Katzenkinder

Für alle anderen "katzigen" Themen

Katzenkinder

Beitragvon Bär » Fr 29. Mai 2009, 13:58

[IMG]http://clicker.inter-dev.de/img/clicker4a1fe8be2eb3f.jpg[/IMG]

[IMG]http://clicker.inter-dev.de/img/clicker4a1fe8ddab2c9.jpg[/IMG]

[IMG]http://clicker.inter-dev.de/img/clicker4a1fe9b40960e.jpg[/IMG]

Das gelbe Katerchen vorn und die dreifarbige Glückskatze werden meine! (**) (**) (**)
Wir brauchen auf dem Hof wieder Mausefänger-Nachwuchs, unser alter 16-jähriger Kater hat langsam Altersteilzeit...
Bär
 
Beiträge: 179
Registriert: Sa 22. Jan 2005, 21:35

Beitragvon Bummi-Mutti » Fr 29. Mai 2009, 14:05

OH NEIN!!!!!
Die sind ja herzallerliebst!!!

will ich ALLE haben!! :D
Bummi-Mutti
 
Beiträge: 1338
Registriert: So 31. Jul 2005, 12:25

Beitragvon Crime » Di 2. Jun 2009, 10:08

Nix da die dreifarbige nehm ich. Gibts eigentlich gute günstige Medis gegen Katzenallergie? Da bräuchte ich nämlich dann was. Aber für so ne süße isses das Wert.
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Beitragvon Chiyo » Di 2. Jun 2009, 10:59

Prima. Dann bliebe das süße schwarze Kerlchen mit der weißen Stupsnase ja für mich. :D

Ach, Kätzchen sind einfach zum Dahinschmelzen ... (**) (**) (**) (**) (**) (**) (**)
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon Bär » Di 2. Jun 2009, 12:13

Ja, die Qual der Wahl... 8-| aber zwei sind dann doch genug.
Bin mal gespannt, wie das mit Hund und Katzenkindern geht. Don kennt ja zwar schon Katzen, mit unserem alten Kater versteht er sich bestens, und der Kater auch mit ihm. Aber zwei so kleine kleine Racker?
Bär
 
Beiträge: 179
Registriert: Sa 22. Jan 2005, 21:35

Beitragvon Maggy » Di 2. Jun 2009, 12:38

Auch haben will (**)

Ich glaube älterer Hund + junge Katzen geht besser als altere Katze und junger Hund - oder?

Obwohl bei uns war es ja so Katze 5 und Louis war Welpe... aber Tommy war bei seiner früheren Familie an Hunde gewöhnt.

Viel Spaß!
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Hundekeks » Di 2. Jun 2009, 13:55

Sind die süüüüüüüüüüüüß!

Ich hoffe nur, die haben nicht so einen Spieltrieb wie meine. Die hat (knapp ein Jahr alt jetzt) nämlich gerade entdeckt, dass man Mäuse auch fangen und essen kann. An sich prima, nur... heute nacht spielte sie 40min mit der Maus, bevor die Arme es dann endlich überstanden hatte. Ich konnte das Gepieps echt kaum noch mit anhören, aber ich hab mir verkniffen, mich da einzumischen, denn sie soll ja Mäuse fangen, sonst brauchen wir das Giftzeugs und das wollen wir hier nicht haben. Wie bringt man der Katze bei, dass man das Ganze auch schneller angehen kann? Arme Mäuschen, echt.
Hundekeks
 
Beiträge: 1082
Registriert: Sa 13. Sep 2008, 20:27

Beitragvon Maggy » Di 2. Jun 2009, 14:31

Was macht Kira dann?

Also wir hatten mal die Situation, daß der Kater mit der Maus im Flur spielte. Wegen dem Lärm hab ich nachgucken wollen was wohl ist. Louis mir auf den Fersen....und beim nächsten hochschmeißen der Maus - schwupps hatte Louis diese aufgefangen und er rückte diese nicht mehr raus. Da war er so 6 Monate alt. Ich glaube heute würde er sie mir geben.

Hat den Kater aber erst mal kuriert. Er brachte keine Maus mehr mit, lange Zeit.

Aber gestern lag ein toter Vogel im WZ :( Den kann ja nur der Kater mitgebracht haben - aber fressen wollte keiner den. Entsorgen durfte ich ihn, mitsamt den herumfliegenden Federn.... legga!
Maggy
 
Beiträge: 1642
Registriert: So 31. Aug 2008, 16:21

Beitragvon Hundekeks » Di 2. Jun 2009, 15:55

Tja, was macht Kira? Normalerweise rennt sie immer hin, wenns irgendwo Zoff gibt und geht dazwischen. Zum Beispiel wenn sich die Katzen streiten, dann splittet sie immer.

In ähnlicher Weise rennt sie hin, wenn die Katze das Mäuschen mitbringt, allerdings bin ich mir da über ihre Absichten nicht ganz im Klaren. Sie rennt hin und bellt, die Katze zieht sich mit ihrer Maus zurück und brummt. Greift man nicht ein, kann das ne ganze Weile so weiter gehen.

Deswegen lass ich Kira nicht mehr hin, denn jede Nacht Theater- das geht nun wirklich nicht. Seither wird sie gelobt, wenn sie bei diesem Schauspiel im Körbchen verbleibt. Ab und an braucht es noch ein "Nein" wenn sie losstürzen will. Aber Fakt ist, die Katze ist von Kiras Aktivitäten nicht beeindruckt und Kira hat noch keine Beute gemacht (was auch so bleiben soll).
Hundekeks
 
Beiträge: 1082
Registriert: Sa 13. Sep 2008, 20:27

Beitragvon Bär » Di 2. Jun 2009, 19:07

Das mit dem Mäuse-Mitbringen kenn ich auch noch von meinen vorherigen Katern.
Inklusive Möbelrücken und selbst Mäusejagen nachts um eins, da Kater Körnchen die - lebend - mitgebrachte Maus drinnen laufen lassen hatte und sich freute, dass Frauchen endlich mitspielt 8-|

Beim Mäuse-Spielen wird Don sofort mitmachen! Manchmal denk ich ja, er wär dazu einfach zu hibbelig, aber draußen auf dem Feldweg hat er rasanterweise schon mal ne Maus gefangen.
Bär
 
Beiträge: 179
Registriert: Sa 22. Jan 2005, 21:35

Nächste

Zurück zu Alles Mögliche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast