*fertig* Level 3 - 3.4 Geh an deinen Platz

Artikel Traingslevel -erledigt-

*fertig* Level 3 - 3.4 Geh an deinen Platz

Beitragvon Leonie » So 23. Nov 2008, 12:20

[CENTER][navy][B]GEH AN DEINEN PLATZ

Dein Hund geht auf ein Zeichen hin aus einer Entfernung von 1,50 m auf seine Decke, sein Körbchen usw., legt sich auf ein Zeichen hin und bleibt eine Minute ruhig und ohne zu mosern dort liegen.[/B][/navy][/CENTER]

[BLOCK][B]DARUM GEHT’S: [/B]
Noch ein Verhalten in diesem Level, bei dem am Kriterium "Dauer" gefeilt wird. Hier geht es eigentlich um ein Platz-Bleib, aber da sich die Zeit bis auf zehn Minuten erhöhen wird, darf dein Hund es sich im Platz bequem machen, solange er an Ort und Stelle bleibt.

[B]ALLER ANFANG IST LEICHT:[/B]
In diesem Level konzentriert ihr euch auf zwei neue Sachen – dein Hund soll auf seiner Decke oder seinem Hundebett Platz machen und außerdem dort bleiben. Ihr habt bereits ein sicheres Platz auf Zeichen in Level 2 erreicht und werdet in Level 3 zusätzlich Distanz aufbauen. Das werdet ihr bei "Geh an deinen Platz" super anwenden können.

Am einfachsten fängst du mit dem Ablegen an. Fordere ihn ganz normal auf, Platz zu machen, wenn er auf seiner Decke ist. Clicke und wirf dann das Leckerli etwas von ihm weg, so dass er wieder aufstehen muss. Schick ihn wieder zurück, Platz, clicken, Leckerli werfen – und das Ganze etwa zehn Mal nacheinander. Überprüfe dann, ob er sich auch ohne Aufforderung hinlegt, wenn er auf seinen Platz geht. Wenn er das macht, wiederholst du die Übung noch etwa zwanzig Mal, gibst ihm aber jetzt kein extra Zeichen mehr für's Ablegen. Wenn er sich nicht hinlegt, hilf ihm etwas: Gib ihm das Zeichen, clicke, wenn er sich hinlegt und wiederhole das Ganze ungefähr zehn Mal. Legt er sich jetzt von sich aus hin?

Du kannst natürlich auch mit der Dauer anfangen. Wenn dein Hund auf seinen Platz geht, zählst du "eins", clickst und wirfst das Leckerchen weg. Dein Hund holt das Leckerchen, du schickst ihn wieder an seinen Platz, zählst "eins, zwei", clickst und wirfst das Leckerchen weg. Und so weiter und so fort. Wenn er sich bei "zwanzig" noch nicht von sich aus hinlegt, würde ich auf die obige Version zurückgreifen und ihn vor dem Click zum Hinlegen auffordern.

Wenn dein Hund weiß, dass er auf seinen Platz gehen und sich hinlegen soll, kannst du an der Dauer arbeiten. Dafür wirfst du das Leckerchen etwa zehn Mal auf die Decke oder in sein Körbchen, und ein Mal daneben. Dann beginnst du wieder von vorne. Also, dein Hund geht an seinen Platz und legt sich hin, du clickst und wirfst ein Leckerli zu ihm hin. Er liegt immer noch, du zählst "eins" – C&B. Er liegt, du zählst "eins, zwei" – C&B. Er liegt, du zählst "eins, zwei, drei" – C&B. Und so weiter, bis du bis "zehn" zählen kannst und er immer noch an seinem Platz liegt. Dieses Mal clickst du und wirfst das Leckerli weiter weg. Dein Hund steht auf, holt sich das Leckerchen, geht wieder an seinen Platz und legt sich hin. Fang von vorne an. Dieses Mal zählst du bis "elf" hoch, bevor du das Leckerchen wieder weiter weg wirfst und er aufstehen muss. Wenn er z.B. bei "acht" aufsteht, sich hinsetzt oder seinen Platz verlässt, schickst du ihn zurück auf die Decke und fängst wieder von vorne an: "Eins" – Click. "Eins, zwei" – Click, usw.

[B]WAS IST WENN…

… ER ZWAR 30 SEKUNDEN LANG AUF SEINEM PLATZ LIEGEN KANN, ABER NIRGENDWO SONST?[/B]
Natürlich macht er das nicht – du hast ja auch noch nicht an anderen Stellen trainiert. Ein "Bleib" auf seiner Decke daheim sieht für dich vielleicht genauso aus, wie ein "Bleib" auf seiner Decke vor der Metzgerei, aber für deinen Hund ist es keineswegs das Gleiche. Wenn du erst einmal das gesamte Training – von Anfang an – an vielleicht 30 verschiedenen Orten wiederholt hast, wird er anfangen, das zu begreifen. Selbst, wenn du seine Decke nur in den Flur legst, ist das nicht das Gleiche, wie wenn die Decke im Wohnzimmer liegt.

[B]WIE SAG ICH’S MEINEM HUNDE:[/B]
Ich verwende kein zusätzliches Signal, damit er auf seinem Platz bleibt. Das bisher benutzte "Geh an deinen Platz"-Zeichen bringt den Hund auf seine Decke. Ist er dort, bleibt er dort. Du bringst ihm bei, auf seinem Platz zu bleiben, bis du clickst oder ihn freigibst.

[B]SO GEHT’S WEITER:[/B]
Je mehr ihr übt, desto besser wird er's können. Lege seine Decke an verschiedene Stellen im Haus. Nimm verschiedene Unterlagen. Verwende Decken, Polster, Körbchen, niedrige Tische, Kleidungsstücke. Und denke daran: Mach jedes Mal, wenn du eine einzige Sache veränderst, alles andere für ihn so einfach wie möglich. Wenn du eine neue Unterlage nimmst, lege sie nur an einen Ort, den er bereits kennt und verringere Dauer und Entfernung. Wenn du seine Decke an einen anderen Ort legst, nimm eine, die ihm vertraut ist und verringere Dauer und Entfernung. Jede Anstrengung, um ihm zu helfen, neue Situationen zu begreifen, wird sich später auszahlen. Denn immer, wenn du ihm etwas beibringst – je mehr Übung er darin bekommt, ein Verhalten zu generalisieren, desto leichter wird es ihm später fallen.[/BLOCK]
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

Beitragvon Cece » Mi 1. Apr 2009, 20:48

Hier hab ich schon etwas mehr Kleinigkeiten verändert. : pfeifen :
Und dann noch ein paar Änderungsvorschläge gemacht.

Bei der front hall to US würde ich nichts mit Paradies o.ä. schreiben, das passt irgendwie nicht. Es geht ja einfach nur darum, dass ein "olles" Platz daheim auf der Decke nicht das Gleiche ist wie irgendwo anders bei großer Ablenkung. Würde da einfach etwas nehmen, was sich gut in den Text einfügt... Weißt, wie ich mein? Kannst auch gern einen anderen Vorschlag machen. Ne Familienfeier bei den Großeltern vielleicht?

(Ansonsten hatte ich mal gegooglet nach dem Ausdruck. Rate mal, was ich gefunden habe. Einen Thread bei dict.cc, in dem Leonie nach einem Romanhelden aus Kanada in the front hall to US fragt. :D )
Cece
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:00

Beitragvon Leonie » Fr 3. Apr 2009, 17:45

Hallo Cece,
was hältst du von einer Fleischerei oder Metzgerei als Paradies-Äquivalent?

LG

Leonie
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

Beitragvon Cece » Sa 4. Apr 2009, 08:31

Ich hab die Zählereisache noch etwas vereinheitlicht und "verübersichtlicht" und einen Vorschlag bei "Was ist wenn" gemacht. Ansonsten kann m.E. alles so bleiben. :xpleased:

Die Metzgerei ist auch eine super Idee (wobei ich mich noch von dem Gedanken entfernen muss, der Hund würde geschlachtet.... :-) 8-| )
Wie kommst du eigentlich auf das Paradies? Hatte dazu nichts gefunden (aber zugegebenermaßen auch nur oberflächlich recherchiert.)
Cece
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:00

Beitragvon Leonie » Sa 4. Apr 2009, 16:29

Nu ja, "front hall to the US" soll angeblch etwas total erstrebenswertes und ein wunderbarer Platz sein, so ganz kurz davor, wo Träume wahrwerden. Daher.

Dann haben wir wieder mal was fertig :D
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20


Zurück zu *done*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron