KAUFBERATUNG UNBEDINGT BENÖTIGT!

Schnäppchen entdeckt? Dann erzähl uns davon

KAUFBERATUNG UNBEDINGT BENÖTIGT!

Beitragvon Caktusluzie » Do 17. Jun 2010, 09:14

[B]Ich habe eine Frage zur Leinenführigkeit - dringend!!![/B]

Trotz der Tipps von Leash Manners L.2 will Leinenführigkeit nicht klappen, spazierengehen wird so nur zur Wiesenkreuzerei und dehnen sich in die Ewigkeit und Rocco findets bombenlustig...
Deshalb suche ich nach Hilfsmitteln.

Geschildert habe ich es detailliert unter:

https://www.clicker.de/include.php?path=forumsthread&threadid=8722&entries=30

Für Rat wäre ich euch soo dankbar!

GLG, Jasmin
Caktusluzie
 
Beiträge: 262
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 10:09

Beitragvon Chiyo » Do 17. Jun 2010, 12:14

Hallo,

wenn Du Geld ausgeben möchtest, wie wäre es denn damit:

Turid Rugaas: [URL=https://www.amazon.de/Hilfe-mein-zieht-Turid-Rugaas/dp/3936188114/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1276776539&sr=1-1]Hilfe, mein Hund zieht![/URL]

Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon neon1 » Do 17. Jun 2010, 12:28

Moin,

falls diese Geschirre unter/zwischen den Vorderbeinen zuziehen, solltest du die Finger davon lassen. Sie sind extrem schmerzhaft für die Hunde, da sie die Nerven bis in die Vorderfüße 'klemmen' !

Ich kenne die Tipps von Leash Manners nicht. Vielleicht hast du Lust sie zu posten?

Ansonsten solltest du dir noch mal klarmachen, dass ein Hund am besten lernt, wenn die Ursache (Ziehen) und die Wirkung (es geht nicht weiter) höchsten 0,8-1 Sek. auseinanderliegen.

Die meisten Menschen schaffen es nicht, innerhalb dieser Zeitspanne zu reagieren. Sie glauben zwar, dass sie sehr schnell reagiert haben, trotzdem ist die Leine meist schon 1-2 Sekunden (oder noch länger) stramm. Dann kann der Hund aber Ursache und Wirkung nicht miteinander verknüpfen. Der Lernerfolg bleibt aus. :(

Bei uns hat die Leinenführigkeit am besten mit Clickertraining gefunzt. Das pos. Bestärken [U]bevor [/U] mein Hund zog, hat ihn so sehr beeindruckt, dass er das Ziehen ganz vergaß. Selbst ohne Leine läuft er schön bei mir. Ist aufmerksam, läuft nicht weg, geht nicht jagen... :)
neon1
 
Beiträge: 143
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 19:27

RE:

Beitragvon klaus » Do 17. Jun 2010, 12:53

Hallo,

[QUOTE]Ansonsten solltest du dir noch mal klarmachen, dass ein Hund am besten lernt, wenn die Ursache (Ziehen) und die Wirkung (es geht nicht weiter) höchsten 0,8-1 Sek. auseinanderliegen.[/QUOTE]Sobald der Hund die Nase auf den Boden nimmt, belohnt er sich für's Ziehen. Egal ob's weiter geht oder nicht. Da steht sich auch Frau Rugaas die Beine in den Bauch, was sie natürlich in ihrem Büchlein nicht schreibt....

Also muss erstmal die Selbstbelohnung verhindert werden. Das geht m.M. nach nur mit dem Halti sinnvoll.

lg klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Mausili » Do 17. Jun 2010, 14:36

"Zufrieden an der Leine" von Anke Mücke ist auch klasse, sehr ausführlich.
Mausili
 
Beiträge: 413
Registriert: Di 13. Dez 2005, 19:57

Beitragvon Caktusluzie » Do 17. Jun 2010, 15:54

Danke für die Hinweise. :) :) :)

Super Buchtipps, thx!

[B]Ich dachte - abgesehen von 'nem Buch - eher an ne spezielle Leine/ spez. Halsband[/B]
also Easy Walk Professional von TRIXIE
oder Top Walk
oder Legleader von Karlie
[B]und fragte mich, ob viell. jemand von euch damit Erfahrungen gemacht hat?![/B]

Mit nem Halti könnte ich mich -denk ich- nicht wirklich anfreunden, das sieht so nach letzmögl. Mittel aus... :-o

Hmmm...

Grübelgrüße!
Caktusluzie
 
Beiträge: 262
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 10:09

Beitragvon neon1 » Do 17. Jun 2010, 16:19

Moin,

ich kann dir nur stark von einem Erziehungsgeschirr (Easy Walk ) abraten.

[B]Du fügst damit deinem Hund sehr, sehr starke Schmerzen zu.[/B]

Die Nerven in den Achselhöhen deines Hundes werden bei Zug auf das Band eingequetscht und der Hund hat starke Schmerzen bis in die Vorderfüße.

Bitte überlege dir das zweimal!

Es gibt weit bessere Möglichkeiten...
neon1
 
Beiträge: 143
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 19:27

Beitragvon Caktusluzie » Do 17. Jun 2010, 16:44

1000 Dank für den Hinweis!

Gut zu wissen, das ist ein NO-GO für mich!
Auf derartige Gewalt habe ich keinerlei Lust.... :-|

Bessere Mgl.? Gut, aber welche....???????
Caktusluzie
 
Beiträge: 262
Registriert: Mi 26. Mai 2010, 10:09

Beitragvon neon1 » Do 17. Jun 2010, 17:58

Moin,

[QUOTE]Bessere Mgl.? Gut, aber welche....???????[/QUOTE]

Nun, was hast du denn bis jetzt versucht?

[QUOTE]Ich kenne die Tipps von Leash Manners nicht. Vielleicht hast du Lust sie zu posten? [/QUOTE]

Ich habe meinem Hund durch Clickertraining umerzogen. (Obwohl er nie arg zog, ich habe von Welpenalter an, darauf geachtet)

In diesem Buch wird es detailiert beschrieben:

https://www.amazon.de/gp/product/3861277190/ref=pd_lpo_k2_dp_sr_1?pf_rd_p=471061493&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_t=201&pf_rd_i=3861277107&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=05M4F7X2WE888J21RFH2

neon1
 
Beiträge: 143
Registriert: Mi 21. Apr 2010, 19:27

RE:

Beitragvon Bummi-Mutti » Do 17. Jun 2010, 19:34

[quote][i]Original geschrieben von Caktusluzie[/i]

Danke für die Hinweise. :) :) :)

Super Buchtipps, thx!

[B]Ich dachte - abgesehen von 'nem Buch - eher an ne spezielle Leine/ spez. Halsband[/B]
also Easy Walk Professional von TRIXIE
oder Top Walk
oder Legleader von Karlie
[B]und fragte mich, ob viell. jemand von euch damit Erfahrungen gemacht hat?![/B]

Mit nem Halti könnte ich mich -denk ich- nicht wirklich anfreunden, das sieht so nach letzmögl. Mittel aus... :-o

Hmmm...

Grübelgrüße![/quote]

Hallo

Ich hab mir für meinen Rüden das Legleader gekauft, benutze es aber nicht. Wenn du magst, kann ichs dir mal zum Testen schicken.
du hast mit dem Teil zwar beide Hände frei, ändert aber nichts am ziehen des Hundes. Hier hast du halt permanent den Zug auf dem Bein, was mit der Zeit auch schmerzhaft für dich wird.
Ich führe Riko, wenn er an der Leine laufen muss, ausschließlich nur noch am Halti. Das ist für ihn kein Problem, er ist dadurch konzentrierter meiner Meinung nach.

Du schreibst, es ist bei euch nur noch eine Wiesenwanderei? Was verstehst du darunter? Wechselt dein Hund immer die Seiten oder wie?
Also bei mir haben alle 3 Hunde ihre Seite wenn sie an der Leine sind, die müssen sie auch einhalten. So kann ich auch 3 Hunde jeweils an der Flexileine führen ohne dass es zu Leinenknoten kommt.
Ich habe auch festgestellt, dass Riko weniger auf mich Acht gibt, wenn er an der Leine ist. Jetzt läuft er nur noch im Ort angeleint, sonst nur noch ohne Leine. Ich hab ihm vorher natürlich MIT LEINE beigebracht, auf das Kommando "Ran" bei mir zu bleiben. Inzwischen kommen wir prima klar, Leinenziehen ist kaum noch ein Thema bei uns. (Außer wir sind irgendwo fremd und es gibt neue Gerüche)

LG, Astrid

P.S. : So ein easy walk geschirr hab ich auch, hat bei Riko aber gar nichts gebracht. Das gammelt schon seit ein paar Jahren im Keller vor sich her, ich benutze nur das Halsband weil es viele Ösen hat. Prima für das Halti, Leine und co. ;-)

HALT: Ich muss mich berichtigen!! Es ist KEIN easy walk geschirr was ich für riko hatte, ich hab mir das eben nochmal genau angesehen welches du hier gepostet hast. Meins war anders. Da gingen 2 Schnüre, jeweils eine unter den Achseln des Hundes durch, wurden von hinten wieder ums Halsband geführt. Auf Zug des Hundes zogen die sich zusammen, genau wie hier schon beschrieben wurde. Bringt nix. Ändert ja nichts an der Ursache des Ziehens. ;-)
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Nächste

Zurück zu Einkaufstipps

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast