Rechtsrat gefragt

Für alle anderen "katzigen" Themen

Rechtsrat gefragt

Beitragvon Binchen » So 11. Mai 2008, 08:57

Hallo ihr Lieben !
Ich brauche mal Hilfe !Im Januar dieses Jahres war meine jüngster Kater plötzlich verschwunden !Er war gerade ein paar Tage vorher kastriert worden so das ich dachte die Hormone haben ihn noch etwas umgetrieben aber denkste !Also alles in Bewegung gesetzt :Nachts die Parks bei uns abgesucht ,durch jeden Busch gekrochen ob er irgendwo verletzt liegt -nichts !Tierheim genervt mit täglichen Anrufen und Besuchen -nichts !Eine Woche später hab ich es in alle unsere örtlichen Zeitungen setzen lassen -nichts !Noch Wochen lang auf jedem Abend und Morgengassie gesucht und gerufen überall rumgefragt-nichts !
Jetzt geh ich gestern abend gegen halb elf mit den Hundis an unserer Kirche vorbei und auf der Wiese dort sind zwei Katzen -der Katzenzwerg !!!!!!(meine Katzen haben alle so komische Namen )Ich ihn angesprochen -er kam auch sofort zu mir und den Hunden !Ich ihn gegriffen und erstmal unter die Laterne -tatsächlich er ist es !
Und das schönste der Kleine hat ein Halsband um!Also hat ihn doch einfach jemand unterschlagen oder sogar geklaut .Wenn sich diese Leute ausfindig machen lassen kann man die belangen ? Ich find das echt ein starkes Stück !Wenn sie keine Zeitung haben ist doch eine Meldung ans Tierheim wohl das mindeste !Wie beurteilt ihr das ?
Liebe Grüsse Sabine
Binchen
 
Beiträge: 248
Registriert: So 13. Mär 2005, 10:28

Beitragvon snakchen » So 11. Mai 2008, 09:37

Hm, ich glaube nicht, dass du da rechtlich etwas machen kannst, dazu müsstest du ja erst beweisen, dass die Leute wussten, dass du ihn gesucht hast, denke ich.
Vielleicht ist er ihnen einfach zugelaufen, oder er wurde vor ihrer Tür angefahren und sie haben sich um ihn gekümmert. Und beim Tierheim melden ist immer so eine Sache, da weiß der erste ja nicht mehr was der zweite getan hat und so eine Meldung verschwindet ganz schnell in irgendwelchen Schreibtischschubladen.

Du weißt ja garnicht, wie das alles abgelaufen ist, ich würde da entweder einfach bei den Menschen nachfragen oder es einfach dabei belassen und hoffen, dass der Kater nicht wieder zu den Menschen hinläuft.

Ich kenne viele Katzen, die quasi einen Zweitwohnsitz bei einer anderen Familie aufgebaut haben, dort fressen, schlafen und alle Annehmlichkeiten genießen. Die sind dann mal 2 Wochen dort, dann wieder 2 Wochen dort, je nachdem wies ihnen passt.

Wenn die Leute deinen Kater absichtlich eingesperrt haben, wäre das echt ein starkes Stück. Aber dass sie ihn dann jetzt wieder rauslassen, mit einem Halsband dran? Hm... Wahrscheinlich sind sie jetzt genauso in Sorge wie du damals.

snakchen
 
Beiträge: 3688
Registriert: Fr 8. Jul 2005, 08:05

Beitragvon Gurke » So 11. Mai 2008, 11:31

Ich denke nicht das man diese Leute irgendiwe anzeigen oder so könnte, weil sie deine Katze behalten haben aber selbst wenn die Katze angefahren worden wäre oder ihr sonst was passiert ist und sie die Katze versorgt haben hätten sie nach dem Richtigen besitzer suchen müssen mann kan doch nicht einfach alles behalten was man findet uns schon gar kein Tier.
Gurke
 
Beiträge: 447
Registriert: Mi 26. Mär 2008, 11:34

Beitragvon Chiyo » So 11. Mai 2008, 11:35

Es handelt sich auf alle Fälle um Fundunterschlagung.

Man darf ein Tier, das man irgendwo findet, nicht einfach mitnehmen, sondern man muß es melden. Gleiches gilt, wenn das Tier einem hinterherläuft oder sich häuslich bei einem niederläßt. Es ist nicht erlaubt zu sagen: "Ab sofort gehörst Du mir." - auch dann nicht, wenn man davon ausgehen kann, daß das Tier kein Zuhause hat.
Erst wenn man die "Fundsache" angezeigt hat und sich kein Besitzer meldet, kann man das Tier offziell als seins betrachten.

Es ist zwar kein Diebstahl, aber auch Fundunterschlagung kann angezeigt werden.

Die Frage ist, wie es weitergehen soll? Wenn Du Deinen Kater zurück möchtest, mußt Du irgendwie beweisen können, daß es sich um Deinen Kater handelt. Das dürfte mit entsprechenden Fotos möglich sein.

Ich glaube, daß ich an Deiner Stelle zur Polizei gehen und mit den Beamten reden würde. Sonst wirft man am Ende noch Dir vor, den Kater geklaut zu haben. :-o
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon Binchen » Mo 12. Mai 2008, 08:50

Hallo !
So heute hab ich mich schon etwas beruhigt !Hatte mich den Abend so geärgert -ich war auf 180 !
Wie gesagt ich habe es in die Zeitung setzen lassen -nicht als Anzeige sonder als Artikel in den Lokalteil !Nun gut nicht jeder hat eine Zeitung ! Meine Verlustmeldung war am nächsten Morgen im Tierheim !Dort arbeiten nur zwei Leute und die kenn ich auch privat schon seit Jahren so das die Meldung dort sicher nicht untergegangen ist!
Ich bin in der Gegend minestens 2 Wochen lang durch jeden Busch ,Hinterhof und was weiß ich nicht alles gekrochen -laut rufend (hab mir dort schon Ärger eingehndelt )Habe an Haustüren geklingelt und alles verrückt gemacht !Es kann mir keiner sagen er hätte es nicht mitgekriegt.An einen Unfall glaub ich auch nicht weil ich noch am Abend los bin ihn zu suchen da war er gerade ein paar Minuten weg.Das wird euch sicher wundern !Mich hat sofort stutzig gemacht das Lieschen Müller alleine wiederkam .Sie ist sozusagen seine Ersatzmama und er ist damals nicht einen Schritt ohne sie gegangen !
Ich hab gestern mal imTH angerufen noch keine Verlustmeldung .Bin mal gespannt ob ich die Leute noch ausfindig machen kann !
Es war sehr lustig die Begrüssung der Katzen zu sehen!
Der kleine Miezekater hat ihn freudig abgeleckt ,der rote Bruder hat gleich erstmal mit ihm einen flotten Ringkampf hingelegt(nur im Spiel haben die immer gemacht )!Aber das schönste war Lieschen Müller !Sie hab ich erst am nächsten Morgen im Park getroffen (Sie wartet immer am Parkeingang um die Morgenrunde mit den Hunden zu gehen ).Ich hab ihr schon im Park erzählt das ich ne Überraschung hab !Wir zur Tür rein sie den Zwerg sehen -die beiden haben sich ganz intensiv beschnüffelt dann hat sie ihn von oben bis unten abgeleckt und gleich darauf verdroschen!So als wollte sie sagen -bist du es wirklich -ich freu mich -aber wo warst du Blödmann solange ?
Sie haben sich dann erstmal den Bauch vollgeschlagen und sind dann wie immer zusammen abgezogen-ein Bild für die Götter ! als wär er nie weggewesen !
Ich werd mal berichten wie es weiter geht !
Liebe Grüsse Sabine
Binchen
 
Beiträge: 248
Registriert: So 13. Mär 2005, 10:28

Beitragvon Binchen » Mo 12. Mai 2008, 08:54

Übrigens ist die Stelle wo ich ihn fand nur ca. 150 Meter Strasse von mir weg ,durch den Park sind es vielleicht 250 Meter.Ich denke sie hatten ihn solange im Haus.Ich gehe dort täglich 2 manchmal sogar 3 Mal lang.Sonst hätte ich ihn garantier schon früher gesehen.
Binchen
 
Beiträge: 248
Registriert: So 13. Mär 2005, 10:28

Beitragvon Petra&Hund » Mo 12. Mai 2008, 09:04

Hallo Sabine,

nimm es ddoch den Leuten nicht übel. Wegen Katzen wird gesetzlich gesehen kein Wirbel gemacht. Es sind Fundsachen. Die Tierheime sind auch voll. Möglicherweise waren das die Beweggründe deine Katze anzufüttern und keine Fundmeldungen rauszugeben. Ich denke es ging deiner Mietze dort wo sie war nicht schlecht. Und deine kleine Katze hat von nun an möglichweise einen Zweitwohnsitz. Allerdings wird deine Katze dir sagen wo der ist. Bei den Findern oder bei dir.

Lg petra
Petra&Hund
 
Beiträge: 269
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 12:01

RE:

Beitragvon Chiyo » Mo 12. Mai 2008, 12:30

[quote][i]Original geschrieben von Petra&Hund[/i]
nimm es ddoch den Leuten nicht übel.
[/quote]
Das soll wohl ein schlechter Witz sein? Wenn man sich wochenlang Sorgen macht, wochenlang sucht - und dann soll man nicht sauer sein? ;(
Die Leute hätten Binchen viel Kummer erspart, wenn sie sich gemeldet hätten.

Wenn Spencer plötzlich weg wäre!!! :weinen:

Natürlich kann es sein, daß der Kater sich ein neues Zuhause gesucht hat. Das wird sich ja zeigen, ob er wieder zu Binchen zurück kommt oder wieder verschwindet. Vielleicht ist er dort Einzelkater und muß sein Zuhause nicht mit anderen teilen. Das wäre natürlich ein guter Grund für einen Umzug. :-)
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon Petra&Hund » Mo 12. Mai 2008, 15:45

War in keinster Weiße scherzhaft gemeint.
Der Katze ging es nicht schlecht.
Ich lebe seit über 40 Jahren mit Katzen zusammen und habe schon als Kind gelernt das Katzen oft zeigleißig fahren. Wenns den Tigern dabei gut geht. Was solls.
Wir lieben doch unsere Katzen wegen ihrer eigenwilligen Art.



LG Petra

Ps, ich wäre genauso traurig wie Sabine oder jeder andere wenn eine meiner Katzen plötzlich weg wäre. Ich hätte auch die schlimmsten Sorgen. Wäre aber heilfroh wenn ich erfahren würde das sich jemand liebvoll um sie gekümmert hat.
Petra&Hund
 
Beiträge: 269
Registriert: Mi 28. Feb 2007, 12:01

Beitragvon Binchen » Di 13. Mai 2008, 09:09

Hallo !
Bis jetzt hat er sich noch nicht wieder vom Acker gemacht !
An den vielen Katzen liegt es denk ich nicht -mit denen versteht er sich prächtig!
Seelisch ging es ihm wohl nicht schlecht aber der Pflege zustand naja !Er hat mächtig abgenommen und das Fell ist auch nicht besonders schön !Aber gut das mag am Frühling liegen -Haarwechsel und zum Sommer werden Katzen sowieso dünner!Jedenfalls muss er dort wohl Bettverbot gehabt haben er kommt nicht mehr mit rein ;( !
So gross kann die Liebe jedenfalls nicht sein !Es hängen bis jetzt weder Zettel aus noch haben sie im TH angerufen !Wir werden sehen!
LG Sabine
Binchen
 
Beiträge: 248
Registriert: So 13. Mär 2005, 10:28

Nächste

Zurück zu Alles Mögliche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron