Zurück auf Anfang - Enya's Level-Tagebuch

Fragen und Diskussionen zu den Clicker Trainings Levels

Beitragvon EverMoore » Mi 26. Jan 2011, 17:42

[H2][B]Impressionen zum DoggyZEN[/B][/H2]
Man nehme die Zutaten von unserem Abendessen:
[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150634.png[/IMG]

Dann wartet man wenige Sekunden bis der leckere Fleischgeruch die Magensäfte von Enya weckt und erhält eine super Übungsmöglichkeit für ZEN. Ein Urteil über den Erfolg überlasse ich euch ;)

[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150635.png[/IMG]
[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150636.png[/IMG]
[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150637.png[/IMG]
[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150638.png[/IMG]
[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150639.png[/IMG]
[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150640.png[/IMG]
[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150641.png[/IMG]

Hmm vielleicht wars ja doch noch etwas zu schwer. Schnitzel sind ja auch wirklich lecker und verführerisch. Die Übung war so natürlich nicht geplant sondern ergab sich aus dem Umstand das mein verfressener Labi ums verrecken an das Fleisch wollte. Also hab ichs Kartoffelschälen unterbrochen und das ganze festgehalten für die Nachwelt. Im übrigen lag sie am Ende brav zu meinen Füßen und hat die Luft hypnotisiert. Leider hat der Accu nicht erreicht um den Übungserfolg zu dokumentieren... Es hat gefühlte 50 Anläufe gebraucht bis sie es aufgegeben hat und ich mich dem Essen wieder widmen konnte. Zwischendurch gabs dann immer C&B weil sie dann so brav am Boden blieb. Geschätzer Mehraufwand für Abendessen: Etwa 1h Zeitverlust :-) :-)

EverMoore
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 11:39

Beitragvon Maggy » Mi 26. Jan 2011, 18:08

Ja ist das eine tolle Bilderserie :-) Mehr, mehr!

Aso über den WZ-Tisch hat Louis auch schon mal kontrollierend geguckt (der ist ja auch niedrig), aber über den Eßzimmertisch noch nie.

Da ist der Kater zuständig! Ja, der hat uns sogar mal den Sonntagsbraten, der zum Auftauen auf der Anrichte lag, angefressen.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon EverMoore » Mi 26. Jan 2011, 18:17

Das ist die Arbeitsplatte von der Küche. Auf dem Tisch macht sie es gar nicht mehr .. aber von der Arbeitplatte würde sies holen *seufzt*
Hab noch 2 oder 3 Bilder die ich noch nicht bearbeitet hab, der Accu hat leider schlapp gemacht. Die hat mich die ganze Zeit beim kochen sabotiert.. hat sich sogar den Kochlöffel vom Ofen geholt und weggetragen.. Verrückte Nudel heute..


NACHTRAG:
[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150642.png[/IMG]
Hey, da fehlen doch welche???!!

[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150643.png[/IMG]
Ah da sind sie ja..

[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150644.png[/IMG]
Manno ich will die haben....

[IMG]http://bilder.trommler-suew.de/Enya/P1150645.png[/IMG]
Zwischendurch wurde auch mal eben der Abwaschlappen weggetragen ...

So mehr hab ich leider nicht. Werdversuchen öfter mal so Schnappschüsse einzufangen, meistens ist die Kamera dann immer nicht griffbereit..
EverMoore
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 11:39

RE:

Beitragvon klaus » Mi 26. Jan 2011, 20:32

Ajax schüttelt grad den Kopf und fragt sich, wieviele Chancen der Hund noch ungenutzt verstreichen lassen will....

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon EverMoore » Mi 26. Jan 2011, 21:07

Ich hätte definitiv jeden Erfolg ihrerseits verhindert. Hatte imemr eine Hand frei zum eingreifen. Aber sie hat am Ende ja gar nicht mehr wirklich versucht dran zu kommen. Mit jedem Click bei "Po am Boden" wurde ihre Motivation zum Fleisch geringer.
Bis sie einfach nicht mehr hochgehoppst ist. Sie musste ja zwangsläufig imemr wieder auf den Boden zurück. Timing war alles, am Anfang musste ich wirklich verdammt schnell reagieren weil sie so wie sie unten war schon wieder hoch ging. Aber am Ende blieb sie dann schon recht lange unten. Das Essen war eine Stunde später fertig als geplant, die Abendration ihres TF war danach auch alle aber der Hund hat gelernt die Schnitzel in Ruh zu lassen. Was will man mehr :-)
Blöd nur das man bei diesem Hund mit jedem gegenstand ZEN spielen muss und mit jedem Stück Fleisch. Wird sie das auch irgendwann mal so verallgemeiner das alles tabu ist was irgendwo liegt? Wir werden es sehen und bis dahin bleiben wir geduldig am Ball (ZEN).

EverMoore
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 11:39

Gehirnwäsche aufm Spaziergang!!!?????

Beitragvon EverMoore » Sa 29. Jan 2011, 00:38

Hallo Leute,

vorab nein ich hab keine Langeweile.. und nein ich bin auch nicht am schlafwandeln ich komm heute nicht wirklich zur Ruhe das ist der Punkt..

Also mir ist da heute was merkwürdiges wiederfahren.
Ich traf auf meiner Mittagsrunde eine Frau die mich mal total zugesabbelt hat weil ich gefragt hab ob mein Hund mit ihrem spieln dürfe. (wäre zu schön gewesen war auchnoch recht jung und hätt gut zu Enya gepasst)
Da labert die mich bald 20 Minuten dicht das Hunde nicht spielen und ich radikal umdenken müsste, das Hunde Raubtiere sind die sich gegenseitig zerfleischen usw. Ich wusstgar nicht wie mir geschieht?

Naja schön, ich wollte weitergehn, da zog mein Hund natürlich an (scheinbar wollte die auch nur noch weg) und schon raste mir die Trulla? hinterher und schnappte sich MEINE Leine (die ich immer recht locker in der Hand halte) und führte mir vor wie man Hund an der Leine führt "nein sie müssen das so machen guckn sie her". Das war doch echt die Höhe *grummel* Ich war so baff ich konnt erstmal gar nicht reagieren.. die lief also los und mein Hund wollte nur noch weg, hab ich deutlich gesehn die scheinbar nicht, sie hielt die Leine megakurz (da war gar kein Spiel mehr drin) und sobald mein Hund anzog stand sie frontal vor Enya. Die dann immer stark zurückweichen wollte und nicht konnte weil die Leine zu kurz war. Mein Hund warf mir einen Blick zu und ich war wieder bei mir. Hab mich dann blitzschnell gefangen und sie angemotzt was der eigentlich einfällt. Hätte ich das blos nicht gemacht.. die laberte gleich wieder irgendwelchen Stuß dann entdeckte sie das ich clicker weil Enya nämlich intensivst meinen Kontakt suchte und mich anschaute und sie dabei mit jedem Click wieder sicherer und entspannter wurde. DIe war ja durch den Überfall von der Trulla plötzlich total verängstigt. Wie gesagt sie sieht den Clicker und ohoh da war es aus.. wie man sowas primitves veraltetes nutzen kann, ÄHM? Hätte ich es nicht besser gewusst wär ich ja der Meinung ich hätte so Vertreter von Zeugen Jehovas oder ähnlicher Sekte (Pardon: Glaubensgemeinschaft) vor mir stehen.. Das klang nach Gehirnwäsche vom allerfeinsten.

Ich fragte sie dann von welchem Stern sie denn käme und was sie genommen hätte. Ich war einfach nur noch baff und verstand die Welt nicht mehr. Ich hätte auch dies nicht tun sollen.... Kam doch gleich wieder ein Vortrag. Sie sagte ich solle mir Hundewelten anschauen und da sie da sone Ausbildung gemacht habe könne sie mir helfen. Es wäre alles ganz einfach dauert nur wenige Tage und ich hätte danach keinen ungeholbelten und ungehorsamen Hund mehr der mich dominiert und den Chef spielt sondern den Vorzeigehund der sich dominieren lässt und seine Chefposition an mich gibt (also nicht wortwörtlich aber das hörte ich aus weiteren 15 Minuten gesabbel raus). SoSo starkes Stück was sie da behauptet.. ich hab mich grad so beherrschen können ihr keinen Vogel zu zeigen drehte mich um ging ohne weitere Fragen und Worte von dannen.

Allerdings fand ich das dann im Nachhinen betrachtet höchst suspekt, ich kenne den Verein von dem sie sprach ja nicht und das ging mir irgendwie nicht aus dem Kopf. Also zu Hause im Internet mal nachgeschaut und auf deren Forum gestoßen. Ich bin echt baff was die propagandieren und wie sie alles andre schlecht machen, mein Eindruck mit der Gehirnwäsche war ganz gewiss nicht verkehrt.. das erste Thema was ich überflogen habe war eines von jemand der seinen Zweithund abgeben sollte, weil es besser wäre und die Hunde eh nur einzeln gehalten werden wollten und todunglücklich sein zu zweit denn es wöre ja falsch von einem Rudel zu sprechen bei Mehrhundehaltung... Die Halterin war total verzweifelt suchte nach Hilfe, kamen auch Wortmeldungen wegen 2. Meinung und die Leute von HW schalteten sich immer dazwischen das wenn der HW Therapeut das sagt dann ist das so und dann muss man das so machen und dann gibt es auch keine Alternative mehr.. mehr wollte ich eigentlich gar nicht lesen denn das genügte mir eigentlich um zu wissen, ne die könne mich mal, überflog aber dann doch das Forum (ist nicht sehr umfangreich).. sie behaupten das sie keine operante Konditionierung nutzen und das Hundeerziehung ohne geht auch ohne klassische Konditionierung. Bestechen den Hund mit Futter bzw der Futterhand und versprechen in 3 Tagen Heilung.. wer das glaubt ich weiß ja nicht. Was ich noch rauslesen konnte war das die in dem Forum sehr sparsam mit Hilfe sind und keine Methoden Preis geben sondern das nur auf ihren Seminaren vermitteln. Rühmen sich aber an andrer Stelle (hab dann bissel weiter geforscht war neugierig was noch so kommt) als die Wohltäter die ja nur dem Hund helfen wolten und das zu viel günstigeren Preisen als jede Konkurrenz und sogar völlig umsonst in Foren und und und... SIe abeiten wohl völlig Gewalt und Zwangfrei, also das was die Trullamit Enya vollführt hat empfand ich als Zwang und Druck. Sie hat sie bedrängt und total eingeschüchtert mit agressiver Körperhaltung. Das kann es ja wohl dann nicht sein wäre aber eine Erklärung warum Hund nach 3 Tagen aufgibt..

Mein Fazit: Ich lag mit den Zeugen Jehovas gar nicht sooo falsch.. ist Gehirnwäsche vom feinsten und das schlimme ist, offenbar glauben es die Kunden und die Therapeuten halten sich für die Fachleute schlechthin. Wo soll das eigentlich noch hinführen?

Mein 2. Fazit: Das ist nix für mich, mein Hund war so geschockt vondem körperlichen Blocken und abdrängen das die glatt vergessen hat zu ziehen als wir endlich von der Trulla wegkamen.

ist Euch sowas auch schon untergekommen?


___

Trainingsfortschritte haben wir aber zu verzeichnen!

Sitz: wird immer besser
Platz: hab ich heute Signal "Down" eingeführt
(hab ich ja vor 1 Woche noch nicht dran geglaubt das wir das in kürze packen würden)
Zen: hmm hab ich nach dem Schnitzel mal ausgelassen
Target: sie guckt auf die Hand mehr aber auch nicht

ABER das KOMM da hatte ich heute so ein Schreckerlebnis. Wir sind bei uns hinten durch die Wingerts (Weinstöcke) und plötzlich so 250m vor uns sprangen 2 Rehe aufn Weg und mein Hund war NICHT angeleint. Ich wie erstarrt, Hund wie erstarrt. Rehe starrten uns an. Dann hab ich gaaaanz langsam zur Pfeiffe gegriffen und gebetet. Die Rehe sprangen auf und davon und der Hund? DER KAM!!!!!!! Gott war ich stolz auf sie. Das gab ne riesen Portion Lachscreme und Party.

Und wisst ihr was, wenn ich diese Trulla nochmal treffe dann sag ich ihr ganz locker meine Meinung und das sie mir bitte in Zukunft weiträumig aus dem Weg zu gehen hat. Gerade dieser Erfolg mit den Rehen zeigt mir nämlich das wir unseren Weg gefunden haben und egal was für ne Sekte da noch kommt die haben alle schlechte Karten denn ich hasse Leute die mir eine Gehirnwäsche verpassen wollen *g*

Aber bitte nun ihr, habt ihr auch schon Erfahrungen mit Leuten von HW gemacht? Hab ich das zu eng gesehn oder teilt ihr meine Meinung? Für mich ist das alles hochgradigst unseriös *kopfschüttel* Vielleicht beeinflusts mich auch der Schock was die Trulla sich da rausgenommen hat. Ich könnt immernoch ausrasten wenn ich an Enyas hilfeschreiende Augen denke. Die kann ja von Glück reden das ich son ruhiger Mensch bin.

EverMoore
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 11:39

Beitragvon Crime » Mo 31. Jan 2011, 09:31

Nicht ernsthaft oder?

Ich find es schon der hammer, wenn ein Trainer die Leine eines hundes einfach so nimmt. Aber jemand wildfremdes? Dazu fällt mir eigentlich gar nichts mehr ein.
Nur so viel, ich bin heilfroh, dass sie es nicht bei luke gemacht hat. Hätte für die sonst echt ins Auge gehen können.
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon EverMoore » Mo 31. Jan 2011, 13:40

Doch leider und in solchen Situationen hab ich ein wahnsinns Problem. Das resultiert aus meiner Vergangenheit. Wenn ich so dermaßen überrumpelt werden dann friere ich regelrecht ein. Sprich ich war erst in der Lage einzugreifen als ich Enyas Blick gesehn hab. Vorher war das wie ein Film und ich war kein Teil davon. Glaub mir, wenn die mir nochmal übern Weg läuft dann muss sie sich warm anziehn.
Klar das das unser Vertrauen wieder angekratzt hat. Ist doch noch so wackelig unsre Bindung. Das ist mir auch bewusst. Muss jetzt guckn das ich das mit viel Liebe und Spaß sowie guten Begegnungen mit fremden Leuten wieder rausbügel. er Hund der Frau tut mir da echt leid. Warn toller weißer Schäfi. Ich schätze mal 12 Monate, nicht viel älter als meine Maus jedenfalls.
EverMoore
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 11:39

Beitragvon EverMoore » Mo 31. Jan 2011, 19:36

Huhu,

wollt mal einen kleinen Tagebericht ablegen weil ich find das der heutige Tag einfach festgehalten werden muss.

Heute morgen ist die Runde nur ganz kurz ausgefallen zum lösen, denn ich hatte größere Pläne. Vormittag bzw. später Vormittag waren wir mit dem Auto etwa 20km entfern in einem Kurpark. Wiedererwartend war da einiges los. Wir trafen Spaziergänger, überwiegend ältere Leute und konnten an jedem einzelen das ruhige verhalten üben. Irgendwie wollte sie heute ALLE begrüßen. Bin dann stehn geblieben hab sie neben mir ins sitz genommen und ruhiges Verhalten und Blickkontakt geclickert. Beim ersten ging kaum was, bei 2. auch nicht wirklich viel. Nach dem 3. oder 4. Passanten wurde sie ein ticken ruhiger und als wieder einer in Sicht kam schaute sie mich an. Klar Party (Lachspaste aus der Tasche gezogen). Dann kam eine ältere Dame mit Gehwagen. Den fand sie unheimlich. Ich hab dann gefragt ob wir uns nähern dürfen. Enya durfte sich das Gerät dann anschaun. Die Dame hatte sich etwas entfernt auf der Bank gesetzt. Die war echt sehr nett und hat fasziniert beobachtet wie Enya das gerät untersucht hat. Als nächstes kamen Nordic Walker. Das kennt sie ja schon und sie tobte auch nicht übermäßig. Dann folgte erstmal länger keiner mehr. Ich bin dann mal über die große Wiese zu einer Baumgruppe dort haben wir auf Ästen wachsende (von mir platzierte) Leckerchen gesucht. Sind über Baumstämme geklettert und all sowas. Hab sie dann sogar auf einem breiten Stamm ablegen können. Dann gings wieder auf den Weg. Sie bleib toll an meiner Seite und wenn was spannendes kam und sie anzog gabs ein "reicht" und dann bin ich am Anfang immer stehn geblieben. Die ersten Male stand sie stocksteif und brauchte lange um sich mir zuzuwenden. Dann gings aber sofort zur nächsten Laterne und die wurde dann von uns ewig abgeschnüffelt. (ich hab auch so getan als ob, sah bestimmt witzig aus) Dann gings weiter, sie hat sich merklich immer mehr entspannt. Ein paar Treppen hoch langsam neben mir etc. Son richtig tolles Umwelttraining war das. Am Ende sind wir dann noch ein Stück durch das angrenzende Stadtgebiet und haben die ein oder andre Hundebegegnung mit massivem Leinentheater überstanden. Bevors zum Auto ging hab ich nochmal auf eine hintere Wiese im Park gesteuert zum entspannen. Aber bei Menschen scheint ein kleiner Druchbruch geschafft zu sein. Sie guckt nun kurz zu mir bevor sie in die Leine geht und wenn ich das clicke geht sie gar nicht in die Leine sondern setzt sich und guckt nur nach dem Menschen. Dabei gibts dann C&B natürlich.

Allgemein SITZ hat heute super geklappt. Hab im Park bestimmt 60 Mal in Summe Sitz abgefragt. Auf Baumstämmen, auf Steinen, aufm Weg, vor Treppen. Auf einer Treppenstufe etc. war da sehr kreativ. Sie durfte auf Bänke steigen und dort sitzen. Zwischendurch hab ich PLATZ abgefragt aber da taten sich 2 Probleme auf. Das erste, sie wollte sich partout nicht auf den klaten Boden legen. Das Zweite sie legt sich partout nicht ins Platz wenn sie ein Geschirr trägt. Da sie aber vorerst nur noch am geschirr laufen wird bis das in die Leine gehen bei Hunden und Menschen abgehakt ist, muss sie da nun durch und wird sich damit abfinden. Werde mal stundenweise im Haus auch das Geschirr anziehn und mit ihr das Platz im Geschirr üben. Ja ansonsten haben wir ein bissel ZEN gemacht im Park und am Ende hab ich 2 Hände voll leckerchen in die Wiese geworfen. Dort hat sie dann nach Herzenslust geschnüffelt. Wir waren bestimmt ins Summe mit Spielpausen 1.5h unterwegs. Lief wirklich gut und sie war sehr aufmerksam. Lag aber wohl auch daran das ich sie garnicht dazu kommen gelassen hab abzuschweifen. Einziges Manko. Es war saukalt und ich wusst irgendwann nimma womit mit den Händen. Die Leine hab ich seit der Begegnung mit der HW-Trulla imemr um die Schulter hängen. Hat auch was gutes man kommt gar nicht mehr in Versuchung einzuwirken. Brauch ich aber auch gar nicht, sie läuft mittlerweile schon super gut neben mir. Würd sogar behaupten sie ist stellenweise freiwillig in Fußposition gelaufen. Zwar noch nicht dicht am Bein aber sehr nah dran. So hatte ich die Hände meistens in den Jackentaschen oder im Ärmel eingezogen aber war trotzdem saumäßig kalt.

Zu Hause gabs dann eine Straußensehne für Enya und Kaffee für mich. Dann haben wir beide Siesta auf der Couch gemacht.

Ahjo ganz nebenbei haben wirmit der Lachscreme weiter am Rückruf gearbeitet. (dafür hab ich sie eigentlich einstecken) Imemr nur kurze. 2 Schritt weggelaufen Doppelpfiff und Lachscreme dem Hund an die Schnauze gedrückt. Danach lief sie ein perfektes Fuß *gg* dafür hab ich die Tube dann dochnochmal rausgeholt. Weil das war echt perfekt und musste gebührend belohnt werden.

Jetzt gegen Abend sind wir nochmal kurz in Wingert raus. Auch hier war sie einigermaßen aufmerksam und lief gut mit. Zum Glück hab ich sie nicht abgeleint und konnte sie betont gelangweilt auch an Biomüll und Kleintierstreu vorbeilotsen.Sowas ist eklig. Die Leute schmeißen den Müll einfach mitten aufn Weg zwischen 2 Weinreihen. Wozu hat man grüne Tonnen??

Hab ich noch was vergessen? Hmm.. JA Target! Gestern Abend vorm schlafen im Bad hab ich es nochmal probiert und sie stuppst die Handfläche an. YES!! Allerdings ging sie dann ins lecken über. Aber immerhin der Anfang ist gemacht.

Nun kuscheln wir uns auf die Couch,haben wir uns verdient und ich bin sooo stolz auf die Maus. Sie hat sich heute supi gut geschlagen.

Morgen früh ruf ich dann mal die potentielle neue Trainerin an und dann schaun wir mal. Wäre zu schön wenn wir doch noch jemand finden der wirklich zu uns passt und wir zumindest in regelmäßigen Abständen von jemandem begleitet werden würden der mich auf meine Fehler hinweisen kann bevor es sich zu sehr einschleicht. Drückt mal die Daumen, billig wirds dann wohl nicht weil es Einzelstunden sind und keine direkte HS. Aber wenn ich dadurch weiterkomme und wir da gut aufgehoben sind dann ist es das Wert. Clickerkurse biette die Frau auch an und die wo mir die Trainerin empfohlen hat war ganz begeistert weil wohl ausschließlich mit Marker gearbeitet wird. Naja bin gespannt. Ist so ziemlich die Letzte Möglichkeit hier, alle andren HS und Trainer hab ich schon durchtelefoniert oder mal angeschaut. Das waralles nix für uns. Die letzte ja nun auch nicht, trotz anfänglichem guten EIndruck.

EverMoore
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 11:39

Beitragvon EverMoore » Do 17. Feb 2011, 12:38

Hallo Ihr Lieben,

muss leider mitteilen das wir für ca. 2 Wochen inaktiv werden hier. Muss unsren Computer aufgrund schwerer Graffikkartenprobleme zum Hersteller schicken.

Mit Enya mache ich im Moment nicht sooo wahnsinnig viel sie ist läufig und schläft fast den ganzen Tag.
Nimmt sie wohl doch etwas mit. Wenn Bluttropfen auf dem Boden landen schaut sie auch imemr ganz merkwürdig darauf runter und schlabbert es dann ganz schnell weg. Dann verkriecht sie sich direkt auf ihre Decke. Also ist weitgehend Trainingspause angesagt.

Melde mich wenn der Rechner wieder da ist und teile dann den neuen Trainingsstand mit. Aktuell ist es ganz schwer überhaupt etwas machen zu können weil der Bildschirm immer wieder schwarz wird.



EverMoore
 
Beiträge: 88
Registriert: Fr 17. Dez 2010, 11:39

Vorherige

Zurück zu Clicker Trainings Levels

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron