Die lieben Mitbewohner.....

Für alles Traurige, laß die Tränen fließen und sag uns, was schlimmes passiert ist.

Beitragvon Maggy » Mo 2. Mai 2011, 13:33

Tut mir leid für Dich. Aber egal wie das ausgeht, Ruhe wirste da langfristig keine bekommen.

Ich kenn ja Deine finanziellen Möglichkeiten nicht.....aber schau mal hier:

Barrierefrei, schönes Grundstück schon eingezäunt, direkt an irgendwelchen Wiesen gelegen

https://www.immobilienscout24.de/expose/59713724?&is24EC=IS24&style=is24&navigationbarurl=/Suche/S-/Haus-Miete/Umkreissuche/muhr_20am_20see/91735/51949/2138170/-/-/10/-/-/-/-/-/-/true

Dürfte nicht so weit weg vom jetzigen Standort sein, oder? Ich kenne mich in Bayern?? nicht aus.

Nur wenn, mach es geschickt, laß den Anwalt sagen, daß die sich an den Kosten beteiligen sollen (Umzug) wenn die Dich loswerden wollen!

Wohnungen sind derzeit im Umkreis von 20 km keine.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

RE: RE:

Beitragvon Bummi-Mutti » Mo 2. Mai 2011, 14:29

[quote][i]Original geschrieben von Chiyo[/i]


nun mal keine Panik. Klaus hat die Erlaubnis, Hunde zu halten und nur weil das seinen lieben Mitbewohnern nicht paßt, müssen die Hunde noch lange nicht weg. 8-|

Wie Klaus schon schrieb:
[QUOTE]
Naja, morgen Anwaltstermin, dann sehen wir weiter.[/QUOTE]

Aber das alles ist natürlich sehr sehr unerfreulich. ;(
[/quote]

Ja, aber wenn die Vermieterin jetzt recht eingeschüchtert ist und dies alles wiederruft hat Klaus einfach den kürzeren gezogen...denk ich mal. Der Vermieter kann seine Erlaubnis der Hundehaltung zurück ziehen, auch wenn die Gründe völlig pillepalle sind.
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

RE:

Beitragvon klaus » Mo 2. Mai 2011, 14:30

[quote]

https://www.immobilienscout24.de/expose/59713724?&is24EC=IS24&style=is24&navigationbarurl=/Suche/S-/Haus-Miete/Umkreissuche/muhr_20am_20see/91735/51949/2138170/-/-/10/-/-/-/-/-/-/true

Dürfte nicht so weit weg vom jetzigen Standort sein, oder?[/quote]

Danke, ist gleich hier in der Nähe. Aber leider eine Nummer zu groß und auch zu teuer. Ausserdem.... Marmorböden. Welcher Vermieter möchte da schon zwei "Getiere" drauf laufen lassen...?

Trotzdem danke für den Tipp.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

RE: RE: RE:

Beitragvon klaus » Mo 2. Mai 2011, 14:34

[QUOTE]Ja, aber wenn die Vermieterin jetzt recht eingeschüchtert ist und dies alles wiederruft hat Klaus einfach den kürzeren gezogen...denk ich mal. Der Vermieter kann seine Erlaubnis der Hundehaltung zurück ziehen, auch wenn die Gründe völlig pillepalle sind.[/QUOTE]Nee, nee, so einfach geht das nicht. Die ist an den Mietvertrag genauso gebunden, wie ich. Ich hab da schon nen ganz fähigen Anwalt. Aber mehr werd ich dazu nicht schreiben, man weiß ja nicht, wer hier so mit liest....

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Merle67 » Mo 2. Mai 2011, 16:36

Hi !

Viel Glück wünsch ich dir und deinen Fellnasen.
Wenn du dir eine andere Wohnung suchst, haben die ja erreicht was sie wollen.

Bei uns sind sie gerade dabei sich über einen Spielplatz, der gebaut wird, aufzuregen, wahrscheinlich wegen des Kinderlärmes.

Ich kenne die Art deiner Behinderung nicht, aber den Stress mit den Mitbewohnern kannst du bestimmt nicht gebrauchen.

Man fragt sich, ob die Leute so viel Langeweile haben oder mit ihrem Leben unzufrieden sind, dass sie über ihre Mitmenschen herfallen müssen.

Da träumt man dann vom freistehenden Eigenheim mit 500m Grundstück zu allen Seiten.

Gruß, Ralf
Merle67
 
Beiträge: 269
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 11:59

Beitragvon Regine » Mo 2. Mai 2011, 19:59

Hallo Klaus,

klar drücken wir hier alle Daumen und Wolfskrallen für Dich.

Ganz so einfach kann die Hundehaltung im Nachhinein auch nicht verboten werden, dafür müssten Deine Hunde die Mitbewohner gebissen oder bedroht haben und/oder Du eventuelle Häufchen im Haus nicht wegräumen.
Wir hatten eine ähnliche Situation und fast gleichlautende Briefe vor Jahren mit unserem ersten Hund und konnten damals nicht ausziehen, weil wir einen Zeitvertrag hatten. Ein guter Anwalt ist in so einem Fall wirklich Gold wert.



Viel Glück,

Regine
Regine
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 27. Okt 2007, 21:34

RE:

Beitragvon klaus » Mo 2. Mai 2011, 20:58

Hallo zusammen,

vielen Dank für euren Zuspruch. Wenn ich Zeugen brauche, weiß ich an wen ich mich wenden kann ;)

Die "Hundehaltung" ist ja nur ein Punkt von insgesamt fünf in dieser Abmahnung.

- Ich belästige die anderen auch permanent durch einen zu lauten Fernseher und raube Ihnen den Nachtschlaf
- Ich parke mein Elektromobil immer noch im Hof, obwohl es laut Zeugenaussagen die anderen beim Einparken behindert (dies tut es aber erst seit einem Jahr, die drei Jahre davor hat es an exakt der gleichen Stelle niemanden behindert)
- Ausserdem ist meine Terrasse "unaufgeräumt" und ein Schandfleck für die Wohnanlage (Bummi, Du kennst ja den "SChandfleck" wir haben ja dort gegrillt. Schaut heute exakt genau so aus)

usw. Also ein Schmarrn hoch 10.

@Leonie
[QUOTE]Und ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendein Richter auf der Welt den armen alten Ajax in seinem Alter und mit seiner noch verbleibenden Lebenserwartung "aussiedeln" will. Das wäre wirklich Tierquälerei.[/QUOTE]Das wäre es für Camino genauso, erst recht für beide, wenn sie so unnötig getrennt werden würden. Aber da mach ich mir erstmal keine Sorgen.

@Chyio
[QUOTE]Was macht eigentlich ein Rechtsanwalt in einer Mietwohnung? Läuft seine Praxis so schlecht, daß er sich kein eigenes Haus leisten kann?[/QUOTE]Das Haus will er seit drei Jahren bauen. Es sind immer noch keine Fenster drinnen. Ich weiß nicht, wieviel man als Strafrechtler so verdient, wenn man Nacktwanderer oder Trunkenheitsfahrer verteidigt. Seine Gattin scheint mir auch recht Anspruchsvoll zu sein.

@Snakchen und Bummi
Mir fallen da aber schon zwei Hunde ein, die einst ihre Geschäfte innerhalb meiner Wohnung erledigt haben...... ;)

[QUOTE]Hast du bei dem Häuschen schonmal angerufen?[/QUOTE]Ja, ist aber unpassend für mich. Unten nur ein Raum und im Haus ganz steile Treppen.

@Ralf
[QUOTE]Wenn du dir eine andere Wohnung suchst, haben die ja erreicht was sie wollen.[/QUOTE]Das ist das eine, was mich ärgern würde. Aber ich glaub so sollte man nicht denken. Es ist aber so, daß die Wohnung an sich hier perfekt wäre. Von der Grösse, von der Lage, von der Machbarkeit mit dem Rollstuhl. Sowas gibt man nicht kampflos auf. Im Grunde gehen mir die Anschuldigungen am A..... vorbei. Es reisst mich immer ein paar Tage runter. Aber wenn ich Klarheit hab (also rechtliche Klarheit, seitens meines Anwaltes) bin ich wieder etwas beruhigter.
Sicherlich will ich hier nicht alt werden. Naja, schau 'mer mal.
So ein Leben als Obdachloser soll ja auch ganz spannend sein....

@Regine
[QUOTE]Wir hatten eine ähnliche Situation und fast gleichlautende Briefe vor Jahren mit unserem ersten Hund und konnten damals nicht ausziehen, weil wir einen Zeitvertrag hatten. Ein guter Anwalt ist in so einem Fall wirklich Gold wert.[/QUOTE]Ja, so seh ich das auch. Im Grunde können die in der Abmahnung auch schreiben, ich würde kleine Kinder fressen und das verstösst gegen die Hausordnung. Ganz so einfach ist es nicht.

Der Clou war ja heute..... ich sehe eben jenen "Hausverwalter" (also derjenige, welcher mich bezichtigt, für Tierhaltung nicht geeignet zu sein) mit einem Welpen an der Flexileine durch eben jenen Gemeinschaftsgarten laufen, in dem meine Hunde sich nicht aufhalten dürfen. Es scheint mir so, als hätten die sich jetzt einen Hund zugelegt! Irgend so einen kleinen Bolonka Dingsda Hund.
Ich grübel, was das jetzt soll.

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Maggy » Di 3. Mai 2011, 07:05

Na, das wäre ja der Hit, wenn der Typ sich jetzt selbst nen Hund zugelegt hätte.

Ich kann mir vorstellen, daß die Situation belastend ist. Grad fiel mir ein, daß ich vor 20zig Jahren auch mal Streß mit nem Vermieter hatte. Der hat mir sogar die Räumungsklage geschickt.

Grund: Wir hatten eine Sat-Antenne an die Hauswand gemacht. Da wollte aber der Mieter unter mir SEINE Antenne hinmachen. Ich hatte zwar den Vermieter GEFRAGT, mir aber nix schriftlich geben lassen. Das Mietverhältsnis war bis dahin 7 Jahre perfekt gewesen!

Tja, das ging vor Gericht..., da wir aber am Bauen waren hat der Richter ein einsehen gehabt. Wir mußten ca. 4 Monate vorher nicht noch woanders hinziehen. Ich glaube wir hätten damals sonst den Kürzeren gezogen.

Klaus, in DEINER Situation ist es aber anders. Ich glaube Behinderte stehen doch unter einem besonderen, besseren Schutz. Du brauchst ja nachweislich eine barrierefreie Wohnung - selbst im Umkreis von 50 km ist keine zu finden bei Dir.
Selbst wenn Du willst, Du hast ja keine Möglichkeit.

Im Übrigen kannst Du ja anbieten, daß man jederzeit ohne Anmeldung bei Dir mal gucken kommen kann.

Denen mußt Du aber mal tüchtig in die Suppe gespuckt haben?! dass die solche Geschütze auffahren.

Viel Glück heute - und berichte mal!
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Merle67 » Di 3. Mai 2011, 07:58

Hi !

Vielleicht ist der Welpe ja auch eine Möglichkeit, die Wogen zu glätten. Immerhin habt ihr jetzt gleiche Interessen und der Hausverwalter sieht die ganze Sache auch aus einem anderem Blickwinkel.

Gruß, Ralf
Merle67
 
Beiträge: 269
Registriert: Fr 4. Sep 2009, 11:59

Beitragvon Crime » Di 3. Mai 2011, 08:15

Sach mal, Leute gibts die gibts gar nicht :-o

Bezüglich der zu geringen auslastung aufgrund deiner eingeschränkten gesundheit, kannste denen ja mal eure Videos zeigen. Wäre Beweis Nr.1

Die armen geschundenen Tiere müsste man doch auch nur einem Richter vorführen, damit der sich ein Bild von der Art ihrer Misshandlung machen kann.

Ob die Größe deiner Wohnung ausreichend ist? Kein Plan also der Luke bräuchte nur mein Bett, seine Box, einen platz zum liegen dazwischen und ne tür zum rauskommen. Dort ist für den rest locker platz.
Eventuell gibts ja sogar von Behördenseite irgendwelche verordnungen? Vielleicht so von Zoll oder Polizei wie groß eine wohnung sein muss, um einen Diensthund aufnehmen zu dürfen oder so?

Aber wie du sagst, dein Anwalt wird das sicherlich regeln!
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

VorherigeNächste

Zurück zu Flenn-Ecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron