Habt ihr eine Katze?

Für alle anderen "katzigen" Themen

Beitragvon Chiyo » Di 3. Feb 2009, 13:54

Ach, sind die beiden süß. Es gibt doch wirklich nichts Schöneres auf der Welt als getigerte Katzen. (**)

Die Sache mit dem Clopapier würde ich dem Mäuschen aber abgewöhnen. Das wird schließlich für Dringenderes benötigt. :-)

Spencer ist großer Snookerfan.
[IMG]https://www.lakieforum.de/pics/0901januar/spencersnookerPC140002.jpg[/IMG]
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon Pauline » Di 3. Feb 2009, 14:49

Ich liebe rote Katzen - obwohl´s ja meistens Kater sind. Die beiden hier sind Moritz und Tino. Leider beide im letzten Jahr kurz hintereinander über die Regenbogenbrücke gegangen.
Ich vermisse sie so sehr, die zwei Chaoten ;(

[IMG]https://clicker.inter-dev.de/img/clicker498859073f4a4.jpg[/IMG]

LG
Claudia


Pauline
 
Beiträge: 88
Registriert: So 16. Nov 2008, 17:59

Beitragvon Jolinar » Di 3. Feb 2009, 15:09

Bei meinem Mäuschen haben auch alle erst gedacht, dass es ein Kater ist :-)
Ich muss dazusagen, dass die Kleine auch einen breiteren Kopf hat wie mein Tiger. Was ja eigentlich auch eher bei Katern der Fall ist. Mein Tierarzt war ganz überrascht, als er dann gesehen hat, dass es ein Mädchen ist ;-)

Meine erste Tierärztin scheint das gar nicht bemerkt zu haben, als ich mit den Beiden zum impfen dort war. Mäuschen hatte anfangs noch einen "männlichen" Namen und die Tierärztin hat nichts gegenteiliges gesagt :nachdenklich:
Ich konnte sie mir die ersten Tage nicht so gut ansehen, weil sie anfangs extrem scheu war und ich wollte sie auch nicht auf meinen Arm "zwingen"...

Bis sie dann irgendwann zutraulich wurde. Da habe ich mich dann doch etwas gewundert... :-)
Jolinar
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 30. Jan 2009, 10:52

Beitragvon MaliLucy » Di 3. Feb 2009, 18:40

Oh oh, Hund und Katz... bei uns is das sone Sache....

Meine Ma hatte schon immer Katzen, so zwischen 4 und 6 Stück. Dann kam unser erster Hund dazu, der sich von Welpe an gut mit den Katzen vertragen hat. Die Katzten hatten allerdings am Anfang so ihre Probleme und haben sich stark zurück gezogen, das legte sich dann allmählich wieder. Witzig fand ich, dass meine Ma einen Kater hatte, der Rest waren Weibchen. Der Kater (blöder Sack) hat andere Kater nich etwa vertrieben, sondern schön zugesehen, wie alle Kater der Nachbarschaft in der Saison kamen, um die Mädels zu vergewaltigen ;D Das änderte sich schlagartig als der Hund dazukam. Der Hund hat ganz genau sortieren können, wer zur Familie gehört, der Rest wurde gnadenlos vertrieben :D Einmal hat der Hund ein mega Theater wegen einer schwarzen Katze gemacht, die außen auf einem Fensterbrett rumsaß. Wir dachten, es wäre unser schwarzer Kater..... war er aber nich.... Menschen können schon doof sein :-)

Mit meinen Malimädels ist es ein Stück schwieriger. Die sind bei mir ohne Katzen aufgewachsen und sind der festen Überzeugung, dass Katzen auf dieser Welt überflüssig sind. Wild und alles mögliche andere jagbare aus Hundesicht hab ich super in den Griff bekommen, aber Katzen ;( Am Anfang waren Besuche bei meiner Ma eine Tortour, weil die so blitzschnell sein konnten... Wenn sie die Katze eher gesehen haben, hatte ich keine Chance....half nur ständige Absicherung durch Leine. Mittlerweile sind wir so weit, dass die Hunde die Katzen in der Wohnung völlig ignorieren und auch alleine ohne Aufsicht die Katzen auf dem Sofa einfach schlafen lassen. Draußen klappt es bei meiner Ma zu 80% auch. Fremde Katzen sollten noch immer schnell auf den Baum...

Nächste Woche zieh ich auf einen Bauernhof in eine nette kleine Wohnung mit super Vermietern. Jetzt hab ich zwei Sachen die mich beschäftigen: Auf dem Hof läuft ne alte Katze rum, die dort ihr Futter bekommt. Is keine Hauskatze von den Vermietern, aber ich muss die Augen am Anfang extrem offen halten um meinen Hunden zu vermitteln, dass das kein BARF ist. :-o Und ich liebäugel auch mit ner Katze. Mich faszinieren die Main Coons so und bei dem Umfeld, was ich ab nächste Woche habe, hätte es ne Katze schon schön bei uns. Müsste das nur den Hunden beibiegen und der Katze würde ich gern beibringen, dass sie sich tagsüber draußen verlustigt.... Schaun wir mal, erstmal muss ich umziehen...

LG Yvonne
MaliLucy
 
Beiträge: 312
Registriert: So 18. Mai 2008, 08:57

Beitragvon Crime » Mi 4. Feb 2009, 09:21

Das mit den Geschlechtern kenn ich. Einer meiner Freunde hatte auch mal ne Katze. Die hieß tja wie hieß die nochmal louisa oder so ähnlich weil alle dachten es wäre ein weibchen. Dann wollten sie sie mit 2 Jahren kastrieren lassen weil sie so gestunken hat und plötzlich stellt der tierarzt fest ist keine katze ist ein kater :-) :-)

den namen hat er sein ganzes leben lang behalten und war immer wieder ne lustige anekdote.

Mir gefallen übrigens die roten auch super. Die grau-getiegerten mag ich selber nit so. Bin da mehr so der buntere typ :D
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

RE:

Beitragvon Chiyo » Mi 4. Feb 2009, 10:08

[quote][i]Original geschrieben von Crime[/i]
plötzlich stellt der tierarzt fest ist keine katze ist ein kater :-) :-) [/quote]
Für sowas gibt´s eigentlich nur 3 Entschuldigungen: Entweder waren die Leute blind oder der Kater war so scheu, daß man nie näher als 50 Meter an ihn ran kam - oder er hatte innenliegende Hoden. :-) :-o 8-|

Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon Jolinar » Mi 4. Feb 2009, 10:31

Stimmt, soetwas gibt es auch. Unser Hengst wurde uns auch als Wallach verkauft. Wir haben uns gewundert, dass er eines Tages auf unsere Lady los ging. Der Tierarzt hat dann bestätigt, dass bei ihm die Hoden nach innen gewachsen sind...
Jolinar
 
Beiträge: 9
Registriert: Fr 30. Jan 2009, 10:52

Beitragvon Tamy » Mi 4. Feb 2009, 14:44

Noch habe ich keine Katze - aber vielleicht im nächsten Frühjhar...
Tamy
 
Beiträge: 207
Registriert: Di 25. Sep 2007, 14:54

RE:

Beitragvon Chiyo » Mi 4. Feb 2009, 15:34

[quote][i]Original geschrieben von Crime[/i]
Mir gefallen übrigens die roten auch super. Die grau-getiegerten mag ich selber nit so. Bin da mehr so der buntere typ :D [/quote]
Für mich ist der Gesichtsausdruck wichtig. So

[quote][i]Original geschrieben von Jolinar[/i]



[IMG]https://clicker.inter-dev.de/img/clicker4988482002a1f.jpg[/IMG]

[/quote]

kann nur eine getigerte Katze gucken. :-) Eine schwarze schafft das nicht. :-o

Ab besten ist es natürlich, wenn man so viel Platz hat, daß man jede Menge Katzen in allen erdenklichen Farben halten kann. Auch wenn Katzen das ganz anders sehen, gilt: je mehr, je besser. :)
Chiyo
 
Beiträge: 2559
Registriert: Mo 22. Dez 2003, 13:41

Beitragvon Crime » Do 5. Feb 2009, 09:00

Ja stimmt ganz viele wäre wunderbar. Ne schwarze süße, ne schwarze mit ein wenig weiß, ne rote, ne tricolor usw.

Naja erstmal muss ich an meiner Katzenallergie arbeiten bevor ich da auch nur im ansatz anfang drüber zu schwärmen. 8-|
Crime
 
Beiträge: 4059
Registriert: Fr 2. Feb 2007, 17:12

Vorherige

Zurück zu Alles Mögliche

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron