Übung 4 Rolle

Übung 4 Rolle

Beitragvon hundemama » Fr 1. Feb 2008, 16:46

Ich habe etwas bedenkten mit meinem großen Hund die Rolle zu üben - wegen einer eventuellen Magendrehung.
Sind diese Bedenkten gerechtfertigt, oder hat sich das Thema als "Schnee von gestern" entwickelt?

Bacira hat eine Schulterhöhe von 65 cm und wiegt 36kg.

lg Gerlinde
hundemama
 
Beiträge: 521
Registriert: Mi 27. Dez 2006, 16:40

Beitragvon Charis » Fr 1. Feb 2008, 17:39

Nein, es ist ganz sicher nicht Schnee von gestern. Speziell eben bei großen Hunden!

Ich selber bekomme immer Bauchschmerzen, wenn ich sehe, wie die Leute ihre Hunde eine Rolle nach der anderen machen lassen und das womöglich gerade mal eine Stunde nach dem Fressen.
Außerdem bitte den Untergrund bedenken. Betonboden oder dergleichen bedeutet bei der Rolle eine ziemliche Belastung der Wirbelsäule und Schulter- sowie Hüftgelenke. Wenn möglich, deshalb mindestens auf einem Teppich oder bei gutem Wetter auf der Wiese üben.

Mein Rat lautet daher:
Die Rolle möglichst nüchtern oder höchstens nach seeehr kleinen Häppchen mit genügen Zeit dazwischen üben bzw. ausführen lassen! Wenn es sich einrichten lässt, lieber vormittags üben als abends (laut Statistik entwickeln sich die meisten Magendrehungen ab spätem Nachmittag). Und auch dann würde ich es bei höchsten 2 - 3 Rollen belassen.

Kleine Hunde (so knapp Kniehöhe und darunter) sind da nicht so gefährdet.
Charis
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 26. Jul 2007, 12:46

Beitragvon hundemama » Fr 1. Feb 2008, 21:16

Danke für die Antwort..

Dann war ich mit meiner Ansicht also doch nicht so falsch.
Ich glaube wir können auf die Rolle verzichten und werden einfach die anderen Übungen noch vertiefen.
Denn irgendwie habe ich ein schlechtes Gefühl und dem gebe ich jetzt einfach mal nach...
Es soll ja auch wichtigeres geben als einen rollenden Hund :-o
hundemama
 
Beiträge: 521
Registriert: Mi 27. Dez 2006, 16:40

Beitragvon snakchen » Sa 2. Feb 2008, 00:23

Hehe, hab anfangs überlegt ob ich dazu direkt was in die Übung schreiben soll, weil ich mir schon dachte, dass diese Frage auftritt.
Natürlich da hast du Recht, Gerlinde. Wenn du Bedenken hast, lass die Übung einfach aus, ist ja keine strenge Vorgabe.

Wenn hier Bedenken sind, dann aber auch beim Ballspielen und Springen, das ist ebenso gefährlich. Wenn man sich die Anatomie anguckt ist Ballspielen bzw Stöckchen werfen sogar noch gefährlicher was Magendrehung betrifft...

Überhaupt ist das Thema Magendrehung ein sehr komplexes und so pauschal kann man nicht sagen, dass eine Rolle gefährlich ist. Eigentlich treten die meisten Magendrehungen sogar Nachts beim Ruhen oder mit leerem Magen auf.

Es gilt: Schlechtes Bauchgefühl - einfach lassen. Vielleicht ist die nächste Übung ja wieder was für dich.
snakchen
 
Beiträge: 3688
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 08:05


Zurück zu Aufgaben, Tricks und Übungsanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast