Zaunschilder

Die Rubrik für die Heimwerker unter euch. Kreativität erwünscht!

Zaunschilder

Beitragvon Choco » Do 2. Aug 2007, 09:06

Hallo Ihr Lieben,

ich wusste nicht genau, wo ich den Beitrag einstellen sollte, falls er hier total fehl am Platz ist, bitte ändern!

Also, ich würde gerne zwei Torschilder machen "lassen", quasi Verbotsschilder für nicht willkommene Gäste :), da unsere Hunde halt wachen und ich für nichts garantiere :-o Man hat mir also geraten, wenigstens ein Schild aufzuhängen, das die Leute schon einmal warnt, das Grundstück zu betreten. Jetzt weiss ich nicht genau, welchen Satz ich auf dem Schild platzieren soll. Einfach nur "Achtung, bissiger Hund"? Gibts da viell. noch andere "Hinweise"? Die Lustigen, wie "wenn Hund kommt, bitte auf den Boden werfen...etc." sind hier glaube ich fehl am Platz, aber ihr könnt trotzdem gerne nette Sprüche nennen. :o

Gruß
Choco
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 22. Jun 2006, 04:43

Beitragvon Hermine » Do 2. Aug 2007, 10:02

Betreten auf eigene Gefahr - freilaufender Wachhund!

Und daneben: Hier lache ich! :D mit Grinsehund...
Hermine
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 21. Mai 2006, 19:49

Beitragvon Aspen » Do 2. Aug 2007, 10:49

Hallo.
Wie wäre es mit: Vorsicht hier wach ich.
Ich brauch 5 Sekunden zur Tür und
du??? :D
LG Nicole
Aspen
 
Beiträge: 1122
Registriert: Mo 21. Mai 2007, 17:11

Zaunschil

Beitragvon Isabeau1970 » Do 2. Aug 2007, 11:15

Hallo in die Runde,

wir haben uns entschieden für:
Freilaufende Hunde - unsere Alarmanlage bellt UND beisst!

Grüsse aus Hessen,

Isabeau und Anhang

Isabeau1970
 
Beiträge: 18
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 08:42

RE: Zaunschilder

Beitragvon Chiyo » Do 2. Aug 2007, 14:03

[quote][i]Original geschrieben von Choco[/i]
Einfach nur "Achtung, bissiger Hund"? [/quote]
Das würde ich auf keinen Fall aufhängen. Wenn er dann wirklich mal beißt, kannst Du nicht im Brustton der Überzeugung sagen: "Das hat er ja noch nie gemacht!!!"
Deshalb würde ich auf ein Schild mit "bissig" oder "beißen" verzichten, das gibt nur Ärger im Fall der Fälle.

"Hier wachen wir" mit Fotos Deiner Hunde halte ich zwar nicht für originell, aber für sinnvoll. :)
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon Hermine » Do 2. Aug 2007, 22:12

Wichtig ist, soweit ich weiß - auf eigene Gefahr...
auch wenn das doof klingt.
Sonst übernimmt man quasi die Gewähr, dass nichts passiert - oder:
Unbefugtes Betreten auf eigene Gefahr...
Hermine
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 21. Mai 2006, 19:49

RE:

Beitragvon klaus » Do 2. Aug 2007, 23:11

[QUOTE]Wichtig ist, soweit ich weiß - auf eigene Gefahr...
auch wenn das doof klingt.[/QUOTE]Das ist recht egal, was auf dem Schild steht. Chiyo hat schon recht, mit Worten wie "bissig" oder "gefährlich" kann man sich noch mehr Ärger einhandeln.

Ansonsten übernehm ich mal das, was grad in einem anderen Forum zu diesem Thema geschrieben wurde.
Ein Hund, sofern er "gefährlich" oder "bissig" ist, muss IMMER sicher verwahrt werden. Dazu zählt nicht der eigene Garten, der nur durch einen Zaun geschützt ist.
Also wenn ein Einbrecher über deinen Gartenzaun klettert und dann von deinem Hund gebissen wird, hätte er gute Chancen vor Gericht. Anders sieht's aus, wenn der dann in Dein Haus einbricht und dort gebissen wird. Dort, so die Rechtssprechung, ist der Hund sicher verwahrt und wer dann dort eindringt, muss dann für seine Bissverletzungen selbst gerade stehen.

Hab ja keine Ahnung ob das so stimmt, ich halte das jedenfalls für möglich. Hier der Thread:

http://www.yorkie-rg.net/forum/include.php?path=forum/showthread.php&threadid=6205

lg Klaus
klaus
 
Beiträge: 4562
Registriert: Sa 9. Aug 2003, 20:48

Beitragvon Hermine » Fr 3. Aug 2007, 08:54

[QUOTE]Das ist recht egal, was auf dem Schild steht.[/QUOTE]

Nein... soweit ich weiß eben nicht, es geht rechtlich ganz klar um den Haftungsausschluss bei unbefugtem Betreten.

Ist das Schild schwammig formuliert, ist man noch leichter dran vor Gericht, als man es ohnehin schon wäre.

Ich hab grad nachgelesen:

Der Schadensersatz des eventuell gebissenen Eindringlings, der das Schild gelesen hat und verstanden, kann gekürzt werden.
Hermine
 
Beiträge: 2010
Registriert: So 21. Mai 2006, 19:49

Beitragvon angelikastuard » Fr 3. Aug 2007, 20:01

Hallo zusammen,
das Schild kannst Du dir sparen. Ich habe an meinem Tor zwei große Schilder (30 x 30 cm) angebracht: "Vorsicht Hund - bitte läuten" und "Hier wachen wir" mit zwei Dobermännern drauf. Ein Frau kam trotzdem rein, wurde von meinen Hunden gestellt und Rocky hat sie am Oberschenkel erwischt. Sie hatte dann einen Bluterguss, hat mich auf Schmerzensgeld verklagt und hat vor Gericht gewonnen. Der Richter sagte, dass der Hundehalter IMMER für Schäden seines Hundes verantwortlich ist, auch wenn ein Einbrecher gebissen wird. Ausser, der Hund ist an der Kette und jemand geht hin. Er meinte, es könnte ja auch ein Ausländer kommen, der das Schild nicht lesen kann oder Kinder.
Damals habe ich die Welt nicht mehr verstanden. Als Hundehalter hat man eigentlich immer verloren. Meine Anwältin erzählte mir von einem Fall, da haben sich zwei Hunde gezofft, eine Hundehalterin ging dazwischen, wurde gebissen und der andere Hund hat seit dem Maulkorb- und Leinenzwang, da er als gefährlicher Hund eingestuft wurde.
Angelika
angelikastuard
 
Beiträge: 104
Registriert: So 6. Mär 2005, 07:19

Beitragvon Choco » Sa 4. Aug 2007, 06:11

Ich finds echt zum Kotzen, über solche Dinge könnte man sich nur aufregen, obwohl das nichts bringen würde, wir sind halt immer irgendwie die Blöden...Ich finds echt unfair. 8-|
Choco
 
Beiträge: 272
Registriert: Do 22. Jun 2006, 04:43


Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste