Hausaufgabe level 1

Fragen und Diskussionen zu den Clicker Trainings Levels

Hausaufgabe level 1

Beitragvon Leonie » Mo 20. Okt 2008, 14:21

Hallo,
weil ich wahrscheinlich noch nicht genug zu Schreiben habe, setze ich hier mal meine erste Hausaufgabe rein.

Aber abschreiben gilt nicht!!

(*räusper*)
Was ich mir von den training levels erhoffe:
- Anregungen und Struktur für's Hundetreff
- gleichgesinnte Mitstreiter für Austausch und Dazulernen
- insbesondere Happy's, aber auch Tarik's Ausbildungsstand realistisch einschätzen
- eine umfassende Grundausbildung für meine Wuffis (ohne Spezialisierung in Richtung )
- ganz neue Sachen lernen, wie zBsp Geruchsunterscheidung (scenting)
- ich will wissen, wie die das mit dem Titelfoto in der yahoo-Gruppe hingekriegt haben - Tarik soll das auch können!
- meine Fähigkeiten als Hundeanimateur - äh, Clickertrainer verbessern

Nachtrag:
und wenn man wirklich zufällig das Gleiche will wie ich, ist das KEIN Abschreiben - aber dann sollte es auch wirklich überzeugend klingen ... ;)
nicht vergssen: wie wollt Ihr losgehen, wenn Ihr die Richtung nicht kennt?






Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

Beitragvon Billi » Mo 20. Okt 2008, 16:05

"also jezt hohlt mal alle eure hausaufgaben raus..." hm, dieser satz kommt mir sehr bekannt vor :-)

[U]Was ich mir von den training levels erhoffe[/U] [RIGHT]20.10.08[/RIGHT]
- dass spike die Grundkommandos gut drauf hat
- eine gute übersicht für unser training zu haben, da ich öfters mal was anfange und dann vergesse da weiterzumachen 8-|
- viel spaß beim üben
- ganz viel motivation, da ich ja schließlich mein level mit guten noten abschließen will
- ganz nebenbei könnte mein englisch vllt etwas besser werden *gg*
- dass [I]ich [/I]auch was dazulerne

ähm ja- ich glaub das wars
(wenn ich mir so leonies HA durchlese hätte ich vllt auch noch hinzugefügt, dass man neue sachen lernt wie das scenting, aber das wäre ja dann abgeschrieben :-o :D )

also weitergehts...:augenaufschlag:
Billi
 
Beiträge: 1966
Registriert: Do 15. Mär 2007, 17:51

Beitragvon Cece » Mo 20. Okt 2008, 16:30

[U]Was ich mir von den Traininglevels erhoffe:[/U]

[list=1]
[li]Dass ich einem expliziten Plan folgen kann, und somit kein Ausbildungswirrwarr produziere.[/li]
[li]Eine solide und spaßbringende Erziehung von Elliot.[/li]
[li]Bombenfest sitzende Grundkommandos und funktionierende Distanzarbeit.[/li]
[li]Grundlagenlegung für Agility, was ich evtl. später mal machen möchte.[/li]
[li]Und ganz wichtig: Unüberstürztes Vorgehen.[/li]
[/list=1]

Edit: Ich hab nochmal drüber nachgedacht:
Ich möchte vor allem anderen mit dieser Hilfe erreichen, meinem Mann zuvor zu kommen, der mir ständig ins Werk fuscht und den Kleinen oft und in meinen Augen übertrieben angeht/straft.


Cece
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 19. Apr 2008, 20:00

Beitragvon mittendrin » Mo 20. Okt 2008, 19:17

Ich erhoffe mir:

a) einen wohlerzogenen Eddie. Der Weg dorthin soll ohne Frust seinerseits und ohne Bauchweh meinerseits auskommen.

b) weniger Angst und mehr Sicherheit im Umgang mit Zivilisation/Menschen für Eddie.

c) Eddie kann auch ruhig mal ein bißchen denken und nicht alles bei Max abschauen :D

d) ich neige dazu, mich zu verzetteln, die Sackgasse gekonnt anzusteuern und die Wende nicht mehr hinzukriegen 8-| Andrerseits kann ich sehr gut (manchmal ungesund gut) mit Plänen umgehen und die Levelpläne erscheinen mir dafür dann recht gesund.

e) im letzten 3/4 Jahr lag hier der Focus auf Maxens Diabetes. Das war notwendig und ok. Der Diabetes ist jetzt stabil, aber dafür haben wir nun auch noch ein beginnendes Nierenversagen. Maxe bekommt also weiterhin alle Pflege und was er sich so wünscht für seinen Lebensabend, aber es wird Zeit, sich mit dem Abschiednehmen anzufreunden. Es klingt vielleicht merkwürdig, aber für mich ist es wichtig einen anderen Schwerpunkt zu setzen, sonst falle ich in ein furchtbar tiefes Loch, wenn Max gehen muß.

f) Spaß! und den haben wir schon :-)

Liebe Grüße,
Ellen
mittendrin
 
Beiträge: 13
Registriert: Di 14. Okt 2008, 05:42

RE: merkwürdig

Beitragvon Leonie » Mo 20. Okt 2008, 20:06

[quote][i]Original geschrieben von mittendrin[/i]

... Maxe bekommt also weiterhin alle Pflege und was er sich so wünscht für seinen Lebensabend, aber es wird Zeit, sich mit dem Abschiednehmen anzufreunden. Es klingt vielleicht merkwürdig, aber für mich ist es wichtig einen anderen Schwerpunkt zu setzen, sonst falle ich in ein furchtbar tiefes Loch, wenn Max gehen muß.

[/quote]

Hallo Ellen,
ich finde, dass klingt gar nicht merkwürdig, sondern ausserordentlich vernünftig, ja fast schon weise.
Knuddel Maxe von mir und ich wünsche Dir viel Freude und Erfolg mit den levels!
Happy hat eben apportiert - er hat in diesem letzten Jahr so entwickelt, auch dank der levels. Ich würde nicht so dafür eintreten, wenn ich nicht so begeistert von den Ergebnissen wäre - und ich habe so viel gelernt dabei.

LG

Leonie
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

Beitragvon Ute&Jessie » Di 21. Okt 2008, 20:01

Oh, ich hab meine Hausaufgaben in meinen Jessie-Level-Thread eingetragen.
Ute&Jessie
 
Beiträge: 489
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 13:15

eigener thread

Beitragvon Leonie » Di 21. Okt 2008, 20:57

Hallo Ute,
wenn ich ihn verschieben soll - no problem. Aber wenn Du einen eigenen thread hast, würde ich ihn eher da lassen.
Am Schluss wird noch eine tolles Trainingstagebuch draus!!

LG

Leonie
Leonie
 
Beiträge: 3293
Registriert: Fr 22. Aug 2003, 17:20

Beitragvon Ute&Jessie » Mi 22. Okt 2008, 12:21

Hallo Leonie,

ja, dann lassen wir ihn dort, dann schreibe ich alle anderen Hausaufgaben auch dort rein.

Ute&Jessie
 
Beiträge: 489
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 13:15

Beitragvon Coccinelle » Mi 22. Okt 2008, 15:38

Was ich mir von den Trainings Levels erhoffe:

1) Die Bindung zwischen Aiko und mir zu stärken.

2) Grundkommandos, die bisher erst ansatzweise trainiert wurden, zu festigen.

3) Aiko soll wieder mehr auf mich achten, aufmerksamer werden und mit Spass an neue Herausforderungen herangehen.

4) Einen regen Austausch zwischen Gleichgesinnten, um somit mehr Inputs und neue Denkweisen zu gewinnen.

5) Ein Gefühl der Sicherheit für mich, wenn ich Aiko irgendwohin mitnehme. Ich will weitestgehend darauf vertrauen können, dass sein Verhalten (meist) durch mich kontrollierbar ist. (Tönt irgendwie blöd, aber ich hoffe ihr wisst, was ich meine...)


Lg Coxi und Aiko

Coccinelle
 
Beiträge: 363
Registriert: Di 13. Dez 2005, 08:22

Beitragvon Angi1969 » Fr 9. Apr 2010, 17:48

Was ich mir von den Trainingsleveln erhoffe:

1. Eine bessere Kommunikation zwischen Bona und mir.
2. Ihr Selbstsicherheit geben.
3. Eine gelassenere Art der Ausbildung (hab jetzt schon bemerkt, dass ich mit dem Clicker viel ruhiger bin)
4. Susi ein paar Tricks beibringen
5. dogdance
Angi1969
 
Beiträge: 11
Registriert: Di 6. Apr 2010, 06:31

Nächste

Zurück zu Clicker Trainings Levels

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron