Frage Pfote geben

Frage Pfote geben

Beitragvon jacqueline-und-chicco » Do 3. Apr 2008, 18:05

Ich hab da ein kleines Problem :D

Chicco versucht mit allen Mitteln meine Hand NICHT zu berühren, was durchaus ausgesprochen lustige verenkungen zur Folge hat.
Er bietet nur "sag bitte" an und ignoriert meine Hand komplet. Um es ihm zu erleichtern hab ich versucht die Hand vorsichtig so zu plazieren, dass er, wenn er wieder mit den Vorderfüßen auf die Erde kommt, nach dem sag bitte, meine Hand mit der Pfote trifft, das hat genau 2 mal funtioniert, danach hat er sich so verbogen, dass er fast umgefallen ist um meine Hand nicht zu berühren :-)

Hat vielleicht jemand einen Tipp für mich?

Das "sag bitte" ist im Moment seine abolute Lieblingsübung, die er praktisch in jeder möglichen und unmöglichen Situation zeigt, also auch ohne, dass ich ihm das sage. Es sieht halt auch so unglaublich süß aus, dass absolut jeder darauf reagiert. Er schaut dann auch immer so "hab mich lieb"-mäßig, auch wenn ich ihm sage er soll bitte sagen (**)
jacqueline-und-chicco
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 12:38

Beitragvon Charis » Do 3. Apr 2008, 19:33

Hallo Jacqueline,

Irgendwie habe ich wohl gerade einen Knoten im Kopf.

Was heißt bei Dir 'Sag Bitte' bzw. wie sieht das aus? Muss ich mir darunter eine angehobene bzw. ausgestreckte Pfote vorstellen (während der Hund sitzt), oder was genau macht Chicco dann?

Meine Erfahrung ist die, dass alle Sachen, vor denen es den Hund - egal aus welchem Grund - gruselt, extrem viel Geduld und somit Zeit brauchen oder einen 'hinterlistigen' Trick. Wenn es so ist, dass Chicco eine Pfote anhebt, was spricht dann dagegen, dass Du ihm schlichtweg blitzschnell (aber bitte nicht so, dass er sich erschrickt) und ganz kurz Deine Hand unter seine Pfote schiebst und so die Pfote antippst?

Wenn dieses 'Sag bitte' wie von mir vermutet aussieht, solltest Du beim Üben des Pfote geben, zunächst einmal überhaupt nichts sagen, einfach und still - und vor allem ganz ruhig - ausprobieren, bis es irgendwann (bei solchen Abneigungen kann das schon einige Wochen dauern) klappt. [U]Dann erst [/U] ein passendes Kommando - z.B. eben 'Pfote' - dazugeben.

Auch ganz wichtig in diesem Zusammenhang: Versuch' jetzt nicht auf Teufel komm raus immer und immer wieder diese Nummer hinzukriegen, sondern versuche es mal an einem Tag z.B. 3 x, dann einen Tag gar nicht, dann wieder an einem Tag vielleicht 1 x und so fort. Der Hund soll ja lernen, dass das etwas Spaßiges (noch dazu Lohnendes = Leckerchen) ist und das kann nicht funktionieren, wenn Du es zu oft hintereinander machst und somit Druck ausübst.

Ich selbst habe auch einen Hund, der sich mit dem Pfote geben sehr schwer getan hat. Es hat bei uns Monate gedauert, bis er das erste Mal von sich aus mir die Pfote in die Hand gelegt hat, weil es ihn ganz einfach gruselt. Somit musste ich ihm über das 'Hand unterschieben' über Wochen erst zeigen, dass ihm dabei gar nichts Schlimmes widerfährt. Er ist zwar eine totale Schmusebacke, aber mit den Pfoten ist er pingelig :-)
Charis
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 26. Jul 2007, 12:46

RE: Frage Pfote geben

Beitragvon Chiyo » Do 3. Apr 2008, 20:55

[quote][i]Original geschrieben von jacqueline-und-chicco[/i]
Das "sag bitte" ist im Moment seine abolute Lieblingsübung, die er praktisch in jeder möglichen und unmöglichen Situation zeigt, (**) [/quote]
Paulchen, Shi-Tzumix einer Freundin, macht auch ständig Männchen. Das sieht in der Tat so niedlich aus, daß jeder begeistert ist. Es geht gar nicht anders. (**)

Pfote geben hat Ellis von meiner Schwester gelernt. Sie hat ihre Pfote in die Hand genommen, "Gib Pfote!" gesagt und ihr anschließend ein Leckerli gegeben. Das war alles. Nach kurzer Zeit mußte man nur noch "Gib Pfote!" sagen, dann hielt Ellis einem die Pfote entgegen - die linke. :-)

Mein Vorschlag, daß sie ihr jetzt auch noch "Guten Tag" mit der rechten Pfote beibringt, wurde bislang ignoriert. 8-|

Klar: Das ist Konditionierung und hat nichts mit Clickern zu tun. Macht aber nix. :D

PS. Es hat gedauert, bis Ellis sich daran gewöhnt hatte, daß man ihre Pfote richtig festhält. Inzwischen kann man sie schütteln - es ist ihr egal. :)
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon jacqueline-und-chicco » Fr 4. Apr 2008, 08:01

Also das "sag bitte" sieht folgendermaßen aus: Chiccosetzt sich auf seinen Popo, macht Männchen und hebt die Vorderpfoten und dann vorsichtig und gaaanz langsam ,wegen des dramatischen Effekts :D , nach unten und beide zusammen, also die Vorderpfoten und dass ales in der Männchen Position.
Und er muss ja irgendwann aus dieser Position wieder raus, wird ja anstrengend und da wollte ich ganz schlau sein, aber Chicco ist wohl schlauer :-)
Er hat keine Probleme damit, dass ich sein Pfoten anfasse, stört ihn nicht, er wollte es nur in der Situation einfach nicht. ER meinte, dass er das sag bitte so schön macht und wollte dafür belohnt werden und hat schon mit mir gemeckert, dass nichts kommt, aber da ich ja nicht gesagt hatte, dass er es machen soll, hab ichs ignoriert, hab selbst nur auf meine hand geschaut. Dachte das hilft, dass er sich dafür interessiert. Normalerweise hilft das auch, aber er war so in "seine" Übung vertieft, dass er das wohl so richtig nicht mitbekommen hat.
Manchaml, wenn ich auf dem Sofa liege und Fernseh schaue oder sonst was mache und er grad unbedingt gestreichelt werden will, legt er mir seine Pfote auf den Arm, Bein, Schulter oder was grad in seiner Nähe ist, also er kann es durchaus, nur wollte er in dem Moment einfach nicht. Er ist im Moment so auf dieses sag bitte fixiert, dass alles andere nicht funktioniert.
Hab auch gestern sehr schnell aufgehört auch, damit bei ihm der Frust nicht zu hoch wird. Hab ihn dann einfach noch 2 mal sag bitte machen lassen und dann aufgehört, damit er dann doch noch ein Erfolgserlebnis hatte.

Aber vielleicht war das sag bitte gar keine so gute Idee von mir :-) Er hat sonst immer männchen gemacht und damit haben wir ja auch angefangen, weils am einfachsten war, da er es ja eh immer gemacht hatte. Daraus haben wir dann das sag bitte geformt und seiddem macht er nicht mehr einfach nur Männchen, da er kapiert hat, dass es wohl viel süßer für uns menschen aussieht, wenn er dieses sag bitte macht. In jeder Situation in der er vorher "nur" Männchen gemacht hat, macht er jetzt das sag bitte und alle sind immer hin und weg, was es dann natürlich für mich auch schwer macht, weil er damit ja Erfolg hat und dann mein Ignorieren ignoriert und dann sogar anfängt mit mir zu meckern, weil ich ihm nicht sage, wie toll er das doch macht 8-|

Deshalb hängen wir jetzt schon eine ganze Weile da fest :(
jacqueline-und-chicco
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 12:38

Beitragvon Melchen » Fr 4. Apr 2008, 12:40

:-) :-) :-)

dazu fällt mir grad zwischen meinen Lachtränen auch nur noch "wie süß" ein xD

aber wenn er sowieso schon "Pfötchen gibt" wenn er gestreichelt werden will dann belohn ihn doch einfach dafür, dass er die Pfote überhaupt irgendwohin legt...dann nur noch wenn er sie auf den Arm legt und letzendlich dann in die Hand...wäre vll. ein Anfang....

Melchen
 
Beiträge: 188
Registriert: Di 1. Apr 2008, 12:31

Beitragvon Gurke » Fr 4. Apr 2008, 14:46

Also einen richtigen Tipp habe ich auch nicht aber nimm einfach mal ein paar leckerlies in deine hand und lass ihn daran schnuppern.Schließe dann die Hand und lass ihn so lange versuchen sie zu öffnen bis er sie mit der Pfote berührt dann kannst du ihn Belohnen. Wenn er das nicht macht weiß ich leider auch nicht weiter
Gurke
 
Beiträge: 447
Registriert: Mi 26. Mär 2008, 11:34

RE:

Beitragvon jacqueline-und-chicco » Fr 4. Apr 2008, 15:18

[quote][i]Original geschrieben von Gurke[/i]

Also einen richtigen Tipp habe ich auch nicht aber nimm einfach mal ein paar leckerlies in deine hand und lass ihn daran schnuppern.Schließe dann die Hand und lass ihn so lange versuchen sie zu öffnen bis er sie mit der Pfote berührt dann kannst du ihn Belohnen. Wenn er das nicht macht weiß ich leider auch nicht weiter[/quote]

Schon probiert, interessiert nicht, er sagt weiter fein bitte :-)

Ja, ich hab schon ein lustiges Hundi :D

Ich hab da mal ein Video für euch, hat zwar nix mit der Frage zu tun, aber da wir schon beim bitte sagen sind :D

http://www.myvideo.de/watch/3857860/Chicco_sagt_bitte

Wenn mehr Menschen dabei sind, macht er es "besser". Ostern hat er sich ganz theatralisch vor mich hin gesetzt, mich ganz traurig angeschaut (ich natürlich nicht reagiert), dann hat er sich in Zeitluper erhoben, damit auch jeder mitbekommt, dass jetzt was passiert und gaaaanz herzerweichend geschaut und losgelegt und so getan als wenn ihn niemand lieb haben würde. Und dann ging das gequicke los "Oh, wie süüüß!" :-)
jacqueline-und-chicco
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 12:38

Beitragvon Charis » Fr 4. Apr 2008, 15:53

Hallo Jacqueline,

jetzt habe ich mir mal das Video angeguckt - echt schnuckelig übrigens (**).

Folgende zwei Vorschläge:

1. Du hältst ihm Deine Hand gegen eine seiner Pfoten und gewöhnst ihn einfach erst mal an diese Position und dass er dabei eben sich an Deiner Hand 'abstützen' kann. Je nachdem wie Du die Hand dabei dann hältst, könnte das Pfote geben werden.

2. Du baust die ganze Sache komplett neu auf, nämlich mit Chicco im Sitz. Wenn er erst mal Männchen macht, kostet ihn die ganze Sache ja viel Kraft und geht außerdem auch mächtig in den Rücken. Kein Wunder, wenn er Dir dann nicht seine Pfote geben mag ;). Wenn Du ihn im Sitz hast, kannst Du zunächst jede noch so kleine Bewegung der gewünschten Pfote anclickern, auf Dauer dabei natürlich versuchen, die Pfote auch halbwegs hoch zu bekommen. Dann kannst Du anfangen, ihm Deine Hand dazuzugeben. Vorschlage dafür sind ja oben schon einige gemacht worden. Ich denke unterm Strich, dass es tatsächlich mit dieser Männchen-Position zu tun hat. In der würde mir garantiert auch keiner meiner Hunde die Pfote reichen. Es ist einfach zu anstrengend. :)

Viel Glück und Geduld weiterhin. :-)
Charis
 
Beiträge: 1833
Registriert: Do 26. Jul 2007, 12:46

Beitragvon jacqueline-und-chicco » Fr 4. Apr 2008, 16:00

Die Tips sind gut, danke! Nun stellt sich mir die Frage, wie ich ihn dazu bekomme nicht ständig beim Anblick des clickers Männchen zu machen :D
Er macht das ja immer freiwillig, bin ja nur deshalb auf dir Idee gekommen, dafür einen Befehl einzuführen.

Vielleicht sollte ich erst mal was anderes versuchen, damit er sich nicht so sehr auf diese Übung fixiert. Vielleicht irgendwas mit dem Target, damit wir erst mal wieder vom männchen machen weg kommen *grübel* Muss mal überlegen gehen :)
jacqueline-und-chicco
 
Beiträge: 40
Registriert: Sa 23. Feb 2008, 12:38

RE: RE:

Beitragvon Chiyo » Fr 4. Apr 2008, 17:43

[quote][i]Original geschrieben von jacqueline-und-chicco[/i]
Wenn mehr Menschen dabei sind, macht er es "besser". [/quote]
Dann ist´s ja gut. So richtig beeindruckt war ich nämlich nicht. :-) Paulchen konnte sich eine Viertelstunde lang männchenmachenderweise vor einen hinsetzen und einen anhimmeln. :-) (**) :-)
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Nächste

Zurück zu Aufgaben, Tricks und Übungsanleitungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron