Futterautomaten für Hunde mit Grips

Die Rubrik für die Heimwerker unter euch. Kreativität erwünscht!

Beitragvon Crime » Mi 17. Dez 2008, 11:32

Ah genau der Eierschalenfutterautomat. Den wollte ich ja auch mal testen habs ganz vergessen. 8-|

Na wir haben auch genügend davon so um die 200 Stück oder so. Könnten ne Eierfarm aufmachen und wären auf jahre raus versorgt. :D
Oder aber wir verhunzen sie am Hund dauert zwar genauso lange aber macht mehr Spaß. :p
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Miss Kitty » Mi 17. Dez 2008, 19:42

Wunderbar, der Eierpappenautomat!
Aber da ich ja auch Hühner hab und meine Eier an Freunde abgebe, hab ich immer Mangel an Eierpappen, weil die Eierabnehmer so unzuverlässig sind im Eierpappen-Zurückgeben :-|

Hab aber ausgiebig die Katzen-Fummel-Bretter studiert (find ich super genial) und bin am Überlegen, wie ich das auf Hundespielzeug ummünzen kann. Muß auf jeden Fall stabiler sein. Für Vorschläge und Anregungen wäre ich dankbar.
Miss Kitty
 
Beiträge: 1203
Registriert: So 17. Feb 2008, 18:22

Beitragvon Crime » Do 18. Dez 2008, 10:17

Hab gestern das Eierkartondings probiert. War ihm aber zu leicht. Er ist hingegangen hat die Schnauze drunter geschoben und mit nem Ruck nach oben schon flog das ding durch die luft zum Glück unter mein Bett so hab ich es "abgefangen nochmal gefüllt und erneut hingestellt. Er hat dann doch immerhin 20sec länger gebraucht.

Habt ihr vielleicht ne Idee, wie ich verhinder, dass der Deckel so leicht aufgeht. Dachte zuerst an Zahnstocher aber das das nit geht war mir im gleichen augenblick klar. Aber vielleicht fällt euch ja was bessere ein?
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Miss Kitty » Do 18. Dez 2008, 12:05

Tesafilm, aber dann wird Luke wahrscheinlich gleich zu Anfang die "Schreddermethode" anwenden. :-)
Miss Kitty
 
Beiträge: 1203
Registriert: So 17. Feb 2008, 18:22

Beitragvon Crime » Do 18. Dez 2008, 12:12

Tesafilm hatte ich auch überlegt aber wenn er das schluckt ist ja sicherlich auch nit so toll oder?
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Miss Kitty » Do 18. Dez 2008, 16:05

Nee, das ist sicher nicht toll. Ist Luke denn ein Hund, der gleich das Verpackungsmaterial mitfrißt? So nach dem Motto: "Wer weiß, ob da noch mehr kommt? Und was ich hab, hab ich!" :kaputtlachen:
Bei solchen Hunden sollte man mit dem Verpacken sicherlich besonders vorsichtig sein. Höchstens vielleicht ein dickes Band drumbinden.
Wenn er allerdings so sorgfältig aussortiert wie Otto, dann wäre Tesa oder Gummiring kein Problem.
Miss Kitty
 
Beiträge: 1203
Registriert: So 17. Feb 2008, 18:22

Beitragvon Foxi » Do 18. Dez 2008, 16:33

[QUOTE]Habt ihr vielleicht ne Idee, wie ich verhinder, dass der Deckel so leicht aufgeht. [/QUOTE]

Wie wäre es denn mit Honig zukleben? Oder mit einem langen dünnen Leckerli "zuschrauben oder zustecken" oder so?
Ich hätte da auch bedenken das er evtl. das Verschließungsmaterial mitfrisst.

Ich habe gerade keinen leeren Eierkarton da um das auszuprobieren. Aber wenn ich mal wieder einen hab versuch ich das mal.
Foxi
 
Beiträge: 1217
Registriert: So 28. Sep 2008, 12:01

Beitragvon Maggy » Do 18. Dez 2008, 16:40

Also ich mache Kartons, dicke Umschäge mit KLEBEBAND zu und Louis hat das noch nie gefressen, auch nicht ansatzweise.

Er beißt eh gleich in den Karton und zerfetzt selbigen, ob er dabei zu oder offen ist spielt fast keine Rolle mehr.
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Crime » Sa 20. Dez 2008, 10:12

Luke ist zuerst immer der absolute Selektierer. Er macht auf dem Weg zum Leckerlie nix was nit unbedingt notwendig ist.

Ich mach ihm ja z.B. auch diese Papierkartons also mit eingewickelten Leckerlies in Zeitungspapier. Beim ersten mal hat er sich zwar tatsächlich so ein Zeitungskügelchen geschnappt und genüsslich Stück für Stück abgebissen, gekaut und geschluckt. Aber als er verstanden hatte, das da was drin ist, war er am Papierfressen nicht mehr interessiert sondern geht ganz gezielt auf Leckerliesuche.
Und darin ist er echt gut. Er macht vielleicht eine Kugel auf wo kein Leckerlie drin ist ansonsten kümmert er sich nur um die mit Inhalt. Und selbst da nur kleinster aufwand. Wenn man die Zeitungen danach entknüllt sind da nur ganz kleine löcher drin grad so groß, dass das Leckerlie rauskommt.

Also er ist eher der wo Köpfchen einschaltet und ruhig und kontrolliert an ein Problem rangeht und weniger der, der es über Kraft und gewalt versucht. Zwar hat er den Eierkarton nachdem er leer war auch zerfetzt aber das war mit allem ne aktion von 5min und ich hatte irgendwie auf mehr gehofft.

Das mit Honig zuzukleben hatte ich auch schon überlegt aber ich weiß nit ob er dann nit nur die ganze Zeit am Karton leckt?
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Lydsch » Do 1. Jan 2009, 22:11

ich hab für meine hasis dein tilt'n'push -automaten nachgebaut. die wippe hat vor allem pointy schnell kapiert, aber das pushen macht er noch nicht selbstständig
https://s438.photobucket.com/albums/qq110/Lydschilein/?action=view¤t=leckerliautomat.flv
Lydsch
 
Beiträge: 18
Registriert: Fr 26. Dez 2008, 22:48

VorherigeNächste

Zurück zu Bastelecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron