*Fertig* Level 3 - 3.18 Distanzarbeit

Artikel Traingslevel -erledigt-

*Fertig* Level 3 - 3.18 Distanzarbeit

Beitragvon Leonie » So 23. Nov 2008, 12:18

[CENTER][B][orange]DISTANZARBEIT (Wahlfach)

Dein Hund läuft auf ein Zeichen um einen 1,20 m entfernten Pfosten herum.[/orange][/B][/CENTER]

[BLOCK][B]DARUM GEHT’S: [/B]
Die Steigerung der Entfernung von 0,60 m auf 1,20 m dürfte keinerlei Probleme bereiten, wenn dein Hund dir im vorigen Level das Umrunden des Pfostens wirklich von sich aus angeboten hat.

[B]ALLER ANFANG IST LEICHT: [/B]
Übe in der Entfernung von 0,60 m, bis dein Hund dir das Verhalten 100 % zuverlässig zeigt. Das heißt, du kannst ihn beispielsweise um einen beliebigen Gegenstand herumschicken, auch wenn er gerade nicht daran denkt, und er umrundet den betreffenden Gegenstand ohne weitere Unterstützung wie Locken, den Weg anzeigen, seitliche Begrenzungen etc. Wenn er das schafft, dann vergrößerst du fast unmerklich die Entfernung. Ich gehe gerne etwa 10 cm zurück, wenn mein Hund gerade auf den Pfosten zuläuft. Vielleicht bin ich abergläubisch, aber es kommt mir so vor, als ob mein Hund weniger Probleme mit diesem kleinen Plus an Entfernung hat, wenn er nicht mitkriegt wie ich mich wegbewege.

Du fängst mit einer Trainingseinheit immer in der Nähe des Pfostens an und entfernst dich dann allmählich. Wenn er sicherer wird, kannst du ein klein wenig weiter weg anfangen, bis du schließlich von Anfang an in 1,20 m Entfernung stehst.

[B]WAS IST WENN…

… ER BLOSS DASTEHT UND MICH ANSTARRT?[/B]
Ich habe einen kleinen Trick, mit dem ich ihn dazu bringe, an mehrmaliges Herumgehen zu denken. Wenn er im Uhrzeigersinn herumläuft, drehe ich mich genauso, so dass er an meiner linken Seite ankommt, wo ich auch das Leckerchen bereithalte. Er bekommt das Leckerchen aus meiner linken Hand, während ich mich weiterdrehe, bis wir wieder beide vor dem Pfosten stehen. Da er schon in der Bewegung ist, wenn er den Pfosten sieht, fällt es ihm leichter, weiter zu laufen und noch einmal den Pfosten zu umrunden.

[B]WIE SAG ICH’S MEINEM HUNDE:[/B]
Du hast dein Zeichen vielleicht schon verwendet, während du Distanz aufgebaut hast. Aber wenn du es auch nur zweimal eingesetzt hast, ohne dass dein Hund daraufhin den Gegenstand umrundet hat, hast du natürlich aufgehört, das Zeichen zu geben, bis dein Hund wieder total bei der Sache war und begeistert um den Pfosten herumgelaufen ist.

[B]SO GEHT’S WEITER:[/B]
Wie in Level 2, übt ihr mit verschiedenen zu umrundenden Objekten, an verschiedenen Orten und aus verschiedenen Richtungen. Damit generalisierst und festigst du das Verhalten.[/BLOCK]
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

Beitragvon Foxi » So 27. Sep 2009, 16:36

mit Korrekturlesen fertig.

Habe 2 Anmerkungen eingefügt.
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

RE: *K* Level 3 - 3.18 Distanzarbeit *Foxi*

Beitragvon Cece » So 27. Sep 2009, 21:32

Ich hab auch nochmal drübergelesen. (rot)
Vier Augen und so. :)

@Leonie: Bei der Überschrift habe ich jetzt das "Wahlfach" in Klammern nach das Verhalten gesetzt. So hast du es bei einigen anderen auch gemacht und ich finde die Version am besten. :xpleased:
Dass wir das dann auch vereinheitlichen.

[quote][i]Original geschrieben von Foxi[/i]
[orange](Vorschlag: also gegen den Uhrzeigersinn,)[/orange]
[/quote]
[I]If she's going around clockwise, I turn to my right so she comes up to me on my left side (I hold the treat in my left hand). She gets the treat, then follows me as I continue to turn until we're both facing the pole again.[/I]

Wie ich das verstanden habe, dreht sich der Halter auch im Uhrzeigersinn. :xpleased:
So dass der Hund, der im Uhrzeigersinn um den Pfosten läuft, sich also, beim Halter angekommen, im Uhrzeigersinn weiter mit diesem dreht und dann schwupps wieder um den Pfosten geschickt werden kann.

[quote][i]Original geschrieben von Foxi[/i]
[orange](heißt das, das ich jetzt lieber ein anderes Zeichen verwenden sollte?)[/orange]
[/quote]
Nee, gar keins.
Du setzt dann quasi dein Kommando aus und der Hund bietet das Verhalten von sich aus an - so wie das beim Clickern am Anfang immer ist, wenn du ein Verhalten neu einstudierst. Wenn der Hund es dann wieder enthusiastisch von alleine anbietet, kannst du ihm wieder sagen "so und so heißt das" und führst es quasi wieder ein.

LG
Cece
Cece
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:00

Beitragvon Leonie » Mo 28. Sep 2009, 04:44

Hei,
das ist ein super Beispiel, ich lasse mal das erst mal als "Anschauungsobjekt" für alle stehen.

Und - Trommelwirbel- an einer Stelle fehlt ein Leerzeichen, ich habe es genau gesehen!!
Ha, Cece, endlich habe ich Dich mal erwischt, sonst ist es immer andersrum!!

Uhrzeigersinn: ja, man dreht mit dem Hund mit. Das ist ein winziges aber extrem wichtiges Detail: die SCHULTERDREHUNG.

Hunde lassen sich exzellent über Schulter-/Körperdrehung führen, das verstehen sie sofort, die zeigende Hand hingegen nicht unbedingt.
Das ist also exterm wichtig für Agility, gilt aber auch für alle anderen Gelegenheiten, zBsp über einen Sprung schicken in Obedience und so. Dabei meine ich, je höher das Tempo, umso stärker achtet der Hund auf die Schulterdrehung und weniger auf das Rumgefuchtel mit den Händen.

Schaut Euch mal ein paar der Videos der Agi-WM an, da sieht man, wie bewusst der Körper eingesetzt wird und realtiv sparsam, aber dann überklar, die Hand.

LG

Leonie
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

RE:

Beitragvon Cece » Mo 28. Sep 2009, 12:27

[quote][i]Original geschrieben von Leonie[/i]
Und - Trommelwirbel- an einer Stelle fehlt ein Leerzeichen, ich habe es genau gesehen!!
Ha, Cece, endlich habe ich Dich mal erwischt, sonst ist es immer andersrum!!
[/quote]
:-) :rotangelaufen: :-)

PS:

Aber hast du auch das hier gesehen:

[QUOTE]Das heißt, du kannst ihn beispielsweise um einen beliebigen Gegenstand herumschicken, auch wenn er gerade nicht daran denkt,. Er versteht nicht nur dein Zeichen, sondern umrundet auch das Objekt ohne weitere Hilfestellung.[/QUOTE]

? ;)

Ist mir gerade noch aufgefallen.
Umso besser, dass wir jetzt so viele fleißige Helferlein haben im Kampf gegen diese garstigen Versteckfehlerchen. :D
Cece
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:00

RE: RE:

Beitragvon Leonie » Mo 28. Sep 2009, 16:22

[quote][i]Original geschrieben von Cece[/i]

... Das heißt, du kannst ihn beispielsweise um einen beliebigen Gegenstand herumschicken, auch wenn er gerade nicht daran denkt,. Er versteht nicht nur dein Zeichen, sondern umrundet auch das Objekt ohne weitere Hilfestellung.[/QUOTE]

Oh verdammt. Nun, dann kramen wir doch mal den O-Text heraus. ...

[red]"Work the Level 2 Distance behaviour until you have it well on cue – until you can ask her to go around the object when she wasn't thinking of going around it, and she not only recognizes the cue but gives you the behaviour. "[/red]

Tja, woher soll ich denn wissen, wie mein Hund das Zeichen versteht, ohne das Verhalten zu sehen?
und ich habe Sue gefragt und sie meinte, dass der Hund von sich aus rumläuft, ohne jede weitere Hilfe, wie Anzeigen, seitliche Begrenzer oder so.

Ich bin noch mal durch, habe es geändert und ein bisserl rumgefeilt.
Ich habe auch das mit dem Drehen (hoffentlich) vereinfacht.

Merkt Ihr was?? Man kann mich einfach nicht alleine lassen!!

1000 Dank an meine fleissigen Korrektuleser
:xpuppykisses:

Leonie

Und wenn Ihr Euer placet gebt, ist der Text

:smiliey1691: FERTIG :smiliey1691:

Der letzte macht die Türe zu, dh er schreibt dann "fertig" in den Titel und löscht die Namen raus.
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

Beitragvon snakchen » Mo 28. Sep 2009, 18:55

Ich hab noch ein leerzeichen hinzugefügt, und ein [red] gelöscht. Nun mach ich die Türe zu :D
*doing*
snakchen
 
Beiträge: 3688
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 08:05

RE: RE: RE:

Beitragvon Cece » Di 29. Sep 2009, 10:41

[quote][i]Original geschrieben von Leonie[/i]

[quote][i]Original geschrieben von Cece[/i]

... Das heißt, du kannst ihn beispielsweise um einen beliebigen Gegenstand herumschicken, auch wenn er gerade nicht daran denkt,. Er versteht nicht nur dein Zeichen, sondern umrundet auch das Objekt ohne weitere Hilfestellung.[/QUOTE]

Oh verdammt. Nun, dann kramen wir doch mal den O-Text heraus. ...
[/quote]

:-) Eigentlich spielte ich nur auf die minimalen Schusselfehler an, die man gern übersieht.
Und zwar auf:

[QUOTE]wenn er gerade nicht daran denkt,.[/QUOTE]

Komma und Punkt am Ende des Satzes.

*g*
Cece
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:00


Zurück zu *done*

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron