitragvon Crime » Mo 20. Jul 2009, 07:48

Ja der kleine ist ja echt knuffig. Das Angebot mit bei der züchterin übernachten würde ich auch glatt in Anspruch nehmen. Jeder Tag mehr mit so nem süßen Fratz ist ein gewonnener Tag.

Mir fällt grad auf. Wenn das der Q-Wurf ist, dürfte die Züchterin ja einiges an Erfahrung haben. Vor allem wenn sie jedes Jahr nur einen Wurf hat.
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Lakritz » Mo 20. Jul 2009, 21:15

@Crime
Das stimmt! Sie Züchtet auch schon seit 15/16 Jahren! ;)
Daher vertraue ich ihr auch total und bin sicher, dass alles jetzt glatt läuft!

War gestern bei Coffee. Er ist bis auf seine Narbe am Bauch total fit!
Wenn man es nicht besser wüsste, würde man ihm nicht ansehen, dass es ihm noch vor ein paar Tagen so schlecht ging.
Bin jetzt sehr erleichtert! :)

Liebe Grüße
Lakritz
Lakritz
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 11. Mär 2009, 20:47

RE:

Beitragvon klaus » Mo 20. Jul 2009, 22:01

Mal etwas provokativ gefragt, hast Du dich auf DIESEN Welpen schon fest gelegt? Warum bekommt er einen Zwerchfellriss und die anderen nicht? Hast Du dich informiert, woher so eine Erkrankung kommt und was das möglicherweise bedeuten könnte? Ich weiß es auch nicht, frag nur rein interessehalber.
Nur, solang ich noch keine enge Beziehung zu einem Hund aufgebaut habe und ich erfahr dann von einer so ernsten Erkrankung, dann würd ich mir schon nochmal überlegen, ob ich wirklich diesen Welpen nehmen möchte.
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Lakritz » Di 21. Jul 2009, 12:44

Also: Ich habe mich doch schon sehr festgelegt.
Allerdings hatte ich natürlich nach dem Zwerchfellriss auch einige Bedenken.
Aber da ich 1. die Züchterin schon lange kenne und weiß, dass sie eigentlich immer gesunde Hunde gezüchtet hat, 2. ein Zwerchfellriss fast immer eine traumatische und keine genetische Ursache hat (Sturz aus größerer Höhe, Überranntwerden von größeren Hunden, ...) und mir 3.sowohl meine Tierärztin als auch die der Klinik sagten, dass er wieder völlig gesund wird und es bei ihnen noch nie Spätfolgen bei so etwas gab, habe ich mich entschlossen ihn trotzdem zu nehmen.
Er wurde in der Klinik total durchgecheckt (Röntgen, Herzultraschall,...) um alles andere auszuschließen. Es war alles in Ordnung.
Leider war während dem Unfall wohl keiner in Sichtweite.
Daher wissen wir nicht wie es passiert ist.
Aber bei einer so wilden Bande kann, denke ich, einfach auch mal so etwas passieren. War halt Pech, dass es Coffee erwischt hat!

Liebe Grüße
Lakritz
Lakritz
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 11. Mär 2009, 20:47

Beitragvon lena » Di 21. Jul 2009, 13:42

Ich könnte mir auch nicht vorstellen, wenn ich mich schon für einen Welpen entschieden hab, dass ich es mir anders überlege wenn er Krank wäre.
Ich bezeichne Lena immer als mein 3tes Kind, und so ist es auch, bei einem Kind stellt sich die Frage auch nicht, dass ich es nicht annehme weil es nicht 100%ig ok ist. Aber das ist mein ganz persönlicher Zugang zu dem Thema.
Es freut mich allerdings zu hören, dass bereits alles wieder im Lot ist und es dem kleinen schon so gut geht.

Müsste ein Hund aus dem Q - Wurf nicht eigentlich einen Namen tragen der mit Q beginnt *grübel*
lena
 
Beiträge: 1102
Registriert: Mo 15. Sep 2008, 17:07

Beitragvon Maggy » Di 21. Jul 2009, 13:56

Ich muß mal was doof fragen (ich weiß es gibt keine doofen Fragen, sondern nur doofe Antworten) :)

Q-Wurf, daß ist dann der 17. Wurf ?
Also doch sicherlich nicht von ein und derselben Hündin sondern von der Züchterin insgesamt?

Wie werden die Würfe eigentlich gezählt?
Wenn ich z. B. 3 Hündinnen habe und jede bekommt dieses Jahr Welpen, zähl ich dann die Welpen A, B, C oder nach Hundemamas getrennt?

Ich weiß es wirklich nicht!
Kann mir das mal jemand sagen?
Denn wie kommt sonst auf Q-Wurf....:verwirrt:

(Also ich hätte den Welpen glaube ich auch trotzdem, oder gerade jetzt erst recht, genommen. Zwergfellriß...ich hab gleich an einen Sturz gedacht, ich denke so was kann immer vorkommen, aber wenn es dann ausgeheilt ist, ist es ok. Ich glaube nicht, daß da mit Spätfolgen zu rechnen ist. Ich seh es ähnlich wie Lena, Louis ist auch mein 3. Kind: Erst meine Tochter, dann der Kater, dann Louis ;) )
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

RE:

Beitragvon Schlappohr » Di 21. Jul 2009, 15:23

[quote][i]Original geschrieben von Maggy[/i]

Wie werden die Würfe eigentlich gezählt?
[/quote]

Alle Würfe, die ein Züchter macht (auch mit verschiedenen Rassen), werden durchbuchstabiert In Deutschland bekommt der 1. Wurf immer den Buchstaben A. Wenn man das Alphabet durch hat, wird wieder bei A angefangen.
In anderen Ländern ist es anders. Ich glaube in Holland geht man auch nach dem Alphabet, kann sich aber der Startbuchstaben aussuchen. In anderen Ländern haben die Welpen aus verschiedenen Würfen gleiche Anfangsbuchstaben, keine Ahnung, wie da die Regelung ist (z.B. England).

Schlappohr
 
Beiträge: 241
Registriert: Mo 3. Jul 2006, 19:21

Beitragvon Lakritz » Di 21. Jul 2009, 19:48

@Lena:
Sein ganzer Name ist Quick black Coffee to go... :D
(Hab ich das vergessen zu schreiben? Sowas! :-o )

Und es ist natürlich nicht der 17. Wurf der Hündin, sondern ,wie ja schon bereits erwähnt, der 17. Wurf dieser Züchterin (hört sich jetzt an als hätte die Züchterin Welpen geboren, oder? :-) )

Liebe Grüße
Lakritz
Lakritz
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 11. Mär 2009, 20:47

Beitragvon Maggy » Mi 22. Jul 2009, 05:49

Danke Ihr beiden für die Info, wobei ich es mir schon ein bisschen so dachte.Denn 17 Würfe für einen Hund...wäre doch bisschen heftig.

Aber eigentlich, so finde ich, müßte die Zählung auf den einzelnen Hund ausgerichtet sein. Dann wüßte jeder gleich woran er ist.

Es wird immer auf die sogenannten Vermehrer geschimpft, aber ich finde es z. B. nix anderes, wenn ein Züchter mit einer Hündin 6 x Welpen bekäme.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

VorherigeNächste

Zurück zu Flenn-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast